Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Zurück

Süß- und Salzwasser

Zwei Mädchen verkosten mit dem Finger zwei Wassergläser
Der Probiertest: Salzwasser, Süßwasser
© Christoph Wehrer/ Stiftung Haus der kleinen Forscher
Bild auf Pinterest teilen (öffnet in neuem Fenster)
Kann man Salz- und Süßwasser mit bloßem Auge unterscheiden?
© Frank Bentert/ Stiftung Haus der kleinen Forscher
Bild auf Pinterest teilen (öffnet in neuem Fenster)
Zwei Kita-Mädchen riechen an Wassergläsern
Und wie ist es mit einem Geruchstest?
© Christoph Wehrer/ Stiftung Haus der kleinen Forscher
Bild auf Pinterest teilen (öffnet in neuem Fenster)
Junge mit Wassertopf am Herd
Wie wird aus Salzwasser wieder Trinkwasser?
© Thomas Ernst/ Stiftung Haus der kleinen Forscher
Bild auf Pinterest teilen (öffnet in neuem Fenster)
Junge stellt Topf auf Fensterbank
Der Topf mit Salzwasser muss an eine warme Stelle gestellt werden.
© Thomas Ernst/ Stiftung Haus der kleinen Forscher
Bild auf Pinterest teilen (öffnet in neuem Fenster)

Wie wird als Salzwasser wieder Süßwasser? Und warum schwimmt es sich im Meer etwas leichter als im See? Stellen Sie etwas Salzwasser und das Forschen beginnt.

Sie brauchen:

  • Wasser
  • durchsichtige Gläser
  • Salz und Teelöffel
  • Lupen
  • mind. zwei rohe Eier
  • Plastik-Einkaufschip oder Ähnliches
  • Topf mit Glasdeckel und ggf. Herd

So funktioniert's:

Alles aufklappen

1 Alltagsbezug aufgreifen

Baden die Kinder im Meer, bemerken sie, dass das Wasser so ganz anders schmeckt als aus dem Wasserhahn oder im Baggersee. Außerdem schwimmt es sich anders im Meer. Wer ein Aquarium hat, muss auch genau darauf achten, welche Bedingungen die Fische darin brauchen, denn es gibt Süß- und Salzwasserfische.

2 Süßwasser? Oder Salzwasser?

Füllen Sie zwei Gläser mit Leitungswasser (Süßwasser). Verrühren Sie in einem der Gläser sechs Teelöffel Salz, bis sich kein Salz mehr am Boden absetzt und das Wasser klar aussieht. Nun fragen Sie die Kinder: Können sie mit bloßem Auge erkennen, ob Süß- oder Salzwasser im Glas ist? Klappt es mit einer Lupe? Wie fühlt sich das Wasser an? Erkennen die Mädchen und Jungen Unterschiede, wenn sie ihren Finger hineinstecken? Was bemerken die Kinder, wenn sie anschließend am Finger lecken?

3 Schwimmversuche

Vier Kinder schauen auf mehrere Gläser mit Wasser in denen Eier schwimmen
© Christoph Wehrer / Stiftung Haus der kleinen Forscher

Nehmen Sie nun beide Wassergläser und lassen Sie die Kinder ein rohes Ei in jedes Glas legen. Welchen Unterschied stellen sie fest? Wiederholen Sie den gleichen Versuch mit einem Einkaufschip oder Ähnlichem. Finden die Kinder noch weitere Dinge, die im Süßwasser untergehen und im Salzwasser nicht?

4 Aus Salzwasser wird Süßwasser

Die Kinder verrühren Salz in einen Topf mit Wasser, bis das Wasser richtig salzig schmeckt – alle dürfen kurz mit dem Finger probieren. Dann kommt der Topf auf den Herd. Sobald Wasserdampf aufsteigt, halten Sie den Topfdeckel ganz vorsichtig schräg über den Topf.  Beobachten Sie mit den Kindern, wie sich Wassertropfen am Deckel bilden und sammeln Sie das Wasser in einem anderen Gefäß auf. Nun dürfen alle wieder probieren – immer noch salzig? Das Ganze funktioniert auch ohne Herd: Stellen Sie dazu das Salzwasser einfach im Topf mit Glasdeckel in die wärmende Sonne oder neben eine Heizung.

5 Wissenswertes für Erwachsene

Salzwasser hat eine höhere Dichte als Süßwasser, d. h., ein Liter Salzwasser ist schwerer als dieselbe Menge Süßwasser. Das hat viele Auswirkungen auf unser Leben, z. B. im Schiffsverkehr: Schiffe transportieren ihre Waren in unterschiedlichen Meeren und Flüssen – also in Gewässern mit unterschiedlichen Salzgehalten und damit verschiedener Dichte. In Süßwasser sinkt ein Schiff tiefer ein als in Salzwasser. Weil dies beim Beladen des Schiffes beachtet werden muss, gibt es außen eine Markierung: Die Lademarke zeigt für jeden Wassertyp mit einem Strich die erlaubte Eintauchtiefe an.

Ergänzendes Material für Ihre pädagogische Arbeit

Wie finden Sie dieses Experiment?

Kommentar schreiben

*Pflichtfelder

Kommentar schreiben
Seite teilen
Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube Haus der kleinen Forscher auf Instagram