Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Papier ist ein spannender Forschungsgegenstand.

Papier ist alltäglich...

...und bietet zugleich Anlass zu unzähligen Forschungsideen.

Projekt mit Bayerischen Papierverbänden und Siemens Stiftung

Fortbildung rund ums Papier

Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ entwickelt gemeinsam mit den Bayerischen Papierverbänden und der Siemens Stiftung eine Fortbildung zum Thema „Papier“. Unterstützt wird das Bildungsprojekt, das sich an Fach- und Grundschullehrkräfte in Bayern richtet, durch das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst. Das schulfächerübergreifende Projekt „Forschen und Entdecken mit Papier“ ist konzeptionell angelehnt an den neuen LehrplanPLUS, der ab diesem Schuljahr in Bayern umgesetzt wird.

Die Schülerinnen und Schüler sollen im Unterricht die Möglichkeit bekommen, mithilfe des Werkstoffs Papier ihrem Forscherdrang nachzugehen. Der offizielle Startschuss wird am 5. November auf einem Fachtag in München gegeben. Pädagoginnen und Pädagogen haben bereits jetzt die Möglichkeit, an ersten Workshops zum Thema Papier teilzunehmen. Die kostenfreien Fortbildungen finden an zwei Nachmittagen statt, die zwischen drei und sechs Wochen auseinander liegen. Sie werden von insgesamt 30 Trainerinnen und Trainern geleitet, die sich jeweils in Zweier-Tandems zusammenfinden und alle bayerischen Regierungsbezirke abdecken. Mehr Infos zu den Terminen finden Sie auf dem bayerischen Fortbildungsportal FIBS.

Haus der kleinen Forscher auf FacebookHaus der kleinen Forscher auf TwitterHaus der kleinen Forscher auf Youtube