Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Zurück

Konfetti geht immer

Drei Kinder schmeißen Konfetti in die Luft.
Papierkonfetti flieg!
© Christoph Wehrer / Haus der kleinen Forscher
Bild auf Pinterest teilen (öffnet in neuem Fenster)
selbstgemachtes Konfetti in einer Schüssel
Welche Form und Farbe sollen die Konfetti haben?
© Christoph Wehrer / Haus der kleinen Forscher
Bild auf Pinterest teilen (öffnet in neuem Fenster)
Konfetti und Partysüßigkeiten
Konfetti verschönern jede Feier. Nur das Aufräumen wird schwieriger!
© Christoph Wehrer / Haus der kleinen Forscher
Bild auf Pinterest teilen (öffnet in neuem Fenster)

Klein, bunt, fröhlich: Konfetti werfen macht Spaß! Damit sich auch die Umwelt freut, könnten die Kinder ihre eigene nachhaltige Konfettifabrik gründen.

Sie brauchen:

  • buntes Altpapier oder bemaltes Papier
  • Naturmaterialien, z.B. bunte Blätter
  • Scheren
  • Locher oder Figurenlocher
  • Tütchen oder Gefäße zum Aufbewahren

So funktioniert's:

Alles aufklappen

1 Alltagsbezug aufgreifen

Geburtsstage, Silvester und andere Feiern – jedes Kind hat sicher schon einen bunten Konfettiregen erlebt. Dabei sehen die Konfetti nicht immer gleich aus. Manche sind rund und glänzen, andere sind eckig und aus zartem Papier.

2 Wir gründen eine Konfettifabrik!

Um eine große Menge an Konfetti herzustellen, gründen Sie mit den Mädchen und Jungen eine Konfettifabrik. Lassen Sie die Kinder planen: Welche Arbeitsschritte müssten erledigt werden. Wer übernimmt was und in welcher Reihenfolge soll das ablaufen?

3 Der Produktionsplan

Überlegen Sie gemeinsam: Wie viel Konfetti wollen alle zusammen herstellen? Welche Farben, Formen und Größen sollen dabei sein? Wie kann das Konfetti so umweltfreundlich wie möglich produziert werden? Und welche Werkzeuge werden gebraucht? Die Kinder stellen Kriterien auf, zum Beispiel:

  • Material: Was ist umweltfreundl? Altpapier? Oder zuvor bemaltes Papier?
  • Farbe: Welche Farben sollen zum Einsatz kommen? Vielleicht stellen wir Pflanzenfarben her?
  • Ort, an dem das Konfetti geworfen wird: Draußen oder drinnen?
  • Wie ließe es sich wieder wegräumen? Wie könnte es recycelt werden?

Tipp! Konfetti lassen sich auch mit Naturmaterialien herstellen. Im Frühjahr werden Bäume geschnitten und es gibt jede Menge kleiner Ästchen. Überlegen Sie mit den Kindern, wie man (vielleicht auch bunte) Späne daraus herstellen kann. Oder gibt es Blätter, die sich zerkleinern, lochen und gut werfen lassen? Das geht am besten mit buntem Laub im Herbst.

4 Produktbewertung

Wenn die Kinder fertig sind, können sie sich zu folgenden Fragen austauschen:

  • Wie gefällt uns das Endprodukt?
  • Hat alles gut geklappt? Entstand an einer Stelle ein Produktionsstau? Gab es Schwierigkeiten beim Lochen?
  • Welche Lösungen wurden entwickelt?
  • Was würden wir beim nächsten Mal anders machen?
  • Könnten wir eventuell noch anderes Material verwenden?

5 Wissenswertes für Erwachsene

Gekauftes Konfetti ist nicht selten umweltschädlich – vor allem, wenn es aus Plastik oder Metall (wie das meiste Glitzer) ist. Selbst Papierkonfetti können mit bedenklichen Farben eingefärbt sein. Reste der Konfetti verbleiben öfter in der Umwelt, gelangen z. B. auch ins Meer und werden von Tieren mit der Nahrung aufgenommen. Das selbst gemachte Konfetti ist die umweltfreundlichste Variante, wenn entsprechende Materialien und Farben verwendet werden.

Ergänzendes Material für Ihre pädagogische Arbeit

Wie finden Sie dieses Experiment?

Kommentar schreiben

*Pflichtfelder

Kommentar schreiben

Unterstützende Angebote zum Experiment

"Tag der kleinen Forscher" 2021

Noch mehr Forscherideen zu Papier gibt es rund um den diesjährigen "Tag der kleinen Forscher" mit dem Motto "Papier – das fetzt!“

Seite teilen