Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Neuer Wissenschaftlicher Beirat berät Stiftung „Haus der kleinen Forscher“

Wissenschaftlicher Beirat - Teilnehmende an der konstituierenden Sitzung am 23. März 2015: v.l. Prof. Dr. Alexander Kauertz, Prof. Dr. Christian Wiesmüller, Prof. Dr. Wolfgang Tietze, Prof. Dr. Kornelia Möller, Prof. Dr. Hans-Günther Roßbach (Vorsitzender), Dr. Pia S. Schober, Prof. Dr. Bernd Wollring, Prof. Dr. Fabienne Becker-Stoll, Prof. Dr. Bernhard Kalicki © Frank Schnelle/Stiftung Haus der kleinen Forscher

Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ hat seit Ende März 2015 einen Wissenschaftlichen Beirat. Als Kreis aus unabhängigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern unterschiedlicher Professionen berät dieser die Stiftung zu Forschungsfragen und zur fachlichen Fundierung des inhaltlichen Stiftungsangebots. Die Mitglieder des Beirats wählten Prof. Dr. Hans-Günther Roßbach, Leiter des Lehrstuhls für Elementarpädagogik der Universität Bamberg, zum Vorsitzenden.

Berlin, 01. April 2015. „Das ‚Haus der kleinen Forscher‘ ist eine lernende Organisation. Seit unserer Gründung haben wir uns kontinuierlich weiterentwickelt. Das ist auch in Zukunft unser Anspruch. Beratung, Begutachtung und wissenschaftliche Begleitforschung zur Stiftungsarbeit sind deshalb unverzichtbar“, sagt der Vorstandsvorsitzende der Stiftung, Michael Fritz. „Der Wissenschaftliche Beirat sichert die fachliche Qualität unserer Angebote.“
Der neue Vorsitzende, Prof. Dr. Hans-Günther Roßbach, ist Leiter des Lehrstuhls für Elementar- und Familienpädagogik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, seit 2012 Projektleiter des Nationalen Bildungspanels und seit 2014 Direktor des Leibniz-Instituts für Bildungsverläufe (LifBi). Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Qualitätsfeststellung in Institutionen der Früherziehung, besonders im Übergang vom Elementar- in den Primarbereich und die Unterrichtsqualität in der Grundschule. „Als Frühpädagoge begrüße ich Initiativen, die sich eine Verbesserung der pädagogischen Förderung in unseren Kindertageseinrichtungen zur Aufgabe gemacht haben. Das ‘Haus der kleinen Forscher‘ ist nicht nur eine der größten Initiativen in diesem Bereich und sehr bekannt, sondern überzeugt auch durch seine Konzeption“, sagt Prof. Hans-Günther Roßbach: „Ich freue mich, den Vorsitz des Wissenschaftlichen Beirats übernehmen zu dürfen.“

Qualitätssicherung durch langjährige wissenschaftliche Begleitung
Führende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Psychologie, Pädagogik, Fachdidaktik, Lern- und Bildungsforschung haben in bisher 19 externen Studien und Expertisen die Stiftungsarbeit untersucht und damit zur kontinuierlichen Qualitätsentwicklung beigetragen. Drei weitere Studien laufen derzeit.
Von 2011 bis 2014 beriet der Forschungslenkungskreis als Zusammenschluss unabhängiger Expertinnen und Experten aus der Wissenschaft das „Haus der kleinen Forscher“. Gemäß der Empfehlung der externen Gutachterkommission, die 2013 unter der Leitung von Prof. Dr. Olaf Köller, Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik an der Universität Kiel (IPN), die Stiftung evaluierte, löst der Wissenschaftliche Beirat ab 2015 den Forschungslenkungskreis ab.
Der Forschungslenkungskreis beriet die Stiftung vor allem in wissenschaftlichen Fragen und beim Aufbau des Begleitforschungsprogramms. Der neue Wissenschaftliche Beirat berät das „Haus der kleinen Forscher“ noch umfassender zu Forschungsfragen wie auch zur fachlichen Fundierung und weiteren Qualitätsentwicklung des Stiftungsangebots.
Die Sitzungen des Wissenschaftlichen Beirats finden halbjährlich statt. Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ veröffentlicht sämtliche Studien und Expertisen, ebenso wie Ergebnisse und Themen des Wissenschaftlichen Beirats, transparent auf ihrer Website.

Haus der kleinen Forscher auf FacebookHaus der kleinen Forscher auf TwitterHaus der kleinen Forscher auf Youtube