Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Broderstorf, 13. April 2017

Sozialministerin Drese entdeckt MINT-Vielfalt in Mecklenburg-Vorpommerns Kitas

Rund 80 Kinder empfingen am 13. April Mecklenburg-Vorpommerns Sozialministerin Stefanie Drese in der integrativen Kindertagesstätte „Kinderland“ in Broderstorf. Die Mädchen und Jungen erklärten an Forscherstationen Phänomene aus Natur und Technik und präsentierten die Ergebnisse mehrerer Projektarbeiten. Anlass für den Besuch der Ministerin war der offizielle Auftakt des Netzwerks „MINTKids MV“, das Kindern die Beschäftigung mit Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – kurz MINT – ermöglichen möchte.

Dr. Ute Gallmeier, Bereichsleiterin Netzwerke der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“, Mecklenburg-Vorpommerns Sozialministerin Stefanie Drese und Thomas Lambusch, Vorsitzender des Vorstands der NORDMETALL-Stiftung (v.l.n.r.)

Das „Kinderland“ versammelt bereits mehrere Projekte und Angebote unterschiedlicher Anbieter aus dem MINT-Bereich unter seinem Dach – darunter „Versuch macht klug“ der NORDMETALL-Stiftung, „Haus der kleinen Forscher“, „Zahlenland Prof. Preiß“ und „Komm mit ins Zahlenland“.

„Wir möchten den Kindern lebendige Erfahrungen mit Natur und Technik ermöglichen und sie für das gemeinsame Forschen begeistern. Forschen prägt das Natur- und Technikwissen der Kinder und stärkt zugleich Lebenskompetenzen wie Sprache, Motorik und Sozialverhalten. Es gibt viele tolle Initiativen mit unterschiedlichen Themen und Inhalten, die uns allen einen anderen spannenden Input geben und die wir für unsere pädagogische Arbeit nutzen“, sagte Kita-Leitung Nicole Niemann.

Bündelung frühkindlicher MINT-Bildung und Vernetzung ihrer Akteure

Damit auch andere Kitas in Mecklenburg-Vorpommern in den vielen MINT-Angeboten des Landes das für sie am besten passende finden können, unterstützt sie das Netzwerk „MINTKids MV“, eine Initiative des Ministeriums für Soziales, Integration und Gleichstellung, der NORDMETALL-Stiftung sowie der Stiftung „Haus der kleinen Forscher. „MINTKids MV“ möchte den Ausbau, die Bündelung und die transparente Darstellung von bestehenden, qualitativ hochwertigen MINT-Angeboten vorantreiben. Darüber hinaus befördert das Netzwerk die Diskussion um die Qualitätsentwicklung der frühen MINT-Bildung in MV. Als beratendes Gremium wird ein Fachbeirat eingerichtet. Der offizielle Auftakt zum Projekt fand in der Kita „Kinderland“ statt.

„Die frühkindliche Bildung hat in den Kindertagestätten und Tagespflegeeinrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern einen hohen Stellenwert. Mit ‚MINTKids MV‘ wollen wir für möglichst alle Kinder die Basis für das Verständnis von Mathematik, Technik und Naturwissenschaften schaffen“, betont Sozialministerin Stefanie Drese den Ansatz des Netzwerks.

Zeitgleich zum offiziellen Auftakt erwarb die Kita das Zertifikat als „Haus der kleinen Forscher“

Pünktlich zum Start des landesweiten Netzwerks hat sich die Kita „Kinderland“ erfolgreich für die Zertifizierung als „Haus der kleinen Forscher“ beworben. „Die Zertifizierung zeigt, dass sich die pädagogischen Fachkräfte regelmäßig im MINT-Bereich fortbilden und die Kita zu einem Ort des entdeckenden und forschenden Lernens geworden ist. Dieses Verständnis von früher Bildung ist für uns der Schlüssel, um Kinder stark zu machen für die Zukunft. Das heißt für uns auch, dass sie den Herausforderungen einer komplexen Welt erfolgreich begegnen zu können. Denn die Kinder probieren sich an MINT-Phänomenen aus, können Problemlösekompetenzen entwickeln, eigene Antworten finden und Selbstvertrauen erlangen. Das sind Erfahrungen und Fähigkeiten, die weit über die Kindheit hinaus für die Persönlichkeitsentwicklung und die spätere Berufsbiographie von Bedeutung sind“, betonte Dr. Ute Gallmeier, Bereichsleiterin Netzwerke der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“.

Über das Netzwerk „MINTKids MV“

Die Projektinitiatoren – Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung, die NORDMETALL-Stiftung und die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ – wollen die derzeitigen Fortbildungs- und Impulsangebote für frühe MINT-Bildung im Kitabereich transparenter und übersichtlicher machen. 

Zur Projektseite MINTKids MV
Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube