Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Hochbetrieb auf Online-Lernplattform des "Hauses der kleinen Forscher"

Im März zwanzigmal so viele Neuanmeldungen wie in den Vormonaten

Rund 6.000 neue Nutzerinnen und Nutzer registrierten sich im März auf der Online-Lernplattform Campus der Stiftung "Haus der kleinen Forscher". Das sind mehr als zwanzigmal so viele wie in einem regulären Monat. Viele pädagogische Fach- und Lehrkräfte haben wegen der Schutzmaßnahmen nun Zeit – teilweise erstmals –, um sich online fortzubilden. Die Stiftung reagiert auf diesen Bedarf mit zahlreichen Zusatzkursen und Webinaren.

Auf dem Bild sieht man eine Frau vor einem Laptop
© Oliver Wolff/Stiftung "Haus der kleinen Forscher"

Berlin, 09. April 2020. "Natürlich freuen wir uns sehr über das große Interesse an unseren digitalen Angeboten", sagt Michael Fritz, Vorstandsvorsitzender der Stiftung "Haus der kleinen Forscher". "Es zeigt uns aber auch einmal mehr, wie wenig Zeit gerade Erzieherinnen und Erzieher in ihrem normalen Alltag haben, um sich beruflich weiterzubilden. Eine Schieflage, die sich dringend ändern muss."

Neben moderierten Online-Kursen, die über einen längeren Zeitraum absolviert werden, und kürzeren Webinaren finden pädagogische Fach- und Lehrkräfte im Campus zahlreiche offene Online-Kurse zu verschiedenen MINT-Themen sowie zu Themen aus dem Bereich "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (BNE). Gerade diese offenen Kurse, die jederzeit und im eigenen Tempo durchgeführt werden können, waren im März sehr beliebt. Themen wie "Energie im Körper" und "MINT ist überall", wo Fachkräfte lernen, wie sie in Alltagssituationen MINT-Lernerlebnisse gestalten, erfreuten sich zuletzt besonderer Beliebtheit. Alle Online-Fortbildungsangebote der Stiftung sind für die Nutzerinnen und Nutzer kostenfrei.

Zahl der Zertifizierungs-Anträge ebenfalls gestiegen

Die freigewordene Zeit in den Einrichtungen machte sich im März aber auch an anderen Stellen bemerkbar. Das Zertifizierungs-Team der Stiftung etwa erhielt mehr als doppelt so viele Anfragen wie sonst, zu einer Online-Infoveranstaltung meldeten sich mehr als 50 Teilnehmende an. Auch hier gab es Rückmeldungen, man habe sich schon länger für eine Zertifizierung als "Haus der kleinen Forscher" interessiert, aber bis jetzt nie die Zeit für einen entsprechenden Antrag gehabt.

Online-Angebote werden weiter ausgebaut

Die hohe Nachfrage nach Online-Fortbildungen bekräftigt das Vorhaben der Stiftung "Haus der kleinen Forscher", ihr digitales Lernangebot weiter auszubauen. Neben und ergänzend zu den etablierten Präsenzfortbildungen sind Online-Kurse ein wertvolles Format, das es pädagogischen Fach- und Lehrkräften ermöglicht, sich zeitsouverän in gleicher Qualität fortzubilden. Nicht zuletzt trägt die Stiftung somit auch den sich verändernden Anforderungen an pädagogische Berufsbilder Rechnung.

Pressekontakt

Porträtfoto Liane Richter
© ARNO/Stiftung "Haus der kleinen Forscher"

Liane Richter

Pressesprecherin

Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube Haus der kleinen Forscher auf Instagram