Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Geschenkübergabe: Geschenk, Luftballon, Geschenkpapier, Junge, Mädchen

Muster, Mathe, Material – Geschenke gut verpackt!

In gefaltetes Papier lassen sich verschiedene symmetrische Muster schneiden

Muster, Mathe, Material – Geschenke gut verpackt!

In gefaltetes Papier lassen sich verschiedene symmetrische Muster schneiden

Muster, Mathe, Material – Geschenke gut verpackt!

Basteln, Dekoration, gestaltetes Papier, Formen, Tannenbaum, Geschenkpapier

Muster, Mathe, Material – Geschenke gut verpackt!

Basteln, Papier, Geschenk, Tüte, Formen

Muster, Mathe, Material – Geschenke gut verpackt!

Kinder, basteln, Herz, Papier, Formen

Muster, Mathe, Material – Geschenke gut verpackt!

Junge, Wasserfarbe, Karton, Basteln, Geschenk

Muster, Mathe, Material – Geschenke gut verpackt!

Junge, Garten, Karton, Wiese, Basteln

Muster, Mathe, Material – Geschenke gut verpackt!

Suche nach Forscherideen

Noch mehr Praxisideen?

Jetzt Fortbildungen besuchen!

Sie brauchen

  • Papierreste von unterschiedlicher Beschaffenheit und Dicke
  • Schere
  • Stifte, Farbe und Pinsel
  • Klebstoff oder Klebeband

Jedes Kind freut sich, wenn es ein Geschenk auspacken darf. Egal ob zum Geburtstag, zu Weihnachten oder zum Zuckerfest. Aber auch das Einpacken kann richtig Spaß machen und gleichzeitig als Anlass zum Forschen und Entdecken dienen, z. B. durch das Erfahren mathematischer Zusammenhänge zu Formen und Mustern.

Alltagsbezug

Wenn ein großer Feiertag vor der Tür steht, überlegen die Kinder, was sie ihren Eltern, Großeltern oder Geschwistern schenken können. Sind die Geschenkideen gefunden und die Geschenke besorgt worden, geht es freudig ans Verpacken. Wie wäre es, statt gewöhnlichem Geschenkpapier, Papierreste oder Zeitungen zum Verpacken zu nutzen? Das ist zwar etwas ungewöhnlich, aber durchaus spannend und interessant, neue Verwendungsmöglichkeiten für alte Dinge zu erleben. Nicht zuletzt spart die Idee auch Geld und schont die Umwelt.

Der Versuch beginnt

Die Mädchen und Jungen sammeln und untersuchen verschiedene Papiere. Regen Sie die Kinder an, zu überlegen, welches Papier sich als Geschenkpapier eignet und welches nicht und warum? Auf welchem Material kann Farbe halten und welches ist so fest, dass es sich sogar als Schablone eignet? Um die Geschenke liebevoll zu gestalten, eignen sich Schablonen sehr gut. Die Schablonen können die Kinder ganz einfach selbst gestalten.

So geht es weiter

Die Kinder schneiden zunächst aus festerem Papier verschiedene Formen, die sie dann als Schablonen nutzen können. Sie entdecken, dass durch das Ausschneiden von gefaltetem Papier Muster und Symmetrien entstehen. Sie erforschen dabei, wie sie schneiden müssen, damit Formen, wie zum Beispiel Herzen, Sterne, Dreiecke oder Bonbons, entstehen. Denken Sie gemeinsam mit den Kindern darüber nach, welche Muster überraschend entstanden sind und welche Muster ihnen schon vor dem Schneiden klar waren. Nach diesem Schritt können die Kinder das Geschenkpapier mit den Schablonen oder Stempeln bedrucken.

Der Hintergrund

1.       Mathematik – Formen und Muster:

Sowohl bei dem Verpacken von Dingen als auch bei der Herstellung von Schnitt- und Stempelmustern treten mathematische Zusammenhänge auf. Die Muster bestehen aus geometrischen oder anderen Figuren, die wiederholt und kombiniert werden. Unter mathematischen Mustern werden regelmäßige Wiederholungen verstanden, die einfacher Natur sein können wie zum Beispiel ein zweifarbiges Muster (rot, grün, rot, grün …) oder etwas komplizierter wie eine Regelmäßigkeit, die zwei oder mehr Eigenschaften verbindet (rotes Dreieck, grüner Kreis, rotes Dreieck, grüner Kreis…). Beim Falten werden außerdem Symmetrieeffekte sichtbar. Sie können mit den Kindern zählen, wie oft das Papier vor dem Schneiden gefaltet wurde, wie häufig sie das Papier eingeschnitten haben sowie wie viele Figuren sie pro Schnitt und pro Faltung erzeugt haben.

2.       Papier – Materialbeschaffenheit:

Sich bewusst zu machen, dass ein hoher Papierverbrauch unter anderem zur Abholzung von Wäldern beiträgt, kann als Anlass dazu dienen, gemeinsam mit  Kindern beim Verpacken von Geschenken über die Wiederverwendung von Papier nachzudenken. Vielleicht fallen den Jungen und Mädchen noch andere Verwendungsmöglichkeiten für Altpapier ein.

Ideen zur Fortsetzung

Die Kinder können mit Kartoffeldruck oder Korkstempel Muster anfertigen. Fertigen Sie doch z.B. gemeinsam eine bedruckte Wimpelkette an: Jedes Kind legt sein Muster sowohl für ein Wimpeldreieck fest als auch für eine Reihe von etwa 10 Wimpeldreiecken. Wie viele Muster, im Großen und im Kleinen, lassen sich bei der Zusammenführung aller Wimpeldreiecke finden? Achten Sie auch an anderen Stellen im Alltag auf Muster, Wiederholungen von Körpern oder Abbildungen und dokumentieren Sie diese.

Kommentar schreiben

*Pflichtfelder

Kommentar schreiben
Haus der kleinen Forscher auf FacebookHaus der kleinen Forscher auf TwitterHaus der kleinen Forscher auf Youtube