Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Deutschlands "Forschergeister 2014":
30 Kitas nominiert

Welche Kitas werden Deutschlands „Forschergeister 2014“? Aus mehr als 500 Bewerbungen hat die Jury die 30 gelungensten Kita-Projekte nominiert, die Mädchen und Jungen für die Welt der Naturwissenschaften, Mathematik oder Technik begeistert haben. Am 19. Mai werden die Deutsche Telekom Stiftung und die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung in Berlin die fünf Bundessieger auszeichnen.

Berlin/Bonn, 07. April 2014. Was macht der Wurm im Apfel? Wohin fließt das Badewasser? Warum kann ein Flugzeug fliegen? Alltagsfragen der Kinder waren Ausgangspunkt zahlreicher spannender Kita-Projekte, mit denen sich Erzieherinnen und Erzieher aus ganz Deutschland beim großen Wettbewerb der Deutsche Telekom Stiftung und der Stiftung "Haus der kleinen Forscher" beworben haben. Die hochkarätig besetzte Jury aus Wissenschaft und Praxis nominierte 30 Projekte, die nun die Chance auf die Auszeichnung haben. Die feierliche Preisverleihung findet am 19. Mai im Berliner Naturkundemuseum statt. Dort geben die beiden Stiftungen bekannt, welche fünf Kitas aus dem Kreis der Nominierten die bundesweite Auszeichnung "Forschergeist 2014" erhalten. Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka, Kuratoriumsmitglied der Deutsche Telekom Stiftung und Schirmherrin der Initiative "Haus der kleinen Forscher", wird die Preise überreichen.

"Wenn Kinder die Welt um sich herum entdecken und erkunden, beschäftigen sie sich immer auch mit mathematischen, naturwissenschaftlichen und technischen Fragestellungen. Das haben die zahlreichen qualitativ hochwertigen Bewerbungen zum "Forschergeist 2014" wieder deutlich gezeigt", erläutert Dr. Ekkehard Winter, Juryvorsitzender und Geschäftsführer der Deutsche Telekom Stiftung. "Es hat uns begeistert, wie Erzieherinnen und Erzieher die Fragen der Kinder in der Kita aufgreifen und daraus gemeinsam mit den Mädchen und Jungen spannende Projekte entwickeln, die sie in ihrer Neugier bestärken und zum Weiterforschen ermuntern", ergänzt Michael Fritz, Vorstandvorsitzender der Stiftung "Haus der kleinen Forscher".

Eine Beteiligung an dem mit insgesamt bis zu 80.000 Euro dotierten Wettbewerb war bis 23. Februar 2014 möglich. Insgesamt gingen bundesweit über 500 Bewerbungen ein. Zusätzlich zu den fünf Bundessiegern werden auch Landessieger gekürt. Alle Nominierten erhalten ein Preisgeld zur Förderung der naturwissenschaftlichen, mathematischen oder technischen Bildungsarbeit in der Kita.

Die Liste der Nominierungenhttp://www.forschergeist-wettbewerb.de und weitere Infos zum Wettbewerb "Forschergeist 2014" sowie eine Dokumentation der ausgezeichneten Projekte 2012 "Mit gutem Beispiel vorangegangen" finden Sie unter www.forschergeist-wettbewerb.de.

Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube