Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Kita-Gipfel: Debatte nicht auf Betreuungsschlüssel verengen

Zur heutigen Bund-Länder-Konferenz „Frühkindliche Bildung weiterentwickeln“ erklärt der Vorstandsvorsitzende der bundesweit größten frühkindlichen Bildungsinitiative „Haus der kleinen Forscher“, Michael Fritz:

„Der Kita-Gipfel ist ein guter Auftakt, den Ausbau der Qualität der frühen Bildung engagiert anzupacken. Gute frühe Bildung braucht ausreichendes und gut qualifiziertes Personal.

Nur sollte die Debatte nicht auf den Betreuungssschlüssel verengt werden. Es kommt insgesamt auf bessere Rahmenbedingungen für die Arbeit der pädagogischen Fachkräfte an. Das reicht von der Zeit für die Vor- und Nachbereitung der täglichen Arbeit bis hin zu der Frage, wie Fortbildungen ermöglicht werden.

Die Erfahrung der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ aus der Qualifizierung pädagogischer Fachkräfte zeigt: Erzieherinnen und Erzieher nehmen Fortbildungsangebote sehr gerne wahr, auch wenn diese zeitintensiv und längerfristig angelegt sind. Wir befinden uns längst in einer Qualifizierungswelle im gesamten frühpädagogischen Bereich. Diesen Schwung und das Engagement der pädagogischen Fachkräfte müssen wir nutzen, um die Qualität der frühen Bildung weiter zu verbessern.

Eine qualitativ hochwertige frühe Bildung, die Kinder in ihrer Selbstwirksamkeit und personalen Kompetenz stärkt, ist notwendig. Dreh- und Angelpunkt dabei ist die Frage, wie wir die pädagogische Fachkräfte unterstützen, damit sie das leisten können.“

Haus der kleinen Forscher auf FacebookHaus der kleinen Forscher auf TwitterHaus der kleinen Forscher auf Youtube