Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

„Haus der kleinen Forscher“ stellt Programm zur MINT-Bildung in Grundschulen in Südbrandenburg vor

Wie können Kinder schon früh optimal in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) gefördert werden? Auf dem Fachtag „MINT-Bildung für 6-10-Jährige“ heute in Großräschen stellt die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ ihr Fortbildungsangebot für Lehrerinnen und Lehrer vor. Die regionalen Partner Landkreis Elbe-Elster, das Jugend-forscht-Zentrum Lauchhammer und die IHK Cottbus wollen zukünftig allen Grundschulen in Südbrandenburg die Teilnahme am Programm ermöglichen.

Lehrkräfte aus dem südlichen Brandenburg

Großräschen, 11. März 2015. „Das ‚Haus der kleinen Forscher‘ setzt sich für Qualität in der frühen Bildung ein und möchte allen Kindern die alltägliche Begegnung mit Naturwissenschaften, Mathematik und Technik dauerhaft und nachhaltig ermöglichen. Wir möchten die Neugier und den Forschergeist der Kinder fördern und damit die Bildungschancen aller Kinder erhöhen“, so Michael Fritz, Vorstandsvorsitzender der Stiftung.
Rund 50 Lehrerinnen und Lehrer aus Südbrandenburg informieren sich auf dem Fachtag „MINT-Bildung für 6-10-Jährige“ in Großräschen über das Fortbildungsprogramm vom „Haus der kleinen Forscher“. Hier erfahren sie, wie sie Kinder kompetent beim Entdecken naturwissenschaftlicher, mathematischer und technischer Phänomene begleiten und dabei ihren natürlichen Forschergeist fördern. Die drei lokalen Netzwerkpartner der Stiftung in Südbrandenburg, der „Landkreis Elbe-Elster“, das „Jugend-forscht-Zentrum Lauchhammer“ und die IHK Cottbus bieten die Fortbildungen vor Ort an. Der Großteil der Kitas profitiert bereits vom Angebot, künftig soll auch allen Grundschulen in Südbrandenburg die Teilnahme ermöglicht werden. „Über 90 Prozent der Kitas im Landkreis Elbe-Elster machen bereits beim ‚Haus der kleinen Forscher‘ mit“, sagte Sebastian Hilbert, zuständiger Koordinator des Netzwerks im Landkreis: „Nun möchten wir auch die Grundschullehrkräfte von der Bildungsinitiative überzeugen. Wir versprechen uns einen Beitrag zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und des Standorts Südbrandenburg.“ Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS) erkennt das Angebot vom „Haus der kleinen Forscher“ als staatliche Lehrerfortbildung an.

 

 

 

 

Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube