Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

BNE-Auftaktveranstaltung Wolfsburg

Was hat die Farbe Rot mit Nachhaltigkeit zu tun? Und was ein zerschnittener Turnschuh?

„Wie kann man einem Kind die Farbe Rot erklären?“ Vermutlich würden Sie Assoziationen verwenden: Liebe, Feuerwehr. Aber: Funktioniert das auch – sagen wir – im Persischen so? Das war nur eine der Fragen, die Dr. Galina Putjata, Sprachwissenschaftlerin an der Universität Münster, den pädagogischen Fach- und Lehrkräften in der Berufsbegleitenden Schule Salzgitter-Fredenberg mitgab, um sie für Bildung für nachhaltige Entwicklung zu sensibilisieren.
 

Die BNE-Auftaktveranstaltung in Wolfsburg
© Ellen Schneider

Das „Haus der kleinen Forscher“-Netzwerk Wolfsburg/Salzgitter hatte pädagogische Fach- und Lehrkräfte, Kitaleitungen und Fachberatungen zu dem Fachtag „Tür auf! Mein Einstieg in Bildung für nachhaltige Entwicklung“ eingeladen, der der offizielle Startschuss für die neuen Fortbildungen war.

„Bildung für nachhaltige Entwicklung heißt etwas darüber zu lernen, wie alle Menschen auf der Welt gut leben können.“, sagt Anne Mooz, Länderreferentin vom „Haus der kleinen Forscher“. „Es ist ein Bildungskonzept, das Mädchen und Jungen darin stärken will, unsere komplexe Welt mit ihren begrenzten Ressourcen zu erforschen, zu verstehen und aktiv zu gestalten.“
 

Themen nah an der Lebenswelt der jungen Erzieherinnen und Erzieher

Das ist natürlich ein guter Grund für Christa Frenzel, Stadträtin der Stadt Salzgitter, gewesen, die Fortbildungen zu unterstützen. Ellen Schneider, Netzwerkkoordinatorin in Salzgitter und Kathrin Lohse, Trainerin im Netzwerk, gaben Einblicke in die Fortbildungen zur Bildung für nachhaltige Entwicklung und staunten, wie nah die Forscher-Anregungen an der Lebenswelt auch der jungen Erzieherinnen und Erzieher in Ausbildung waren: Am Beispiel eines Turnschuhs sollten sie überlegen, woraus die Kosten für diesen Schuh bestehen und wer am meisten verdient: angefangen beim Designer, über den Menschen, der die Schuhe zusammenklebt oder- näht, den Lieferanten bis hin zu dem Verkäufer .

In einer Übung zu Nachhaltigkeitsfragen sollten sie darüber diskutieren, wem der abgebildeten Personen sie das, auf einem Bild liegende, Bonbon geben würden: der Großmutter? Dem kleinen dunkelhäutigen Mädchen? Oder etwa dem Huhn? Und warum eigentlich? So kamen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer schnell ins Diskutieren und Philosophieren und waren neugierig auf die neue Fortbildung: „Tür auf! Mein Einstieg in Bildung für nachhaltige Entwicklung.“

Erstmals bietet das Netzwerk auch Fortbildungen für Kita-Leitungen an, um sie dabei zu unterstützen, ihre Einrichtung als Ganzes nachhaltig zu gestalten – vom inhaltlichen Angebot über das regionale Essen bis hin zum Ressourcenverbrauch.

Über das lokale Netzwerk Wolfsburg/Salzgitter

Das Netzwerk Wolfsburg/Salzgitter bietet seit 2007 kontinuierlich Fortbildungen an und unterstützt das Engagement von über 89 Einrichtungen in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). In diesem Jahr erweitert das Netzwerk als eines von 29 BNE-Modellnetzwerken sein Angebot um „Bildung für nachhaltige Entwicklung“.

Haus der kleinen Forscher auf FacebookHaus der kleinen Forscher auf TwitterHaus der kleinen Forscher auf Youtube