Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Datenschutzhinweise

für personenbezogene Daten aus öffentlichen Quellen & persönlicher Übermittlung („Visitenkarten“)

Stand Datum: 01.10.2020

Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ legt bei der Verarbeitung einrichtungs- und personenbezogener Daten großen Wert auf Datenschutz und Datensicherheit und beachtet selbstverständlich die Vorschriften der Datenschutzgrundverordnung, des Bundesdatenschutzgesetzes sowie die weiteren Vorschriften des Datenschutzes.

Hinweis:
Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen einer Anmeldung zu einer unserer Veranstaltungen, digitalen Plattformen, Programmen oder Wettbewerben oder anderweitig, zum Beispiel als Trainer oder Trainerin, erhalten haben, gelten die dort in dem Zusammenhang angegebenen Datenschutzinformationen für Sie.

1. Geltungsbereich, verantwortliche Stelle Datenverarbeitung & Datenschutzbeauftragter

Wir erheben Ihre Daten aus öffentlichen Quellen oder wenn Sie uns diese, z.B. durch Weitergabe von Visitenkarten, persönlich zur Verfügung stellen.
Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen, also beispielsweise Namen, Anschriften, Telefonnummern, E-Mail-Adressen.
Verantwortliche für die Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten ist die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ (im folgenden „Stiftung“), unsere Kontaktdaten lauten wie folgt:

Stiftung „Haus der kleinen Forscher“,
  vertreten durch ihren Vorstandsvorsitzenden
  Michael Fritz
  Rungestraße 18
  10179 Berlin
  Telefon: 030 23 59 40 - 0
  E-Mail: info@haus-der-kleinen-forscher.de
  (die „Stiftung“)

externer betrieblicher Datenschutzbeauftragter
  HiSolutions AG
  Schloßstrasse 1
  12163 Berlin
  Telefon: 030 533 289 - 0
  E-Mail: datenschutz@haus-der-kleinen-forscher.de
 

2. Erhebung, Speicherung und Nutzung personenbezogener Daten

Wir erheben Ihre Daten aus öffentlichen Quellen, durch Kauf von öffentlichen Datenbanken (z.B. Politikerdaten / Oekl), Presseverteilerdatenbanken (z.B. Zimpel) oder durch eigene Recherche in digitalen oder Print-Medien, und wenn Sie uns diese persönlich zur Verfügung stellen, z.B. über die Weitergabe Ihrer Visitenkarte und in der Kommunikation mit unserem Haus. Sie möchten gerne wissen, aus welcher Quelle wir Ihre Daten konkret erhalten haben? Wenden Sie sich hierzu gerne unter den im Abschnitt 1. genannten Kontaktdaten an uns. Weitere Informationen erhalten Sie im Abschnitt 3. unter „Transparenz“.

Die folgenden personenbezogenen Daten bzw. Datenkategorien werden von der Stiftung hierbei erfasst, soweit vorhanden:

  • Stammdaten (Name, Vorname, Geschlecht, Titel)
  • Adress-/Kontaktdaten (Anschrift, Telefonnummer, E-Mail Adresse, Webseite)
  • Gruppenzugehörigkeit (Beruf/Funktion)
  • Arbeitgeberinformationen des Betroffenen (Name/Adresse)
  • Inhaltsdaten (E-Mails, Dokumente, Dateien, Telefon- & Gesprächsnotizen, übermittelte & erhaltene Nachrichten)
  • Veranstaltungsdaten (Art und Datum der Veranstaltung, Status – z.B. Buchung oder Teilnahme)

Die Speicherung der Daten erfolgt innerhalb des europäischen Rechtsraums.

Die gespeicherten personenbezogenen Daten, werden für die folgenden Zwecke genutzt:

  • Kontaktaufnahme mit Ihnen: zur Information über Stiftungszwecke, Gewinnung als Referent bzw. Referentin oder Teilnehmende auf einer Veranstaltung und als Botschafter bzw. Botschafterin der Stiftung. Gewinnung als Experte bzw. Expertin für die und zum fachlichen Austausch mit der Stiftung.
  • Zur Verfügung stellen spezifischer Inhalte: Anhand der Angabe Ihres beruflichen Hintergrunds (Beruf/Funktion, Art des Arbeitgebers, Region des Arbeitgebers) können wir Ihnen regionale und / oder berufsgruppenspezifische Inhalte zur Verfügung stellen und Sie über Kampagnen der Stiftung informieren.
  • Qualitätssicherung und Monitoring: Die Stiftung nutzt Ihre Daten anonymisiert bzw. stark pseudonymisiert, um ihre Veranstaltungsformate zu prüfen, zu verbessern und weiterzuentwickeln sowie zur Sicherstellung der Datenqualität und zur Erfolgskontrolle von Projekten und Veranstaltungen der Bildungsinitiative.


3. Datenverarbeitungsgrundsätze

Transparenz
Sie werden hier informiert, wie Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden. In der Regel sind Sie – sofern hierauf nicht bei der Datenerhebung gesondert hingewiesen wird – nicht dazu verpflichtet, ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen. Die Datenerhebung kann aber für den Abschluss und die Durchführung eines Vertrages (z. B. Teilnahme als Expertin oder Experte an Podiumsdiskussionen) erforderlich sein. Wenn Sie die erforderlichen personenbezogenen Daten in diesem Fall nicht zur Verfügung stellen, ist für Sie die Teilnahme u.U. nicht möglich.
Ihre personenbezogenen Daten werden nicht zur automatisierten Entscheidungsfindung verarbeitet.

Rechtmäßigkeit
Ihre personenbezogenen Daten werden aus öffentlichen Quellen erhoben oder wurden von Ihnen persönlich an uns weitergegeben (z.B. per Visitenkarte).
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der im Abschnitt 2. im Einzelnen genannten Verarbeitungen personenbezogener Daten sind das berechtigte Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO) und ggf. die Erfüllung rechtlicher Pflichten (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO). Zudem können Ihre Daten auch verarbeitet werden, wenn Sie Ihre Einwilligung gegeben haben (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO). Zur Vertragserfüllung werden Ihre Daten verwendet, wenn Sie aktiv mit der Stiftung zusammenarbeiten z.B. in Form von Teilnahmen an Veranstaltungen der Stiftung oder Expertenrunden (Art. 6 Abs. 1 lit. b).

Speicherbegrenzung
Ihre personenbezogenen Daten werden grundsätzlich nur solange gespeichert, wie dies für die oben genannten Verarbeitungszwecke erforderlich ist. Darüber hinaus können Ihre personenbezogenen Daten weiter gespeichert werden, wenn dies zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (z. B. gesetzlicher Aufbewahrungspflichten) erforderlich ist oder Ihre Einwilligung dazu vorliegt.

Weitergabe an Dritte
Ihre personenbezogenen Daten werden nur dann an andere Verantwortliche übermittelt, soweit dies zur Vertragserfüllung (z.B. Organisation einer Veranstaltung) erforderlich ist, der Verantwortliche oder der Dritte ein berechtigtes Interesse an der Weitergabe haben oder Ihre Einwilligung hierfür vorliegt. Auf Ihre Daten erhalten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stiftung für die o.g. Zwecke Zugriff.
Darüber hinaus kann eine Übermittlung an andere Verantwortliche erfolgen, aufgrund gesetzlicher Bestimmungen oder durch vollstreckbare behördliche bzw. gerichtliche Anordnungen.
Für bestimmte Leistungen (z. B. Versand von Newslettern, Archivierung, Softwarewartung, Migration von Daten) kann der Verantwortliche externe Dienstleister beauftragen. Diese sind von dem Verantwortlichen zur Vertraulichkeit und zur Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben verpflichtet.

Sicherheit
Die Mitarbeitenden des Verantwortlichen und die von diesem beauftragte Dienstleister sind zur Verschwiegenheit und Einhaltung der Bestimmungen der anwendbaren Datenschutzgesetze verpflichtet. Die Stiftung trifft alle erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen, um ein angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten und Ihre durch diese verwalteten Daten insbesondere vor den Risiken der unbeabsichtigten oder unrechtmäßigen Vernichtung, Manipulation, Verlust, Veränderung oder unbefugter Offenlegung bzw. unbefugtem Zugriff zu schützen. Die Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung ständig verbessert.
 

4. Ihre Rechte als betroffene Person

Im Folgenden werden Sie über Ihre Rechte informiert. Um ihre Rechte auszuüben, können Sie Ihren Verantwortlichen jederzeit kontaktieren. Dieser wird dann prüfen, ob die gesetzlichen Voraussetzungen (einschließlich möglicher Ausnahmen) des jeweiligen Betroffenenrechts erfüllt sind und Sie über den weiteren Fortgang informieren. Wenn Sie uns zur Ausübung Ihrer Rechte kontaktieren, stellen Sie bitte sicher, dass eine eindeutige Identifizierung Ihrer Person möglich ist. Kontaktdaten finden Sie im Abschnitt „1. Geltungsbereich, verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung sowie Datenschutzbeauftragter“.

Auskunftsrecht
Sie können Auskunft über die zu Ihnen gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen. Weitere Informationen zu diesem Recht enthält Art. 15 DSGVO.

Berichtigungsrecht
Sie können die Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten verlangen. Weitere Informationen zu diesem Recht enthält Art. 16 DSGVO.

Löschungsrecht
Weiterhin können Sie auch die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Weitere Informationen zu diesem Recht enthält Art. 17 DSGVO.

Einschränkung der Verarbeitung
Sie können auch verlangen, dass die Verarbeitung Ihrer Daten eingeschränkt wird. Weitere Informationen zu diesem Recht enthält Art. 18 DSGVO.

Datenportabilität
Zudem können Sie verlangen, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Weitere Informationen zu diesem Recht enthält Art. 20 DSGVO.

Widerspruch gegen die Datenverarbeitung
Zudem haben Sie das Recht, jederzeit der Datenverarbeitung zu widersprechen. Weitere Informationen zu diesem Recht enthält Art. 21 Abs. 1 DSGVO.

Widerspruch gegen Direktmarketing
Sie können außerdem jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu werblichen Zwecken einlegen. Weitere Informationen zu diesem Recht enthält Art. 21 Abs. 2 DSGVO.

Widerspruch der Einwilligung
Sofern Sie eine Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf bleibt hiervon unberührt.

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde
Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen. Sie können sich dazu z. B. an die Datenschutzbehörde wenden, die für Ihren Wohnort bzw. Ihr Bundesland zuständig ist oder an den für uns zuständigen Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit.

Die für die Stiftung zuständige Behörde ist:
  Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-
  Westfalen
  Kavalleriestraße 2-4
  40213 Düsseldorf
  Telefon: 0211/38424-0
  Telefax: 0211/38424-10
  E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

Hier finden Sie eine Übersicht aller Datenschutzaufsichtsbehörden für den nicht öffentlichen Bereich: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html


5. Änderung des Datenschutzhinweises
Wir behalten uns das Recht vor, unsere Datenschutzhinweise zu ändern. Bitte beachten Sie daher die jeweils aktuelle Version unseres Datenschutzhinweises.

Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube Haus der kleinen Forscher auf Instagram