Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Netzwerktagung 2014

"Haus der kleinen Forscher" zu Gast in der Autostadt

Tagungsteilnehmer im Foyer der Autostadt Wolfsburg (c) Lars Landmann/Stiftung Haus der kleinen Forscher

Vertreterinnen und Vertreter aus rund 200 Netzwerken in ganz Deutschland treffen sich auf der großen Netzwerktagung in Wolfsburg.

Das „Haus der kleinen Forscher", die größte Frühbildungsinitiative Deutschlands für Naturwissenschaften, Mathematik und Technik, tagt am 20. und 21. November 2014 in der Autostadt in Wolfsburg. Rund 300 Vertreterinnen und Vertreter aus den lokalen Netzwerken in ganz Deutschland und aus der Stiftung tauschen sich darüber aus, wie das Fortbildungsangebot vor Ort weiter optimiert und der Forscher- und Entdeckergeist von Kindern und pädagogischen Fachkräften gefördert werden kann. Bundesweit machen bereits mehr als 21.500 Kitas, Horte und Grundschulen beim „Haus der kleinen Forscher" mit, mehr als 2.000 davon in Niedersachsen und davon rund 70 in Wolfsburg und Salzgitter. „Die Autostadt ist ein idealer Ort für das ‚Haus der kleinen Forscher‘. Sie bietet eine anregende Umgebung und viel zu entdecken – genau das, was unsere Bildungsinitiative auszeichnet", so Michael Fritz, Vorstandsvorsitzender der Stiftung „Haus der kleinen Forscher". Die Autostadt zählt seit 2007 zu einem der ersten Netzwerkpartner und engagiert sich seit 2013 zudem als Förderer der Stiftung.

Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube