Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

miniMINT - Kleine Forscher im Norden

miniMINT - Kleine Forscher im Norden

Moin!

Die gemeinnützige Stiftung "Haus der kleinen Forscher" engagiert sich seit 2006 mit einer bundesweiten Initiative für die Bildung von Kindern im Kita- und Grundschulalter in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik. Sie unterstützt mit ihren Angeboten pädagogische Fach- undLehrkräfte dabei, Mädchen und Jungen bei ihrer Entdeckungsreise durch den Alltag zu begleiten.

"miniMINT" - Kleine Forscher im Norden", so heißt das Netzwerk für Flensburg, Kreis Schleswig-Flensburg und Nordfriesland (Festland).
Die aktuellen Termine und noch mehr Informationen finden Sie auf der Seite unseres Netzwerkes:www.erfolg-im-beruf.de/mini-mint/

Wenn Sie Fragen haben oder sich gerne anmelden möchten, freue ich mich über eine Nachricht von Ihnen: n.meyer@if-talent.de


Viele Grüße

Nicole Meyer zu Schwabedissen

Angebot für die Landkreise

Schleswig-Flensburg, Nordfriesland, Flensburg

Aktiv in dem Bundesland

Schleswig-Holstein

Partner

miniMINT - Kleine Forscher im Norden
miniMINT - Kleine Forscher im Norden
miniMINT - Kleine Forscher im Norden
miniMINT - Kleine Forscher im Norden

Kontakt

Einrichtungstypen

KitaHortGrundschule

Kontakt

Frau Dörte Martin
Harniskai 11
24937 Flensburg

Telefon

+49 461 1824880

KitaHortGrundschule

Sollte der von Ihnen gewünschte Einrichtungstyp nicht dabei sein, wenden Sie sich bitte an info[at]haus-der-kleinen-forscher.de

Fortbildungstermine 2 Einträge

Informationen zu den Fortbildungsthemen

Ort
Kiel
Bergstraße 2
IHK Schleswig-Holstein
Hinweis
Wasser ist allgegenwärtig: Wir putzen uns damit morgens die Zähne, kochen anschließend Kaffee, waschen die Wäsche oder stehen unter der Dusche. Wasser fällt als Regen und Schnee auf uns herab. Es rauscht im Meer, plätschert in Bächen und Flüssen oder gluckert im Heizkörper. Wasser ist so selbstverständlich, dass wir uns kaum Gedanken darüber machen. Dabei nutzen und verbrauchen wir jeden Tag viele Liter davon.
In der Fortbildung "Forschen zu Wasser in Natur und Technik" entdecken und erforschen Sie die Bedeutsamkeit des Wassers für das Leben und lebende Organismen. Darüber hinaus widmen Sie sich technischen Anwendungen, mit denen sich der Mensch die Eigenschaften von Wasser zunutze macht. Begleitend wird das Thema "Inklusion" aufgegriffen. Sie lernen Möglichkeiten kennen, den pädagogischen Alltag, auch beim gemeinsamen Entdecken und Forschen, so zu gestalten, dass jedes Kind die Chance bekommt, sich gleichberechtigt zu beteiligen - unabhängig von individuellen Fähigkeiten, ethnischer wie sozialer Herkunft, Geschlecht oder Alter. Sie erfahren, wie Sie die pädagogischen Prinzipien Ko-Konstruktion und Partizipation so einsetzen, dass Sie ein vielfältiges Mitwirken der Mädchen und Jungen erreichen, so dass jedes Kind eine positive Haltung zum eigenen Lernen entwickelt.

Ort
Online / digitale Fortbildung
Hinweis
Das Gas Kohlenstoffdioxid blubbert in Sprudelwasser und Limonade. Es entsteht beim Auflösen von Brausetabletten in Wasser oder beim Lutschen von Brausebonbons auf der Zunge. Auch beim Backen ist es wichtig, denn es sorgt dafür, dass der Teig von Kuchen, Brot und Brötchen schön aufgelockert wird. Neben dem Sprudelgas finden sich in unserem Alltag noch viele weitere chemische Stoffe, deren Eigenschaften mit Kindern erkundet werden können.
Was ist Chemie? Welche Rolle spielt sie in unserem Leben und wo begegnen wir ihr tagtäglich? Diese Fortbildung bietet Ihnen zahlreiche Anregungen, wie Sie gemeinsam mit den Kindern die Eigenschaften des Sprudelgases Kohlenstoffdioxid entdecken und erforschen können und dabei
Grunderfahrungen im Bereich Chemie sammeln.
Darüber hinaus ist die bildungsbereichübergeifende Förderung naturwissenschaftlicher und sprachlicher Bildung ein wichtiges Thema der Fortbildung. Sie reflektieren über Grundprinzipien einer Haltung, die Sie in Ihrer Rolle als Lernbegleitung einnehmen sollten, um die Kinder im Alltag sowohl
im Hinblick auf sprachliche Bildung zu fördern als auch optimal beim Entdecken und Forschen zu unterstützen.