Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Fachtag des Netzwerks "Kleine Forscher in Bremer Grundschulen"

"Flucht macht GrundSchule"

Integration, Vielfalt und Bildung für Nachhaltige Entwicklung – auf dem Fachtag "Flucht macht GrundSchule" vom Netzwerk "Kleine Forscher in Bremer Grundschulen" haben es die Referenten geschafft, diesen Bogen gekonnt zu schlagen und alle Themen miteinander in Bezug zu setzen.

Kinderzeichnung: Zwei Menschen halten ihre Hand vor einer Weltkarte
Viele Bremer Grundschullehrerinnen und -lehrer stehen vor der großen Herausforderung, geflüchtete Kinder in ihre Klassen zu integrieren.

"Die Welt wächst im Prozess der Globalisierung immer weiter zusammen", erläuterte Evamaria Meevissen, Netzwerkreferentin des Netzwerks "Kleine Forscher an Bremer Grundschulen" und Organisatorin des Fachtags: "Der Klimawandel und seine Folgen, wirtschaftliche Prozesse oder Krieg und Gewalt führen zu Migrationsbewegungen, die nicht vor Ländergrenzen haltmachen."

Herausforderung an Grundschulen: Die Integration geflüchteter Kinder

Viele Bremer Grundschullehrerinnen und -lehrer stehen vor der großen Herausforderung, geflüchtete Kinder in ihre Klassen zu integrieren; der Fachtag bot gezielte Unterstützung, Fachwissen und praktische Ideen für das Miteinander und gemeinsame Lernen aller Kinder an den Schulen.

Am Vormittag setzten Ellen Reichel (UNICEF Bremen), Heidi Niehus und Katharina Hoffmann (Bildung trifft Entwicklung, Regionale Bildungsstelle Nord) sowie Prof. Meike Wulfmeyer von der Universität Bremen Impulse zum Thema Vielfalt, Nachhaltigkeit und Integration.

Ausstellung "Schwarz ist der Ozean" von Serge Palasie
Die Ausstellung von Serge Palasie verdeutlicht, in welchem geschichtlichen Zusammenhang "Sklavenhandel, Kolonialismus und volle Flüchtlingsboote vor Europas Küsten" stehen.

"Klimagase im Backteig"

 In sieben Workshops konnten sich die Pädagogen und Pädagoginnen nachmittags Tipps und Ideen für den eigenen Unterricht holen. Das konnten Forscher-Tipps bei "Klimagase im Backteig" sein, Ideen, wie sich mehrsprachige Bilderbücher in den Schulalltag integrieren lassen oder auch das "Erleben" von Migration anhand von Ein- und Auswanderungsbiografien, wie sie Andrea Grahl vom Deutschen Auswandererhaus Bremerhaven vorstellte.

Serge Palasie vom "Eine Welt Netz NRW" rundete den Fachtag mit seiner Ausstellung "Schwarz ist der Ozean" ab, indem er erläuterte, "wie Sklavenhandel, Kolonialismus und volle Flüchtlingsboote vor Europas Küsten" geschichtlich miteinander in Bezug gebracht werden können.

Bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern war der Wunsch nach weiterer Vernetzung und der Möglichkeit, Ideen und Erfahrungen im Bereich Integration auszutauschen, nach diesem Fachtag groß.


Zertifizierung

Das Netzwerk "Kleine Forscher in Bremer Grundschulen" nutzte den Fachtag, zwei Grundschulen als "Haus der kleinen Forscher" zu zertifizieren. Pädagoginnen und Pädagogen der Grundschule Stichnathstraße und der Grundschule Borgfeld nahmen ihre Plaketten entgegen - letztere bereits zum zweiten Mal.

Zertiftizierung: Pädagogen erhalten die Plakette "Haus der kleinen Forscher" für ihre Grundschule
Pädagoginnen und Pädagogen der Grundschule Stichnathstraße und der Grundschule Borgfeld erhalten ihre Plakette als "Haus der kleinen Forscher".
Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube