Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Spielzeuggauto mit Gummibandantrieb

In Fahrt gebracht

Spielzeugauto mit Luftballon

In Fahrt gebracht

Spielzeugauto auf einer kleinen Holzrampe

In Fahrt gebracht

Suche nach Forscherideen

Noch mehr Praxisideen?

Jetzt Fortbildungen besuchen!

Sie brauchen

  • Spielzeugautos
  • Gummibänder
  • Bretter
  • Korkunterlagen,
  • Pinnnadeln
  • Bauklötze
  • Luftballons
  • Trinkhalme
  • Klebeband

Die Kinder betrachten verschiedene Verkehrsmittel und erkennen, dass es unterschiedliche Antriebsmöglichkeiten gibt, die Vor- und Nachteile haben. Für Spielzeugautos können die Mädchen und Jungen eigene Antriebe erfinden und testen.

Alltagsbezug

Im Alltag begegnen uns Transportmittel, die sich durch unterschiedliche Antriebskräfte fortbewegen: Züge fahren bspw. mit Strom oder Diesel, Segelboote mit Wind und das Fahrrad mit Muskelkraft.

Los geht’s

Die Bildkarte "Technik - In Fahrt gebracht"
Bildkarte "In Fahrt gebracht"

Besprechen Sie mit den Kindern die Fotos auf der Bildkarte (siehe PDF): Welche Verkehrsmittel kennen die Mädchen und Jungen? Was davon haben sie schon einmal selbst verwendet? Welche finden sie toll und warum? Lassen Sie die Kinder zum Beispiel die abgebildeten Schiffe und Boote vergleichen. Wie werden sie jeweils angetrieben? Und finden die Mädchen und Jungen für die einzelnen Antriebe entsprechende andere Verkehrsmittel, etwa das Treten bei Fahrrad und Tretboot? Kann man auch Autos mit Segel antreiben und wäre das praktisch? Welche Antriebe würden die Kinder für ihre Lieblingsfahrzeuge erfinden?

Weiter geht’s

Schauen Sie zusammen mit den Mädchen und Jungen Spielzeugautos an. Finden die Kinder eine Möglichkeit, dass das Auto von selbst fahren kann? Welche Einfälle haben die Mädchen und Jungen? Probieren Sie alle aus. Welche Lösungen funktionieren, welche nicht? Haben die Kinder eine Idee, wie man die Konstruktion verändern könnte, damit es überhaupt oder noch besser funktioniert? Welche Lösungen gefallen den Mädchen und Jungen am besten und warum?

Wissenswertes für interessierte Erwachsene

Autos, Boote und Fahrräder fahren nicht von allein, alle benötigen irgendeine Form von Antrieb. Im Alltag
begegnen uns viele verschiedene Antriebsarten, die wiederum auf unterschiedlichen Energieformen basieren.
Züge fahren heutzutage mit Strom oder Diesel, früher auch mit Kohle, Segelboote mit Wind und das Fahrrad mit Muskelkraft. Allen gemeinsam ist, dass die jeweilige Energieform in eine Vorwärtsbewegung umgewandelt wird. Bei Spielzeugautos ist das auch so:
Ein Spielzeugmotor wird mit Batterien angetrieben, die Federkraft eines gespannten Gummis wird genutzt oder man setzt ein Auto oben auf eine schiefe Ebene und diese Höhenenergie wird in eine Vorwärtsbewegung umgewandelt.

Kommentar schreiben

*Pflichtfelder

Kommentar schreiben
Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube