Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Bewerbungsschluss am 1. März 2020

Neues Kita-Programm "KiQ" – jetzt bewerben!

100 Kindertageseinrichtungen in Deutschland bekommen ab Mai 2020 die Gelegenheit, das neue Kita-Modellprogramm „KiQ – gemeinsam für Kita-Qualität“ der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ kostenfrei zu testen. Interessierte Kitas aus vier ausgewählten Modellregionen können sich ab sofort bewerben. Alle Informationen finden sie unter hdkf.de/kiq-modellphase.  

Logo Kita-Programm "KiQ – gemeinsam für Kita-Qualität"
© Stiftung Haus der kleinen Forscher
100 Kitas aus vier Modellregionen dürfen das "KiQ"-Programm ab Mai erproben

Berlin, 14.01.2020. Die Kita ist ein bedeutender Bildungsort für die Entwicklung von Kindern. Was und wie sie hier lernen, prägt ihr weiteres Leben. Mit ihrem neuen Modellprogramm „KiQ – gemeinsam für Kita-Qualität. Wenn Entdecken und Forschen zum Alltag werden“ möchte die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ pädagogische Fachkräfte und Kita-Leitungen dabei unterstützen, ihre Einrichtung dauerhaft zu einer entdeckend-forschenden Kita weiterzuentwickeln. Das „KiQ“-Programm ist auf zwei Jahre angelegt und läuft parallel zum normalen Kita-Alltag. Pro Einrichtung nehmen eine pädagogische Fachkraft und die Kita-Leitung teil.

Bevor das neue pädagogische Fortbildungsangebot deutschlandweit angeboten werden soll, wird es von Mai 2020 bis Februar 2022 im Rahmen einer Modellphase mit je 25 Kitas aus vier Modellregionen erprobt und wissenschaftlich begleitet. Die Modellregionen sind:

  • die Region Ostwürttemberg in Baden-Württemberg,
  • die Freie und Hansestadt Hamburg,
  • die Landkreise Lippe und Herford in Nordrhein-Westfalen und
  • der Landkreis Görlitz (Nord) in Sachsen.

„Unsere Tages-Workshops und Online-Seminare sind bei den Pädagoginnen und Pädagogen sehr beliebt und geben ihnen viele Anregungen zum Entdecken und Forschen im Alltag“, erklärt Michael Fritz, Vorstandsvorsitzender der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“. „Jedoch haben uns Studien gezeigt, dass es für Einrichtungen oft herausfordernd ist, das entdeckend-forschende Lernen mit den Kindern im Kita-Alltag zu verankern. Mit ‚KiQ‘ haben wir daher ein neues modular aufgebautes Kita-Programm entwickelt, das die Einrichtungen 22 Monate lang mit Fortbildungen, Coachings und Reflexionsaufgaben begleitet. Dabei nehmen wir auch die unterstützenden Prozesse der Organisationsentwicklung in den Kitas mit in den Blick.“

Kita-Programm „KiQ“ verbindet Fortbildung mit Prozessbegleitung

Erzieherin und Kitakind beobachten gemeinsam drei kleine Sanduhren auf dem Tisch.
© Christoph Wehrer / (c) Stiftung Haus der kleinen Forscher
Das Kita-Programm "KiQ" unterstützt Kindergärten bei ihrer Qualitätsentwicklung.

Auf der Webseite hdkf.de/kiq-modellphase können sich interessierte Kitas aus den vier Modellregionen über das „KiQ“-Programm und die Teilnahmevoraussetzungen informieren und ihre persönlichen Online-Bewerbungsunterlagen anfordern. Bewerbungsschluss ist der 1. März 2020.

Mitmachen lohnt sich: Den 100 Kitas, die für die „KiQ“-Erprobungsphase ausgewählt werden, wird viel geboten:

  • eine Fortbildungsreihe für die teilnehmende pädagogische Fachkraft und Kita-Leitung mit Präsenz- und Online-Angeboten sowie Aufgaben für Praxistransfer,
  • die aktive Einbindung des gesamten Kita-Teams, z. B. über zwei Inhouse-Fortbildungen,
  • eine Prozessbegleitung, die jede Einrichtung individuell berät und sie bedarfsgerecht dabei unterstützt, ihre eigene Vision einer entdeckend-forschenden Kita zu entwickeln und zu verwirklichen, und
  • viel Raum für kollegialen Erfahrungsaustausch – offline in der Region und online über die digitale Lernplattform der Stiftung.

Die Modellphase „KiQ – gemeinsam für Kita-Qualität“ wird im Rahmen eines Modellprojekts bis Juli 2022 durch Mittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert und ist daher für die an der Modellphase teilnehmenden Kitas kostenfrei.

PRESSEKONTAKT

Ein Portraitfoto von Jasmin Hihat.
© Stiftung Haus der kleinen Forscher/Heidi Scherm

Jasmin Hihat

Referentin Kommunikation

Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube