Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Michael Fritz übernimmt Vorsitz im Vorstand der Stiftung

Michael Fritz
Michael Fritz

Zum 1. Dezember 2013 übernimmt Michael Fritz den Vorsitz im Vorstand der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“. Der gelernte Grund- und Hauptschullehrer ist ein enger Wegbegleiter des „Hauses der kleinen Forscher“.

Als bisheriger Geschäftsführer des ZNL TransferZentrum für Neurowissenschaften und Lernen der Universität Ulm hat er im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitforschung mehrere Studien und Expertisen für die Stiftung verfasst. Seit 2008 ist er Mitglied des Kuratoriums, derzeit als dessen stellvertretender Vorsitzender. „Ich freue mich außerordentlich, dass Michael Fritz als ausgewiesener Bildungsexperte die erfolgreiche Arbeit der Stiftung ‚Haus der kleinen Forscher' fortsetzen wird", so Prof. Dr. Jürgen Mlynek, Vorsitzender des Stiftungsrats.

Dr. Peter Rösner wechselt Anfang des kommenden Jahres als Leiter des privaten Internatsgymnasiums Louisenlund nach Schleswig-Holstein. Rösner verantwortete seit ihrer Gründung die Geschicke der Stiftung. In seiner Amtszeit entwickelte sich das „Haus der kleinen Forscher“ zur größten frühkindlichen Bildungsinitiative im Bereich Naturwissenschaften, Mathematik und Technik in Deutschland.

Mit Michael Fritz gewinnt die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ einen Experten im Bildungsbereich als neuen Vorstandsvorsitzenden. Fritz hat nach zwei Positionen als Schulleiter in Baden-Württemberg mit dem Neurowissenschaftler Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer im Jahr 2004 das ZNL konzipiert und aufgebaut. Seine inhaltlichen Arbeitsschwerpunkte dort liegen in der Bildungsforschung, der Schulentwicklung und der Lehrerfortbildung. Er hat von dort aus wesentliche Impulse für ein modernes Verständnis von „Lernen“ gegeben. Das Projekt „Bildungshaus 3-10“ wird im ZNL koordiniert. Unter seiner Verantwortung hat das ZNL mehrere Studien von zentraler Bedeutung vorgelegt, beispielsweise zur Wirkung von Sprachförderprogrammen im Kindergarten oder zur Arbeitsweise wichtiger MINT-Initiativen in Deutschland. Fritz: „Ich freue mich, durch meine neuen Aufgaben mit einem gut eingespielten und multidisziplinär besetzen Team auch weiterhin Bildung in Deutschland mit zu gestalten.“

Gemeinsam mit 230 Netzwerkpartnern in den Städten und Regionen Deutschlands erreicht die Stiftung mit ihren Angeboten Fach- und Lehrkräfte aus rund 27.000 Kitas, Horten und Grundschulen bundesweit. Die für den Elementarbereich gestartete Initiative wird im Sinne anschlussfähiger Bildungsketten seit 2011 auch für Kinder im Grundschulalter geöffnet. Unter dem Dach des „Hauses der kleinen Forscher“ engagieren sich eine Vielzahl an Unterstützern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft für bessere Bildungschancen von Mädchen und Jungen in den genannten Bereichen.

Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube