Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

"Gemeinsam die Welt entdecken" - aber wie?

Am 2. Dezember 2011 kamen über hundert pädagogische Fachkräfte aus Berlin ins Rote Rathaus. Die Stiftung "Haus der kleinen Forscher" hatte zusammen mit der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung zum fachlichen Austausch eingeladen.

ErzieherInnen in Berlin

Kinder sind neugierig und wollen die Welt und ihre Zusammenhänge verstehen. Dabei haben sie gegenüber Erwachsenen den Vorteil, dass sie neue Dinge unvoreingenommener angehen. Für Erwachsene besteht bei der Begleitung der Kinder bei diesem Prozess die Herausforderung, die Kinder nicht durch ihr eigenes Wissen in ihrem Forscherdrang einzugrenzen.

Die Stiftung "Haus der kleinen Forscher" veranstaltete zu diesem Thema in Kooperation mit der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung die Fachveranstaltung "Gemeinsam die Welt entdecken". Mehr als hundert Teilnehmerinnen und Teilnehmer, darunter viele aus den Piloteinrichtungen des Stiftungsprojekts "Sechs- bis zehnjährige Kinder", nahmen sich Zeit und folgten der Einladung.

Grußworte durch die stellvertretende Stiftungsgeschäftsführerin Christina Mersch und Corinna Berndt von der Senatsverwaltung eröffneten die Veranstaltung. Dr. Johanna Pareigis, Biologin, Autorin und Mutter von zwei Kindern, hielt einen Fachvortrag zum Thema "Anleitung zum Forschersein - Naturwissenschaften und Weltwissen für Kinder und Erwachsene". Sie gab Anregungen, wie pädagogische Fachkräfte und Eltern gemeinsam mit den Kindern Antworten auf Fragen an die Natur finden können. Die Stiftung "Haus der kleinen Forscher" wiederum nahm Anregungen aus der Praxis seitens der pädagogischen Fachkräfte mit, insbesondere für den Bereich Grundschule.

Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube