Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Pressemitteilungen

Positive Zwischenbilanz:
Ein Jahr kleine Forscher in der Grundschule

Seit einem Jahr läuft in Berlin und im Land Brandenburg die Pilotphase des Bildungsprojekts „Sechs- bis zehnjährige Kinder“ – damit ermöglicht die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ eine anschlussfähige Bildung von der Kita bis zur Grundschule. Unterstützt wird sie dabei durch eine zusätzliche Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Pädagogische Fachkräfte aus 54 Einrichtungen, mit denen die Bildungsinhalte seit Mai 2011 zusammen entwickelt und getestet werden, trafen sich heute zu einer ersten Zwischenbilanz. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Berlin ermöglicht nun weiteren interessierten Berliner Einrichtungen die Teilnahme an dem Projekt.

Berlin, 25. Mai 2012. Mithilfe von rund 80 pädagogischen Fachkräften aus den 54 Piloteinrichtungen sind mittlerweile zwei Workshop-Formate für Hort- und Grundschulpädagogen entstanden, die bereits durch ausgewählte Netzwerkpartner der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ in mehreren Teilen Deutschlands angeboten werden: „Technik: Bauen und Konstruieren“ sowie „Klänge und Geräusche“. Rund 500 Horte und Grundschulen nehmen diese Angebote bereits wahr und setzen sie im Nachmittagsbereich, in Forscher-AGs oder in Projektwochen mit Grundschulkindern um. „Durch das Projekt bekommen die Bereiche Naturwissenschaften und Technik einen noch wichtigeren Stellenwert in unserer Arbeit“, sagt Maria Spangenberg, Hort „Tausendfüßler“ in Schöneiche. „Und davon profitieren alle: die Kinder genauso wie wir als pädagogische Fachkräfte.“

„Wir freuen uns über das hohe Interesse, mit dem uns die pädagogischen Fachkräfte, ganz besonders in den Horten, von Anfang an begegnet sind“, so Dr. Peter Rösner, Geschäftsführer der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“. „Das zeigt uns, dass die Schaffung eines fließenden Übergangs unserer Angebote von der Kita zur Grundschule ein konsequenter und wichtiger Schritt war.“

Weitere Berliner Horte und Grundschulen zur Beteiligung aufgerufen
52 lokale Netzwerkpartner der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ unterstützen in der Pilotphase die Ausbreitung der Angebote auf den Grundschulbereich in ganz Deutschland. In Berlin sucht die IHK, eines der Modell-Netzwerke, Pädagoginnen und Pädagogen aus Horten und Grundschulen, die naturwissenschaftlich-technische Themen altersgerecht in ihre tägliche Arbeit integrieren und die Kinder auf Augenhöhe beim Forschen begleiten möchten. Dazu bietet die IHK Berlin regelmäßige Workshops an. Kontakt für interessierte Einrichtungen: IHK Berlin, Janine Dahlke, Tel. 030 31510 -324, janine.dahlke@berlin.ihk.de.

Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube