Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

v.l. Dr. Wolfgang Dippel (Hessisches Ministerium für Soziales und Integration), Ute Schmidt (Hessisches Kultusministerium), Christina Mersch (Stiftung Haus der kleinen Forscher)

Zur Abschlussveranstaltung des Modellprojekts am 22. Januar 2015 kamen 300 Gäste aus hessischen Kitas und Grundschulen.

Mehrere Kita-Grundschul-Tandems stellten ihre Praxisideen für eine bessere Bildungskooperation vor.

Zusammenarbeit von Kita und Grundschule

MINT-Modellprojekt in Hessen erfolgreich beendet

Frankfurt am Main, 23. Januar 2015. In Hessen haben sich bisher 1.934 Kitas, 718 Grundschulen und viele weitere Bildungsorte zu 721 sogenannten Tandems zusammengeschlossen und auf diese Weise die Bildungslandschaft verändert. Tandem bedeutet, dass Kita und Grundschule inhaltlich stärker zusammenarbeiten und Lernprozesse übergreifend gestalten. Um diese Kooperationen zu stärken, hatten das Hessische Kultusministerium, das Ministerium für Soziales und Integration und die Stiftung "Haus der kleinen Forscher" Ende 2013 ein Modellprojekt unter dem Namen „Kleine Forscher entdecken MINT“ gestartet. Es wurde an der Frage gearbeitet, wie Kinder ihre MINT-Erfahrungen, die sie in der Kita gemacht haben, anschließend in der Grundschule weiter vertiefen können. Das "Haus der kleinen Forscher" brachte Fach- und Lehrkräfte aus Kitas und Grundschulen in gemeinsamen MINT-Fortbildungen zusammen, in denen es basierend auf dem Hessischen Bildungs- und Erziehungsplanes (BEP) um praktische Lösungen für übergreifende Lernprozesse und die Tandemarbeit ging.
Auf einer Fachveranstaltung am 22. Januar 2015 in Frankfurt am Main stellten mehrere Tandems zum Abschluss des Modellprojekts vor rund 300 interessierten Kita- und Grundschulpädagogen ihre selbst entwickelten Kooperationsideen vor. Mit den zahlreichen aktiven Tandems aus Kitas und Grundschulen und der Implementierung des BEP hat Hessen hervorragende Voraussetzungen für eine frühe lückenlose MINT-Bildung geschaffen.

Zertifizierungsfeier Hessen
v.l. Beate Löb, Martina Wieland (Lehrerin), Guido Seib (Schulleiter), Barbara Peiffer (Lehrerin), Thorsten Hitzel (Kathinka-Platzhoff-Siftung), Martina Schlegel (Schulamt Hanau) (c) Bildungspartner Main-Kinzig

Noch ein Erfolg: Erste Grundschule in Hessen zertifiziert

Die Brüder-Grimm-Schule in Steinau ist seit 18. Dezember 2014 die erste Grundschule in Hessen, die das Zertifikat "Haus der kleinen Forscher" trägt. Die Schule gehört zum Regionalen Netzwerk Main-Kinzig, das Beate Löb koordiniert. Zusammen mit ihrem Kollegen Uli Brenner bildet sie die Lehrer und Erzieher in der Region weiter. Hier können Sie weitere zertifizierte Einrichtungen im Umkreis suchen.

 

 

 

 

Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube