Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Brandenburg

Wiedersehen mit Wind, Wasser und gleich drei Siebtzertifizierungen

Ahoi! Beim Netzwerk-Event der „Kleinen Forscher UNIONHILFSWERK Brandenburg“ ging es im September 2021 aufs Wasser. Rund 30 Pädagoginnen und Pädagogen aus der Netzwerk-Region rafften die Segel und genossen die sanfte Brise auf dem Templiner See in Potsdam. Wieder an Land nahmen die pädagogischen Fach- und Lehrkräfte ihre Zertifizierungen entgegen – unter den insgesamt acht Einrichtungen waren drei, die sich zum siebten Mal für die "Haus der kleinen Forscher"-Plakette qualifiziert haben.

Eine Zertifizierungs-Plakette.
© Stiftung Haus der kleinen Forscher
Ein mann und eine Frau vor dem "Haus der kleinen Forscher"-Aufsteller.
© Stiftung Haus der kleinen Forscher
Frauen mit Schwimmwesten auf einem Segelboot.
© Stiftung Haus der kleinen Forscher
Frauen auf einem Segelboot.
© Frauen mit Schwimmwesten auf einem Segelboot.
Ein Segelboot mit strahlenden weißen Segeln vor blauem Himmel.
© Stiftung Haus der kleinen Forscher
Eine Frau auf einem Segelboot.
© Stiftung Haus der kleinen Forscher
Drei Frauen lächeln
© Christian Schmidt
Eine Frau ordnet die Seile auf einem Segelboot.
© Stiftung Haus der kleinen Forscher
Eine Frau übergibt eine Plakette.
© Stiftung Haus der kleinen Forscher
Drei Frauen vor Aufstellern.
© Stiftung Haus der kleinen Forscher
Plastikkisten gestapelt auf einer Mauer.
© Stiftung Haus der kleinen Forscher
grüne Hüte auf einem Tisch
© Stiftung Haus der kleinen Forscher

"Sieben Mal habt ihr euch schon zertifizieren lassen! Das müssen wir uns einmal alle klar machen, was das konkret heißt: Das sind 15 Jahre gute frühe MINT-Bildung für nachhaltige Entwicklung in unserer Region. Das ist Wahnsinn!", sagte Netzwerkkoordinatorin Nadine Syring begeistert und fuhr fort: "Und der Wahnsinn ist auch, dass wir hier in unserem Netzwerk den ersten Hort in ganz Deutschland haben, der sich jetzt zum siebten Mal zertifizieren ließ." Die Pädagoginnen vom Kinderhaus "Ein Stein" in Kleinmachnow kennen Nadine Syring und ihre Kollegin Odette Straubelschon seit Jahren und haben die frühkindliche MINT-Bildung für nachhaltige Entwicklung in ihren Alltag eingebunden.

Tatkräftige Unterstützung von Partnern und Förderern

"Ihr alle leistet so tolle und wichtige Arbeit!" Nadine Syring wollte sich mit dem Netzwerk-Event explizit bei den Fach- und Lehrkräften bedanken und ihre Wertschätzung zum Ausdruck bringen. Dafür hatte sie Unterstützung von Partnern und Förderern aus der Region: So hatte der Event-Dienstleister "teamgeist GmbH" drei Segelboote inklusive drei Skipper gestellt, REWE Caputh Picknickkisten für alle gepackt, das Kongresshotel Potsdam sorgte für eine wunderschöne Location und Rolls-Royce finanzierte das Abendessen. Steffi Anders vertrat den langjährigen Kooperationspartner der Stiftung "Haus der kleinen Forscher", Rolls-Royce, und übergab zusammen mit Nadine Syring die Zertifizierungen. "Es ist uns extrem wichtig, schon früh anzusetzen, damit gute MINT-Bildung für nachhaltige Entwicklung in den Alltag der Kinder integriert ist und das Interesse in diesem Bereich gefördert wird", so Steffi Anders.

Erstes persönliches Wiedersehen nach dem Lock-Down

"Ohne diese breite Unterstützung hätten wir dieses wertschätzende Event nicht auf die Beine stellen können", so Nadine Syring. Auch wenn die Feier in diesem Jahr sehr viel kleiner als sonst ausfiel, denn das große "Netzwerk-Fest" mit hunderten von Kindern ist in der Region schon eine feste "Kleine-Forscher-Tradition": "Voriges Jahr mussten wir alles absagen, jetzt wollten wir, Odette Straubel und ich, die Chance im Spätsommer nutzen und wenigstens die pädagogischen Fach-, Lehr und Leitungskräfte der Einrichtungen einladen, die sich in diesem Jahr zertifiziert haben, um Ihnen einen wunderbaren Nachmittag zu bieten und so 'Danke' zu sagen für all das Engagement und die tolle Arbeit, die Sie auch in schwierigen Zeiten leisten."

Das Fazit der Pädagoginnen und Pädagogen fiel einstimmig positiv aus: Das war eine super Idee und wunderbare Wertschätzung, um sich an der frischen Luft persönlich wiederzusehen, perfekt abgerundet mit spannenden Aktivitäten rund um Wind, Wasser und einem leckeren Abendessen mit Blick aufs Wasser.

Kleine Forscher UNIONHILFSWERK Brandenburg

Für alle Kitas, Grundschulen und Horte in den Landkreisen Potsdam-Mittelmark, Havelland und der Stadt Brandenburg an der Havel engagiert sich seit 2013 die UNIONHILFSWERK Sozialeinrichtungen Brandenburg gGmbH.

Durch die Einbindung des Netzwerkes in die Strukturen der gemeinnützigen GmbH wird ein nachhaltiger Qualifizierungsanspruch gewährleistet und sichergestellt, dass mehr als 14.000 Kinder aus der Region MINT-Bildung altersgerecht und mit viel Neugier und Entdeckergeist erleben können.

Unter der Projektleitung von Nadine Syring stehen den fast 200 Einrichtungen in der Region regelmäßige Weiterbildungsmöglichkeiten, Materialien, Ideen für die Umsetzung und der Zugang zum MINT-Bereich zur Verfügung. Bereits 117 Zertifizierungsplaketten haben Nadine Syring und ihr engagiertes Team überreichen können.

Zur Netzwerkseite