Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Baden-Württemberg

Eine Forscher-Rallye durch die ganze Stadt

Ein großes Forscherfest zum "Tag der kleinen Forscher" 2021 ist dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht möglich. Daher hat sich das explorhino in Aalen etwas Neues ausgedacht: Eine Forscher-Rallye quer durch die Stadt. So können alle Kitas, Horte, Grundschulen und auch Familien aus Aalen und dem Ostalbkreis dennoch mitforschen und entdecken.

Zwei Kinder betrachten mit Lupen trockene Blätter
Blätter fetzen auch richtig - hier noch beim "Tag der kleinen Forscher"2019 in Aalen.

Von der Aalener Innenstadt bis zum explorhino Science Center und wieder zurück führt die Route der "Tag der kleinen Forscher"-Rallye rund um das Motto "Papier – das fetzt!". Auf rund 5 Kilometern Wegstrecke haben Netzwerkkoordinatorin Katja Albrecht und ihr Team 14 QR-Codes entlang der Laufstrecke an Geländern, Laternenmasten oder Ampeln angebracht. Hinter den Codes verstecken sich unterschiedliche Forschungsideen rund ums Papier. Das heißt: Alle kleinen und großen Forscherinnen und Forscher in Aalen brauchen ein Smartphone oder ein Tablet mit QR-Scanner.

Forschungsausrüstung – Materialliste steht auf der Website

Die weitere Forschungsausrüstung sollten die Teilnehmenden vorher in ihren Expeditions-Rucksack gepackt haben. Darunter ein Blatt Papier (klar), Leitungswasser, Wachsmaler und andere kleinere Gegenstände, die in so gut wie jedem Haushalt zu finden sind. Wer die Materialliste genau studiert, bekommt einen kleinen Vorgeschmack und Lust, mehr zu entdecken. Anscheinend geht es bei Station 9 um "Papyrus" - Papier der Antike und Hieroglyphen. Da steigt gleich die Spannung!

Aus dem Forschertag wurden kurzerhand Forscherwochen

"Wie können wir das Forschen gemeinsam mit den Kitas, Horten, Grundschulen und Familien aus der Region feiern, wenn wir es aufgrund der Pandemie-Lage vermeiden sollten, uns alle zusammen zu treffen?", fragten sich die Netzwerkkoordinatorin Katja Albrecht und ihre Team-Kolleginnen und -kollegen hatten die passende Idee: Eine Forscherrallye quer durch die Stadt und alle machen mit: Partner, Unterstützer, Kitas, Grundschulen sowie Familien an den Nachmittagen oder während des Wochenendausflugs. "Verrückte Zeiten brauchen verrückte Ideen", sagt Katja Albrecht dazu gerne. Um möglichst vielen Kinder die Chance zu geben mitzumachen, haben sie den Aktionszeitraum ausgedehnt: Vom 16. Juni bis zum  23. Juli 2021 bleiben die Codes auf den Tafeln.

Digitale Abschlussveranstaltung am 23. Juli

"Die vielen verschiedenen Aufgaben rund um das Thema Papier wurden von zwölf unserer lokalen Partner entwickelt. Je nach Lust und Zeit können Gruppen und Privatpersonen unabhängig voneinander die Stationen besuchen und mit einer Wanderung im Freien verbinden", sagt Katja Albrecht. Je nach Zeit, Lust und Laune und natürlich Durchhaltevermögen der Kinder können die Aalener ihre Forscher- Rallye an einem Stück oder auch nach und nach absolvieren. Lediglich die erste und letzte Station sind Pflichtstationen. Ach ja: "Und wer noch nicht genug geforscht hat, kann die ganze Rallye natürlich auch nochmal durchlaufen", sagt Katja Abrecht lachend.

Bilder und Videos von den Entdeckungen hochladen

Am 23. Juli 2021 um 10 Uhr hat das explorhino eine digitale Abschlussveranstaltung über Youtube als Livestream geplant. Alle Teilnehmenden sind eingeladen, Bilder oder kleine Videos von ihren Entdeckungen auf die explorhino-cloud hochzuladen.

Alle Informationen, den Link zur Cloud, die Route, Infos zu den Partnern sowie die Materialliste gibt es auf der Website von explorhino.