Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Ei, Walnuss, Überraschungsei, Kastanie, Orange, Tennisball, Kugeln,

Warum ist die Kugel runder als das Ei?

Orange, Schale, Finger, Delle, Beule, Obst, Orange

Warum ist die Kugel runder als das Ei?

Kugel, Ei, rund, Experiment, Schwerkraft

Warum ist die Kugel runder als das Ei?

Kinder, Auswertungsrunde, Besprechung, Ergebnisse,

Warum ist die Kugel runder als das Ei?

Suche nach Forscherideen

799 Bewertungen
Sie haben diesen Artikel bereits bewertet.
0 Kommentare

Noch mehr Praxisideen?

Jetzt Fortbildungen besuchen!

Sie brauchen

• Runde Gegenstände, wie Eier, Kastanien, kleine Bälle
• Zylinder
• Knete
• Stifte, Pinsel
• Brett für eine schiefe Ebene

Frage an die Natur stellen

Kastanien, Eier und Bälle haben eins gemeinsam:
Sie sind rund. Schaut man sich diese Dinge genauer an, ist der Ball ganz rund, aber Ei und Kastanie nicht. Warum?
Was bedeutet „rund“ eigentlich?

Ideen und Vermutungen sammeln

Sammeln Sie mit den Kindern Beispiele für runde Dinge.
Kartoffeln fassen sich rund an, ebenso Filmdosen oder Schüsseln. Fragen Sie die Mädchen und Jungen, wie diese Dinge in der Hand liegen. Man kann die Hand an diese Gegenstände anschmiegen, ohne dass es sich kantig anfühlt.
Doch an einigen Stellen fühlt man eine Ecke. Einen Tischtennisball kann man dagegen mit einer Hand umfassen und spürt keine Unebenheit.
Was ist da anders? Wie würden die Kinder einer Freundin oder einem Freund, die oder der noch keine Kugel gesehen hat, diese nur mit Worten beschreiben?
Wie bewegen sich runde Dinge? Wie verhält sich ein Ei im Gegensatz zum Ball? Lassen sich beide gleichermaßen einfach zu einem vorgegebenen Ziel rollen?

Ausprobieren und Versuch durchführen

Die Kinder tragen alle Dinge zusammen, die sich rund anfühlen: der Kegel aus dem Brettspiel, die gesammelten
Eicheln und Kastanien, einen Zylinderbaustein, Eier, einen aufgepusteten Luftballon, einen Tischtennisball.
Vergleichen Sie gemeinsam die runden Gegenstände. Gibt es besondere Merkmale? Was würde eine Ameise spüren, wenn sie über die Dinge krabbelt? Lassen Sie die Mädchen und Jungen vorsichtig einen Stift ohne abzusetzen auf der
Oberfläche entlangziehen. Ist der Weg immer gleichmäßig? Gibt es Stellen, die steiler sind als andere?
Lassen Sie die Kinder alle Versuchsobjekte einen kleinen Abhang hinunterrollen. Welches der Teile rollt am weitesten? Ist die Bewegung gleichmäßig oder eiern die Dinge? Bauen Sie mit den Mädchen und Jungen Knetkugeln
und schauen Sie sich gemeinsam die Ergebnisse an. Bei welchen Kugeln ist die Oberfläche gleichmäßig, welche haben ein paar Dellen oder Beulen? Überlegen Sie miteinander vor dem Rollversuch, welche Knetkugel gut rollen wird. Bauen Sie eine kleine Biegung in den Abhang. Welche der Gegenstände werden am besten um die Kurve rollen?

Beobachten und beschreiben

Die Kinder betrachten die verschiedenen runden Gegenstände
ganz genau. Alle Dinge liegen nebeneinander auf dem
Tisch. Die Mädchen und Jungen knien oder beugen sich so
vor, dass sie sämtliche Teile auf Augenhöhe und aus verschiedenen
Richtungen ansehen können.
Beim Entlanggleiten mit dem Pinsel auf der Oberfläche
spüren und beschreiben sie jede Unebenheit. Bei Dellen
muss die Hand mal ein wenig höher, mal ein wenig tiefer
geführt werden.
Wie verhalten sich die runden Teile beim Rollen? Der Zylinder
rollt sehr gut, aber nur in einer Richtung. Die Dinge, die
Beulen haben, rollen nicht gleichmäßig. Je weniger Dellen
eine Knetkugel hat, desto besser und weiter rollt sie. Nur die
Kugeln können die Rollrichtung ändern.

Ergebnisse dokumentieren

Fotografieren Sie die auf dem Tisch aufgereihten Gegenstände.
Lässt sich auch auf dem Bild erkennen, welches
der Dinge gleichmäßig rund ist und welches ein paar Dellen
hat? Erstellen Sie ein Plakat, auf dem die Gegenstände
nach ihrer „Rundheit“ angeordnet sind. Schreiben Sie
zu den einzelnen Fotos die Beschreibungen der Kinder
während des Pinselführens auf der Oberfläche hinzu („da
kommt nichts“ – „hier geht’s runter“).
Lassen Sie nach dem Hinunterrollen alle Teile liegen und
markieren Sie die Positionen. Die Mädchen und Jungen
messen für jeden Gegenstand oder jede Knetkugel den
Abstand von der Rampe bis zum Endpunkt mit einem
Wollfaden. Anschließend vergleichen die Kinder die Länge
der Wollfäden und kleben sie an das Plakat zu dem jeweils
zugehörigen Bild.

Ergebnisse erörtern

Besprechen Sie mit den Mädchen und Jungen, wie sich
die verschiedenen runden Körper verhalten haben.
Passen die Beobachtungen zueinander? Die Oberfläche
vom Tischtennisball sieht immer gleich aus und auch
mit dem Pinsel merkt man keine Huckel. Ist er auch am
weitesten gerollt? Welche Ideen haben die Kinder, wie
sie noch untersuchen können, ob eine Kugel „ganz rund“
ist? Sind runde Dinge immer symmetrisch? Wie viele
Symmetrieachsen hat eine Kugel?

Kommentar schreiben

*Pflichtfelder

Kommentar schreiben
Haus der kleinen Forscher auf FacebookHaus der kleinen Forscher auf TwitterHaus der kleinen Forscher auf Youtube