Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Netzwerk Handwerkskammer Dresden

Dresdner Duftwerkstatt: Revier für Spürnasen

Das Deutsche Hygiene-Museum und Trainerinnen im Netzwerk der Handwerkskammer Dresden haben gemeinsam Forscherideen für kleine Spürnasen in die Sonderausstellung "Die Leidenschaften. Ein Drama in fünf Akten" integriert. Wie funktioniert Riechen? Wie nehmen wir Duft wahr? Wie beeinflussen Düfte unseren Alltag? Und können auch Gefühle duften?

Foto: Deutsches Hygiene-Museum Dresden
Ob uns ein Geruch gefällt oder nicht, ist nicht angeboren, sondern erlernt. (Foto: Deutsches Hygiene-Museum, Oliver Killig)

Düfte und Gerüche spielen eine wichtige Rolle im Zusammenhang mit leidenschaftlichen Gefühlen. Das Deutsche Hygiene-Museum und die Handwerkskammer Dresden hatten daher die Idee zu dem Bildungsprojekt "Können Gefühle duften?", das sich speziell an Kita- und Grundschulkinder richtet. Außerdem entwickelten die Trainerinnen Maya Hohle und Kerstin Titzler gemeinsam mit Mitarbeitern des Museums einen Spezial-Workshop "Dufte Experimente" für pädagogische Fachkräfte. Bei den Workshops im Museum erfahren sie, wie sie gemeinsam mit Kindern den Geruchsinn erkunden und mit allen Sinnen zum Thema Duft und Gefühle experimentieren und forschen können. Bei einem Rundgang durch die Ausstellung können die Pädagogen und Kinder zum Beispiel „Düfte des Alltags“ in einem Puzzle in Bildern, Farben und Gegenständen bewerten und zuordnen. Empfindet man einen der Gerüche vielleicht als eklig? Wenn ja, warum?

Die Veranstaltungen bietet das Netzwerk noch bis 30. Dezember 2012 an. Anmeldungnen zum Spezial-Workshop sind über das Netzwerk möglich.

 

 

 

 

Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube