Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Netzwerk ASB Regionalverband Mittel-Brandenburg e.V.

Vor Ort mit Ministerin Martina Münch

Am 11. Juni 2012 besuchte Brandenburgs Bildungsministerin Dr.

Martina Münch die kleinen Forscher der ASB-Kita "Friedrich Fröbel" in Königs Wusterhausen. Gemeinsam mit Landrat Stephan Loge, Sozialdezernent Carsten Saß und der SPD-Landtagsabgeordneten Sylvia Lehmann informierte sie sich über das "Haus der kleinen Forscher" in Dahme-Spreewald.

Foto: Stiftung Haus der kleinen Forscher
v.l. Katrin Schmeer und Bettina Münch freuen sich gemeinsam über die große Neugier kleiner Forscher (Foto: ASB Regionalverband Mittel-Brandenburg e.V.)

Der ASB Regionalverband Mittel-Brandenburg betreut die Kitas im Landkreis Dahme-Spreewald. Koordinatorin Katrin Schmeer berichtete der Ministerin von der erfolgreichen Arbeit des Netzwerkes, das im September 2011 seine Arbeit aufnahm und innerhalb dieser Zeit bereits 90 Erzieherinnen und Erzieher weitergebildet hat. Das wiederum bedeutet, dass hier mittlerweile in 47 Einrichtungen geforscht wird.

"Wir unterstützen die Kinder in ihrer Neugier", erklärte Katrin Schmeer das einfache Prinzip ihrer Arbeit und demonstrierte den anwesenden Gästen, was Forschen in der Kita bedeutet: Mit einer Filtertüte, einem schwarzen Stift und etwas Wasser trat sie den Beweis an, dass sich Schwarz aus verschiedenen Farben zusammensetzt. Die Ministerin sah im Anschluss den Kindern beim Experimentieren im Garten der Kita über die Schulter. "Es ist faszinierend", sagte Münch, die sich diesen Forscherdrang auch für Schüler wünschen würde. "Schüchterne Kinder tauen beim Forschen auf und experimentieren selbstbewusst." so die Erfahrung der Kita-Leiterin Martina Abel.

Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube