Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Praxisprojekt "Eisige Zeiten"

Der Winter hält viele Phänomene bereit: Schneeflocken, Eiszapfen, zugefrorene Teiche. In der kalten Jahreszeit gibt es viele Gelegenheiten für Kinder, naturwissenschaftliche Erfahrungen zu sammeln.

Schneelandschaft
Eine Schneelandschaft lädt zum Experimentieren ein © Dick Mudde, wikimedia

Expeditionen im Winter

Passend zu den Wintermonaten geht es in diesem Praxisprojekt um das Element Wasser und seine Aggregatzustände, um Eisberge und um den Lebensraum der Polargebiete. Beim gemeinsamen Experimentieren lernen die Kinder die Eigenschaften von Eis kennen und überlegen, wo es ihnen in ihrer eigenen Lebenswelt begegnet.

Projekt-Kurzinfo

Thema: Eisige Zeiten - Phänomene im Winter

Zielgruppe: Kindergarten, Vorschule, Grundschule (Sachunterricht)

Zeitraum: je nach Umsetzung zwei Stunden bis zwei Tage

Eigenschaften von Wasser – mal fest, mal flüssig

Wasser ist außergewöhnlich: Es ist das einzige Element der Welt, das wir in der Natur in all seinen drei Zustandsformen antreffen können! Als flüssiges Wasser bildet es Meere und Flüsse, als festes Eis schneit es auf uns herab und bietet den Eisbären Lebensraum und als gasförmiger Wasserdampf verdunstet es aus Regenpfützen.

Wenn die Temperatur unter null Grad Celsius sinkt, dann gefriert Wasser zu hartem, festem Eis. Die kleinsten Teilchen des Wassers, die im flüssigen Wasser noch locker nebeneinander liegen und sich frei bewegen, ordnen sich bei einer Temperatur ab dem Gefrierpunkt in einer regelmäßigen Struktur an und halten aneinander fest. So wird das flüssige Wasser zum festen Eis – ob bei Eiszapfen an der Straßenlaterne oder den riesigen Eisbergen.

Auch Schnee ist gefrorenes Wasser. Wenn die feinen Wassertropfen der Wolken gefrieren, entstehen wunderhübsche sechseckige Eiskristalle. Sie verbinden sich untereinander zu Schneeflocken und fallen zur Erde.

Lernziele

Die Kinder...
...lernen die Eigenschaften von Schnee und das Verhalten von Wasser bei Wärme und Kälte kennen
...werden für die Themen Eisberge und Erderwärmung sensibilisiert
...erhalten einen Einblick in die Arbeit eines Klimaforschers
...üben sich beim Experimentieren mit Eis und Schnee im genauen Beobachten und Beschreiben

     

Module des Praxisprojekts:

  • Eisberge - Giganten aus Eis
    Hier erfahren Sie mehr über das Phänomen Eisberge und über die Arbeit von Wissenschaftlern in der Antarktis.
  • Singspiel und Vorlesegeschichte
    Ein Pinguin-Reimspiel nimmt Kinder mit an den Südpol und mittels einer Vorlesegeschichte können sie die Reise einer Schneeflocke nachvollziehen.

 

Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube