Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Pressemitteilungen

Bessere Bildungschancen für alle Kinder

Stiftung „Haus der kleinen Forscher“, DB Services und Hürriyet starten neues Projekt „Technikpaten“

Das neue Projekt soll Kinder aus sozial benachteiligten Stadtteilen frühzeitig für Technik begeistern und dabei mögliche Berufsperspektiven und Aufstiegsmöglichkeiten eröffnen bzw. aufzeigen. Insbesondere positive Rollenvorbilder mit Migrationshintergrund sollen als sog. Technikpaten Kita-Kinder und deren Eltern erreichen. Cem Özdemir, Bundesvorstand von Bündnis 90/Die Grünen, unterstützt das Projekt. In Frankfurt am Main geben die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“, DB Services GmbH und die türkische Zeitung Hürriyet gemeinsam den Startschuss.

Repräsentanten des Projekts bei der Auftaktveranstaltung in Frankfurt am Main. Auf dem Foto: Dr. Peter Rösner (2.v.r.), Cem Özdemir (3.v.r.), Dr. Mathias Afting (3.v.l.).

Frankfurt am Main, 26. Oktober 2011. Im neuen Projekt engagieren sich erfolgreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus technischen Berufen sowie Führungskräfte der DB Services GmbH als Technikpaten in Kitas, die an der frühkindlichen Bildungsinitiative „Haus der kleinen Forscher“ teilnehmen. Das Projekt konzentriert sich zunächst auf je fünf Kitas in den Ballungsräumen Berlin, Frankfurt am Main, Hannover, Köln, Nürnberg und Stuttgart.

„‘Aufstieg durch Bildung ist möglich‘, das ist die zentrale Botschaft, die die positiven Rollenvorbilder durch das Projekt ‚Technikpaten‘ Kindern und Eltern gleichermaßen vermitteln wollen“, so Dr. Matthias Afting, Geschäftsführer Personal der DB Services GmbH.

Bei der Auftaktveranstaltung in Frankfurt am Main sagt Unterstützer Cem Özdemir, selbst ausgebildeter Erzieher: „Ich halte es für wichtig, Kinder spielerisch an die Naturwissenschaften heranzuführen. Die Erfinder von morgen besuchen heute die Kitas und müssen entsprechend gefördert werden.“

Dr. Peter Rösner, Geschäftsführer der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“, betont die Ziele der Stiftung: „Wir wollen die Bildungschancen aller Kinder verbessern. Die Erfahrung hat gezeigt: Die Auseinandersetzung mit naturwissenschaftlichen Phänomenen und technischen Fragen fördert nicht nur die Neugier, Lern- und Denkfreude der Kinder, sondern auch ihre sprachliche, soziale und motorische Kompetenz. Patinnen und Paten können ihnen dabei gute Unterstützung bieten.“

"Dies wird auch die Integration fördern."
Die türkische Tageszeitung Hürriyet ist Medienpartner des Projekts. Chefredakteur Halit Çelikbudak findet: “Es ist wichtig, unsere Kinder schon im Kindergartenalter auf die Zukunft vorzubereiten. Dies gelingt uns, indem wir ihr Interesse für Technik und Naturwissenschaften wecken und darauf aufbauend auch berufliche Perspektiven vorstellen. Dies wird auch die Integration fördern.”

Die Bildungs- und Aufstiegschancen für Kinder in Deutschland sind noch immer stark von ihrem sozialen Hintergrund abhängig. Laut Nationalem Bildungsbericht 2010 besuchen besonders Kinder aus Familien mit Migrationshintergrund deutlich seltener höher bildende Schulen als ihre deutschen MitschülerInnen und bekommen nur halb so oft eine qualifizierte Ausbildung.

 

Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube