Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Sternbilder in 3D

Sternbilder in 3D

Sternbilder in 3D

Sternbilder in 3D

Suche nach Forscherideen

Noch mehr Praxisideen?

Jetzt Fortbildungen besuchen!

Sie brauchen

  • Materialien
  • Pappkartons ca. A3
  • Lineale
  • Zahnstocher/Schaschlikspieße
  • Stifte
  • Scheren/Zangen
  • Geodreiecke
  • Knete

Wie weit sind die Sterne von der Erde entfernt und wie sieht ein Sternbild eigentlich von oben aus? In diesem Experiment können die Kinder das herausfinden!

Alltagsbezug

Die meisten Kinder haben sicher schon einmal abends den Sternenhimmel beobachtet. Vielleicht hat ihnen dabei auch jemand das eine oder andere Sternbild gezeigt.

Versuchsüberblick

Wer wissen möchte, wie ein Sternbild von "oben" aussieht, braucht sich nur vorzustellen, dass die Sterne in Sternbildern alle unterschiedlich weit von der Erde entfernt sind. Würde man jetzt von oben auf das Sternbild schauen, würden die Sterne weit voneinander entfernt sein und es würde nichts auf das Sternbild hindeuten. Am Beispiel des Großen Wagens können die Kinder ein Modell bauen, an dem man das Sternbild von oben betrachten kann!

Die Kinder legen sich eine etwa A3 große Pappe bereit und schauen auf dem Versuchszettel an, wie das Sternbild zu "bauen" ist. Weiterhin sollten auch schon eine Schere, Zahnstocher und Knete bereit liegen.

Der Versuch beginnt

Die Kinder markieren einen Punkt, der die Mitte darstellen soll, im rechten unteren Viertel der Pappe. Diesen Punkt nennen sie H. Jetzt werden die anderen Punkte markiert. An der folgenden Tabelle, lässt sich ablesen wie die Punkte anders eingemessen werden können:

  • H = 0/0A = 20,9 cm nach links und 20,5 cm nach oben
  • B = 0 cm / 5,4 cm nach oben
  • C = 4 cm nach rechts und 6,5 cm nach oben
  • D = 7,6 cm nach rechts und 1,2 cm nach unten
  • E = 4 cm nach links und 4,5 cm nach unten
  • F = 2 cm nach links und 1,9 cm nach unten

Die Zahnstocher werden in folgende Längen geschnitten:

  • H = 3,7 cm,
  • B = 1,5 cm,
  • C = 5,3 cm,
  • D = 2,5 cm,
  • E = 5,3 cm,
  • F = 4,4 cm
  • A = 4,1 cm.

Den Zahnstocher für jeden Buchstaben stecken die Kinder nun mit der spitzen Seite nach unten an den markierten Stellen in die Pappe. Dann formen sie aus der Knete kleine Kugeln und stecken sie als Sterne auf die Oberseite der Zahnstocher. Nun sind sie bereit herauszufinden, wie das Sternbild "Großer Wagen" von oben aussieht! Die Kinder nehmen die Pappe in die Hand und schauen so auf die Knetkugeln, wie es in Abbildung 1 der Pfeil anzeigt (Sichtrichtung von der Erde). Nun können sie das Sternbild so sehen wie es von der Erde aus aussieht und wie es von oben aussieht.

Das passiert

Die Kinder lernen hier durch das Experimentieren, dass Sternbilder zwar von der Erde aus betrachtet wie ein zusammenhängendes Bild aussehen, die Sterne aber "von oben betrachtet" keinerlei Bezug zueinander haben.

Kommentar schreiben

*Pflichtfelder

Kommentar schreiben

Kommentare 2 Einträge

Astrid | 01.04.2014 23:31 Uhr

Versuchszettel?

Die Idee ist toll, aber woher bekomme ich die Versuchszettel?

Claudia | 22.08.2011 18:19 Uhr

Sterne zum Greifen nah

...sehr anschaulich!

Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube