Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Pressemitteilung

Vielfalt leben, fördern und wertschätzen: Die Stiftung "Haus der kleinen Forscher" unterzeichnet die Charta der Vielfalt

Die gemeinnützige Stiftung "Haus der kleinen Forscher" hat die Charta der Vielfalt unterzeichnet. Damit verpflichtet sich die Stiftung, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das Vielfalt und ein vorurteilsfreies Miteinander fördert.

"Wir leben die Ideen der Charta der Vielfalt schon heute. Durch die Art, wie wir miteinander arbeiten und durch unser Stiftungsziel. Wir setzen uns für gute frühe Bildung für alle Kinder ein – unabhängig von Herkunft, Religion und Einkommen der Eltern. Mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt möchten wir unsere Haltung unterstreichen. Zudem verpflichten wir uns, uns auch in im Bereich Diversity-Management immer weiter zu entwickeln", sagt Michael Fritz, Vorstand des "Hauses der kleinen Forscher".

Das "Haus der kleinen Forscher" hat sich vorgenommen, in Zukunft noch vielfältiger zu werden. Schon jetzt arbeiten Menschen unterschiedlicher Herkunft, unterschiedlichen Alters und Geschlechts, mit und ohne Behinderungen und unterschiedlicher sexueller Orientierung  zusammen.
Zudem legt das "Haus der kleinen Forscher" großen Wert auf flexible Arbeitszeiten, damit die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter individuelle Lebensmodelle realisieren können. So unterstützt die Stiftung unter anderem die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

"Vielfalt bereichert unsere Arbeit nicht nur in der Art, wie wir arbeiten. Sie beeinflusst auch, was wir tun. Das wird ganz konkret in unseren aktuellen Projekten zur Bildung für nachhaltige Entwicklung oder dem Service-Portal Integration, das pädagogische Fach- und Lehrkräfte bei der täglichen Arbeit mit geflüchteten Kindern unterstützt."

Sechs Dimensionen der Vielfalt

Die Charta der Vielfalt ist eine Initiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen. Schirmherrin ist Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Aydan Özoğuz, ist Vorstandsmitglied des Vereins Charta der Vielfalt e.V. und hat das Chartadokument des  „Hauses der kleinen Forscher“ für die Bundesregierung unterzeichnet.

Die Initiative engagiert sich für die Anerkennung, Wertschätzung von Vielfalt und deren Einbeziehung in die Unternehmenskultur in Deutschland und definiert Diversität sehr konkret über die folgenden sechs Dimensionen:

  • Alter,
  • Geschlecht,
  • sexuelle Orientierung und Identität,
  • ethnische Herkunft und Nationalität,
  • Behinderung,
  • Religion und Weltanschauung.

Im Wortlaut der Charta heißt es:

"Die Vielfalt der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten und Talenten eröffnet Chancen für innovative und kreative Lösungen.

[…]  Wir sind überzeugt: Gelebte Vielfalt und Wertschätzung dieser Vielfalt hat eine positive Auswirkung auf die Gesellschaft in Deutschland."

www.charta-der-vielfalt.de

Ein Haus für alle kleinen Forscherinnen und Forscher

Im Interview erzählen Michael Fritz, Vorstand der Stiftung, und Angelika Dinges, Leiterin des Bereichs Administration und Infrastruktur und verantwortlich für das Personalmanagement der Stiftung, wie bunt das "Haus der kleinen Forscher" heute schon ist und weshalb es künftig noch vielfältiger werden soll.

Zum Interview
Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube