Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Arbeiten bei der Stiftung

Das "Haus der kleinen Forscher" ist die größte Frühbildungsinitiative Deutschlands – wir engagieren uns dafür, Kinder ab der Kita mittels guter früher MINT-Bildung für die Zukunft zu stärken. Dafür suchen wir Kolleginnen und Kollegen mit Neugier, Innovationsgeist und Tatkraft – Menschen, die professionell, eigenverantwortlich und teamorientiert arbeiten. Die Stiftung bietet viel Raum für individuelle Ideen, ein gutes Arbeitsklima, eine leistungsgerechte Vergütung, flexible Arbeitszeiten und mobiles Arbeiten. Im Jahresbericht finden Sie aktuelle Infos zur Organisationsstruktur.

Mehrere Menschen legen ihre Hände übereinander
© Hannah Busing/Unsplash

Aktuelle Stellenangebote

Freie Stellen in der Stiftung werden auf dieser Seite und über stiftungsfremde Websites, z. B. des Bundesverbands Deutscher Stiftungen, auf Bund.de oder auf der Plattform der Agentur für Arbeit veröffentlicht. Wenn Sie Fragen haben, finden Sie hier die richtigen Ansprechpartner für Personal und Bewerbung.

Berlin

Stabsstelle Stiftungsmanagement (w/m/d)

• Kennziffer: 2022-53
• Vollzeit 39 Std./Woche
• Startdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
• Vorerst befristet auf 24 Monate
• Bewerbungsschluss: 7. Oktober 2022

Wir suchen Sie für die Unterstützung unseres Bereiches "Vorstand" zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

Ihre Aufgaben

Unternehmens-, Prozess- und Kennzahlensteuerung insbesondere:

  • Aktive Mitarbeit und eigenständige Weiterentwicklung eines stiftungsweiten Kennzahlen-systems und -reportings/-controllings (u.a. auf Basis von Salesforce)
  • Gestaltung, Weiterentwicklung und Steuerung betriebswirtschaftlicher Vorhaben zur Effektivitäts- und Effizienzsteigerung und des Prozessmanagements
  • Vorstandsschnittstelle für das Risikomanagement und den Datenschutz der Stiftung

Steuerung, Gestaltung und Weiterentwicklung zentraler, stiftungsinterner Gremien insbesondere mit Blick auf Entscheidungsprozesse und Kommunikationsbedarfe, d.h.:

  • (Strategische) Planung sowie inhaltliche Vor- und Nachbereitung von Sitzungen der Leitungsebene, inklusive der Steuerung der Beschlussumsetzung und Information
  • Mitarbeit bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung des Zusammenspiels interner Gremien und relevanter Entscheidungsprozesse, Vorlagen und Regelungen sowie bei deren Umsetzung
  • Kommunikation mit und Unterstützung der Mitglieder interner Gremien
  • Gestaltung, Weiterentwicklung und Steuerung der internen Kommunikation
  • Pflege, Überwachung und Weiterentwicklung von Organisationsregelungen für interne Gremien

Unterstützung des Vorstands bei der Leitung des Bereichs Vorstand

  • Hierzu gehört auch die Unterstützung des Vorstands bei der bereichsbezogenen Personal- und Wirtschaftsplanung und bei der Erstellung von Berichten.

Unterstützung bei der Steuerung der wiederkehrenden Ziele- und Strategieprozesse

Ihr Profil

  • Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Betriebswirtschaft oder haben einen vergleichbaren Abschluss
  • Sie können nachweisliche relevante Berufserfahrung in der Erarbeitung von Kennzahlen, Kennzahlensteuerung und dem -controlling vorweisen
  • Sie sind kommunikationsstark, Change-Management ist kein Fremdwort für Sie
  • Sie haben eine hohe IT-Affinität sowie sichere Kenntnisse von MS Excel, Datenbanksystemen und CRM-Systemen (z.B. Salesforce)
  • Sie verfügen über starke analytische und konzeptionelle Fähigkeiten und überzeugen durch professionelles, souveränes Auftreten - auch in Konfliktsituationen
  • Sie arbeiten strukturiert und lösungsorientiert
  • Sie zeichnen sich durch Eigeninitiative, hohe Selbstständigkeit und Flexibilität aus
  • Sie arbeiten teamorientiert, legen Wert auf einen verbindlichen und wertschätzenden Umgang miteinander
  • Sie sind offen für Neues, für Veränderungen und für innovative Arbeitsmethoden
  • Sie bringen die Bereitschaft und Fähigkeit mit, sich schnell in neue Themen einzuarbeiten
  • Sie können sich mit den Werten und Zielen der Stiftung identifizieren

Unser Angebot

  • Eine Arbeit mit Sinn: Die Mitarbeit in der größten Fortbildungsinitiative Deutschlands mit großer gesellschaftlicher Bedeutung, hohem politischen Stellenwert und institutioneller Förderung
  • Flexibles Arbeiten (mobiles Arbeiten / Arbeiten an dritten Orten, Gleitzeitkonto mit flexiblen Arbeitszeiten)
  • Umfangreiche Maßnahmen zur Gesundheitsförderung
  • Eine Vollzeitstelle mit Vergütung nach EG 13 in Anlehnung an den TVöD
  • Technisch hochwertige, moderne Arbeitsmittel sowie eine hybride & digital nutzbare, technische Infrastruktur
  • Ein Arbeitsplatz in Berlin-Mitte mit flexiblem Raumnutzungsmodell für persönliche Begegnungen
  • Ein hauseigenes Fortbildungsprogramms mit in- und externen Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Zuzahlung bei individueller Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen
  • Eine auf Nachhaltigkeit, Transparenz, Klarheit & flache Hierarchien ausgelegte Unternehmenskultur
  • Und vor allem: Ein hoch motiviertes & professionelles Team, mit dem es einfach Spaß macht zu arbeiten und neue Herausforderungen zu bewältigen!

Bewerbungs- und Kontaktinformationen

Bei Interesse freuen wir uns über den Eingang Ihrer vollständigen Unterlagen bis zum 7. Oktober 2022 unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittsdatums und der Kennziffer 2022-53.

Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellte Menschen im Sinne des SGB IX sind ausdrücklich erwünscht.

Für inhaltlich-fachliche Fragen steht Ihnen Dr. Wilma Wolf unter 030 23 59 40 - 254 und zum Bewerbungsverfahren Alexander Schrams unter 030 23 59 40 - 367 gern zur Verfügung.

Jetzt online bewerben
Berlin

Koordinatorin für Beschaffungswesen und Vergaberecht (w/m/d)

• Kennziffer: 2022-61
• Teilzeit 27 Std./Woche, Option auf 39 Std./Woche
• Startdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
• Befristet auf vorerst 2 Jahre
• Bewerbungsschluss: 16. Oktober 2022

Wir suchen Sie für die Unterstützung unseres Teams „Vergabe“ im Bereich „Administration und Infrastruktur“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Befristet auf 2 Jahre, in Vollzeit mit 39 Std./ Woche bis 31. Dezember 2022. Ab 1. Januar 2023 in Teilzeit mit 30 Std./ Woche. (Unter Vorbehalt einer jährlichen Mittelfreigabe, ist eine Aufstockung auf 39 Std./ Woche möglich)

Ihre Aufgaben

  • Nach der Einführung und Einarbeitung führen Sie eigenverantwortlich das Vergabeverfahren nach nationalem und europäischem Vergaberecht durch, auch unter Berücksichtigung der Landesvergabegesetze in enger Absprache mit den Fachabteilungen
  • Sie sind verantwortlich für die federführende Klärung von vergaberechtlichen Fragestellungen inkl. den Sonderfällen des Beschaffungswesens und des Vergaberechts inkl. der Koordination aller zugehörigen Abläufe
  • Sie beraten und steuern die beteiligten Kolleginnen und Kollegen der Stiftung in allen Phasen des Vergabeverfahrens inkl. Unterstützung bei der Erstellung der Leistungsbeschreibung sowie der Festlegung von Eignungs- und Wertungskriterien
  • Sie sind verantwortlich für die Weiterentwicklung von Richtlinien zur Vergabe von Dienstleistungsaufträgen, Lieferaufträgen und Aufträgen über freiberufliche Leistungen unter Berücksichtigung der Compliance-Vorgaben
  • Sie sind eigenverantwortlich zuständig für die Verbesserung der internen Kommunikation zur Sicherstellung der Vergaberechtskonformität der Beschaffungsvorgänge, insbesondere durch die Durchführung von internen Schulungen
  • Sie unterstützen bei der Weiterentwicklung der Prozesse und Organisation des Beschaffungswesens und Vergaberechts / der Vergabestelle

Ihr Profil

  • Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium in einem betriebswirtschaftlichen, rechtswissenschaftlichen oder verwaltungsrechtlichen Studiengang oder eine vergleichbare Berufsausbildung mit Qualifizierung für den Einkauf
  • Sie bringen Erfahrungen und Kenntnisse im öffentlichen Vergaberecht nach (UVgO, VgV, GWB, VOB, VOL, BHO) und im Vertragsrecht (insbesondere EVB-IT) mit
  • Sie haben Erfahrung im Vergabewesen (nationales & europäisches Vergaberecht)
  • Sie haben ein ausgeprägtes Gespür für Struktur und Nutzungsfreundlichkeit und verbinden dieses mit einer prozessualen Denkweise, Lösungsorientierung sowie Moderations- und Kommunikationsstärke
  • Sie sind eine überzeugende Persönlichkeit mit analytischem Denkvermögen sowie einer zielorientierten, strukturierten und pragmatischen Arbeitsweise
  • Sie besitzen ein hohes Maß an Eigenmotivation und Flexibilität sowie die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung
  • Sie arbeiten sehr selbstständig und es fällt Ihnen leicht, im Team und in Zusammenarbeit mit anderen Personen nachhaltige Lösungen zu erarbeiten
  • Sie sind offen für Neues, für Veränderungen und für innovative Arbeitsmethoden
  • Sie können sich mit den Werten und Zielen der Stiftung identifizieren

Unser Angebot

  • Eine Arbeit mit Sinn: Die Mitarbeit in einer Initiative mit großer gesellschaftlicher Bedeutung und hohem politischen Stellenwert
  • Eine interessante, vielfältige und herausfordernde Aufgabe mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten in einer Organisation im Wandel
  • Die Zusammenarbeit in einem qualifizierten, engagierten und offenen Team
  • Ein zentral gelegener, gut erreichbarer Arbeitsplatz in Berlin-Mitte, nahe Kreuzberg
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung
  • Eine Teilzeitstelle, unter Berücksichtigung der oben genannten Hinweise, mit Vergütung nach EG 10 in Anlehnung an den TVöD und Gleitzeitkonto, flexiblen Arbeitszeiten und mobilem Arbeiten

Bewerbungs- und Kontaktinformationen

Bei Interesse freuen wir uns über den Eingang Ihrer vollständigen Unterlagen bis zum 16. Oktober 2022 unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittsdatums und der Kennziffer 2022-61.

Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellte Menschen im Sinne des SGB IX sind ausdrücklich erwünscht.

Für inhaltliche-fachliche Fragen steht Ihnen Alexander Schrams unter 030 23 59 40 – 367 und zum Bewerbungsverfahren Heidemarie Mücke unter 030 23 59 40 – 366 gern zur Verfügung.

Jetzt online bewerben
Start: 01.01.2023 • Berlin

Referentin Zertifizierung (w/m/d)

• Kennziffer: 2022-66
• Teilzeit 28 Std./Woche vom 1. Januar 2023 bis 31. Dezember 2023
• Teilzeit 24 Std./Woche vom 1. Januar 2024 bis 31. Dezember 2024
• Startdatum: 1. Januar 2023
• Befristet bis 31. Dezember 2024
• Bewerbungsschluss: 14. Oktober 2022

Wir suchen Sie für die Unterstützung unseres Teams „Forschung und Entwicklung“ im Bereich „Forschung und Qualitätsmanagement“ zum 1. Januar 2023.

Ihre Aufgaben

Sie arbeiten schwerpunktmäßig in dem Projekt „Zertifizierung“.

Zu Ihren Aufgaben gehören im Einzelnen:

  • Sie verantworten die methodische und konzeptionelle Betreuung des Zertifizierungsverfahrens für pädagogische Einrichtungen, insbesondere Kitas, als „Haus der kleinen Forscher“ und sind verantwortlich dafür, dass das Verfahren, auch bei technischen Veränderungen, kontinuierlich und inhaltlich valide bereitgehalten wird
  • Sie dokumentieren die Fachfundierung und analytisch-konzeptionellen Bezüge des Verfahrens zu etablierten Modellen der Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung in pädagogischen Einrichtungen sowie empirischen Erkenntnissen zur Kita-Entwicklung
  • Sie bündeln Zielgruppenbedarfe und bisherige empirische und praktische Erkenntnisse aus dem stiftungsweiten Zertifizierungsverfahren sowie projektbezogener Zertifizierungen (vgl. KiQ-Zertifizierung) und dokumentieren diese für mögliche Weiterentwicklungen (Wissensmanagement)
  • Sie wenden bedarfsgerecht die bestehende Wirkungslogik für die Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung von Einrichtungen mittels des Zertifizierungsverfahrens an und entwickeln diese weiter
  • Sie verantworten die Durchführung eines regelmäßigen begleitenden Monitorings zum Zertifizierungsverfahren in Zusammenarbeit mit dem Referenten Datenbanken und Datenmanagement
  • Sie setzen bedarfsgerechte Analysen von Zertifizierungsdaten und auch in Verbindung mit möglichen Fragestellungen und Stiftungsauswertungen anderer Monitoring & Evaluations-Untersuchungen im Kita-Bereich um
  • Sie leiten zentrale Erkenntnisse ab und verantworten den eigenständigen Transfer der Fachgrundlagen sowie Beratung im Haus zur Nutzung für das Zertifizierungsverfahren und verwandten Fragen zur Kita-Entwicklung
  • Sie erarbeiten methodische Hinweise zum Instrument und einer möglichen Weiterentwicklung des Zertifizierungsverfahrens und setzen diese um
  • Sie beschreiben Anforderungen für die Ablösung der bisherigen Zertifizierungs-Datenbank und ihrer Überführung in ein neues technisches System im Rahmen der digitalen Weiterentwicklung der Stiftung, hierfür enge Zusammenarbeit mit Product Owner Zertifizierung und dem Team IT-Projektmanagement
  • Sie arbeiten mit wissenschaftlichen Partnern zusammen, die die Stiftung fachlich beraten, Projekte bzw. Angebotsentwicklungen begleiten, fachliche Expertisen erstellen oder Begleitstudien durchführen
  • Sie verantworten die Konzeption, Betreuung und Moderation von Fachtreffen, Austausch- und Dialogformaten, nach Bedarf auch mit internationaler Beteiligung
  • Sie betreuen und koordinieren Publikationen (z.B. Beiträge zu Stiftungsveröffentlichungen)
  • Sie vertreten Stiftung auf ausgewählten nationalen und internationalen Fachveranstaltungen (auch mit aktiven Beiträgen)

Ihr Profil

  • Sie haben ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise in Psychologie, Pädagogik oder Sozialwissenschaften (Schwerpunkt Lernen, pädagogische Psychologie, Bildungsforschung)
  • Sie haben sehr gute Kenntnisse empirischer Methoden, verfügen über Berufserfahrung in der Auswertung von Studien und Expertisen in der Bildungsforschung und kennen Ansätze zum wirkungsorientierten Arbeiten, zur Qualität von Kindertageseinrichtungen und zur frühen MINT-Bildung
  • Sie bringen Erfahrung in der Entwicklung und Überprüfung von Wirkungslogiken und –modellen mit (Programmtheorien, Entwicklung logischer Modelle) und in der Begleitung der dazugehörigen Kommunikations- und Verstetigungsprozesse
  • Sie haben Erfahrung und sehr gute Methodenkenntnisse im Feld der Qualitätssicherung und –entwicklung, der internen sowie externen Evaluation von Kita-Einrichtungen und mit Zertifizierungssystemen
  • Sie verfügen über Berufserfahrung in der Betreuung von Expertengruppen, bewegen sich souverän im Wissenschafts- wie Praxiskontext und kennen internationale Experten und Forschungsgruppen, die zu Themen der Stiftungsarbeit forschen
  • Sie sind geübt und zuverlässig in der Recherche sowie im bedarfsgerechten Aufbereiten von Informationen, im Verfassen von fachlichen Texten und Vorträgen sowie der Moderation interdisziplinär zusammengesetzter Gruppen (idealerweise auch auf Englisch)
  • Sie verfügen über analytische und konzeptionelle Fähigkeiten sowie Durchsetzungsvermögen
  • Sie verfügen über eine strukturierte, lösungs- und teamorientierte Arbeitsweise und überzeugen durch ein souveränes und verbindliches Auftreten
  • Sie zeichnen sich durch Eigeninitiative, Selbstständigkeit und Flexibilität aus
  • Sie bringen die Bereitschaft und Fähigkeit mit, sich schnell in neue Themen einzuarbeiten
  • Sie sind offen für Neues, für Veränderungen und für innovative Arbeitsmethoden
  • Sie können sich mit den Werten und Zielen der Stiftung identifizieren

Unser Angebot

  • Eine Arbeit mit Sinn: Die Mitarbeit in einer Initiative mit großer gesellschaftlicher Bedeutung und hohem politischen Stellenwert
  • Eine interessante, vielfältige und herausfordernde Aufgabe mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten in einer Organisation im Wandel
  • Die Zusammenarbeit in einem qualifizierten, engagierten und offenen Team
  • Ein zentral gelegener, gut erreichbarer Arbeitsplatz in Berlin-Mitte, nahe Kreuzberg
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung
  • Eine Teilzeitstelle, mit 28 Std./ Woche vom 1. Januar 2023 bis 31. Dezember 2023, danach mit 24 Std./ Woche vom 1. Januar 2024 bis 31. Dezember 2024, mit Vergütung nach EG 13 in Anlehnung an den TVöD und Gleitzeitkonto, flexiblen Arbeitszeiten und mobilem Arbeiten

Bewerbungs- und Kontaktinformationen

Bei Interesse freuen wir uns über den Eingang Ihrer vollständigen Unterlagen bis zum 14. Oktober 2022 unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittsdatums und der Kennziffer 2022-66.

Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen im Sinne des SGB IX sind ausdrücklich erwünscht.

Für inhaltliche-fachliche Fragen steht Ihnen Dr. Elena Harwardt-Heinecke unter 030 23 59 40 – 346 und zum Bewerbungsverfahren Heidemarie Mücke unter 030 23 59 40 – 366 gern zur Verfügung.

Jetzt online bewerben
Start: 01.01.2023 • Berlin

Referentin Veränderungskommunikation (w/m/d)

• Kennziffer: 2022-41
• Vollzeit 39 Std./Woche
• Startdatum: 1. Januar 2023
• Befristet bis 31. Dezember 2023
• Bewerbungsschluss: 14. Oktober 2022

Wir suchen Sie für die Unterstützung unseres Teams im Bereich „Netzwerke“ zum 1. Januar 2023.

Die Stiftung hat sich im Rahmen ihrer strategischen Ziele 2025 zum Ziel gesetzt, das Verbreitungssystem über Partner weiterzuentwickeln. Diesen Veränderungsprozess wollen wir mit Ihnen zum Erfolg führen.

Ihre Aufgaben

  • Sie erstellen eigenverantwortlich Konzepte zur zielgruppenspezifischen Einbindung aller Stakeholder in die Change Prozesse
  • Sie konzipieren Workshops für die unterschiedlichen Stakeholder und moderieren diese
  • Zusammen mit den Mitarbeitenden der internen Kommunikation und der Organisationsentwicklung, erarbeiten Sie Change-Kommunikationskonzepte und unterstützen bei deren Umsetzung
  • Sie entwickeln ein Beratungsverständnis für das weiterentwickelte Verbreitungssystem über Partner
  • Sie arbeiten aktiv mit an der Gestaltung von Veränderungsprozessen im Team und im Bereich

Ihr Profil

  • Sie haben eine abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung in Psychologie, Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Sie können praktische Erfahrungen nachweisen, bevorzugt im Bereich Change Management und Kommunikation
  • Sie zeichnen sich durch Beratungs- und Organisationskompetenz sowie Begeisterungsfähigkeit aus
  • Strategisch-analytische Konzeptarbeit bereitet Ihnen Freude
  • Sie sind bestens vertraut mit der Kommunikation mit unterschiedlichen Zielgruppen, sicher und gewandt in der Gesprächs- wie Verhandlungsführung und zeichnen sich durch diplomatisches Geschick, Verbindlichkeit sowie Überzeugungskraft aus
  • Sie sind sicher im Verfassen von Texten, Präsentieren sowie in der Moderation von Veranstaltungen
  • Sie verfügen über eine strukturierte, ziel- und teamorientierte Arbeitsweise und überzeugen durch ein souveränes und verbindliches Auftreten
  • Sie zeichnen sich durch Eigeninitiative, Selbstständigkeit und Flexibilität aus
  • Sie bringen die Bereitschaft und Fähigkeit mit, sich schnell in neue Themen einzuarbeiten
  • Sie sind offen für Neues, für Veränderungen und für innovative Arbeitsmethoden
  • Sie sind bereit zu reisen
  • Sie können sich mit den Werten und Zielen der Stiftung identifizieren

Unser Angebot

  • Eine Arbeit mit Sinn: Die Mitarbeit in einer Initiative mit großer gesellschaftlicher Bedeutung und hohem politischen Stellenwert
  • Eine interessante, vielfältige und herausfordernde Aufgabe mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten in einer Organisation im Wandel
  • Die Zusammenarbeit in einem qualifizierten, engagierten und offenen Team
  • Ein zentral gelegener, gut erreichbarer Arbeitsplatz in Berlin-Mitte, nahe Kreuzberg
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung
  • Eine Vollzeitstelle, die auch teilzeitgeeignet ist, mit Vergütung nach EG 13 in Anlehnung an den TVöD und Gleitzeitkonto, flexiblen Arbeitszeiten und mobilem Arbeiten

Bewerbungs- und Kontaktinformationen

Bei Interesse freuen wir uns über den Eingang Ihrer vollständigen Unterlagen bis zum 14. Oktober 2022 unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittsdatums und der Kennziffer 2022-41.

Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellte Menschen im Sinne des SGB IX sind ausdrücklich erwünscht.

Für inhaltliche-fachliche Fragen steht Ihnen Dr. Andrea Ode unter 030 23 59 40 – 198 und zum Bewerbungsverfahren Heidemarie Mücke unter 030 23 59 40 – 366 gern zur Verfügung.

Jetzt online bewerben
Start: 01.01.2023 • Berlin

Referentin Qualifizierung (w/m/d)

• Kennziffer: 2022-84
• Teilzeit 30 Std./Woche
• Startdatum: 1.Januar 2023
• Befristet bis 30. September 2025
• Bewerbungsschluss: 14. Oktober 2022

Wir suchen Sie für die Unterstützung des Projekts „MINT-Campus“ im Bereich „Inhalte und Fortbildung“ zum 1. Januar 2023.

Das Projekt „MINT-Campus“ ist ein Verbundprojekt, das die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ gemeinsam mit der Matrix gGmbH und dem Stifterverband umsetzt. Es wird durch das BMBF gefördert. Die drei Partner teilen sich die Verantwortung und sind für konkrete Aufgabenpakete zuständig.

Das Verbundprojekt zielt darauf ab, der MINT-Community Deutschlands über eine Meta-Plattform Lernangebote zur Verfügung zu stellen. Die Lernangebote und frei zugänglichen Materialien sollen Akteur*innen und Multiplikator*innen in der MINT-Bildung auf Wissens- und Kompetenzebene professionalisieren und neue Qualifikationen ermöglichen. Dadurch wird die MINT-Bildungslandschaft in Deutschland gestärkt.

Ihre Aufgaben

  • Konzeption und Entwicklung von Lerninhalten für Koordinator*innen und Multiplikator*innen in der MINT-Bildung
  • Nutzungsorientierte Integration von verschiedenen E-Learning-Angeboten in das Produktportfolio auf der MINT-Campus Lernplattform
  • Entwicklung von Professionalisierungszielen für MINT-Akteur/-innen, von Qualitätskriterien zur Konzeption von Lernangeboten und Entwicklung eines Angebotsraster für das Portfolio auf dem MINT-Campus
  • Enge Zusammenarbeit bei der Entwicklung und Betreuung der Lernplattform, der Community sowie Sicherstellung der Qualität der Lernangebote mit den anderen Verbundpartnern
  • Unterstützung anderer Stiftungsteams sowie Stiftungspartner bei inhaltlichen Fragestellungen und wichtigen Veranstaltungen rund um das Thema Professionalisierung und Qualifizierung von MINT-Akteur/-innen
  • Repräsentation der Stiftung und des Projektes als Referentin (w/m/d) auf internen sowie externen Fachveranstaltungen und Fortbildungen; Vernetzung mit anderen Initiativen
  • Bedarfsorientierte Abstimmung mit anderen Bereichen und konstruktive Mitarbeit an den Schnittstellen zwischen Teams, Projekten und Bereichen der Stiftung

Ihr Profil

  • Sie haben ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium vorzugsweise mit Schwerpunkt Pädagogik, Erwachsenenbildung oder einer MINT-Fachrichtung
  • Sie verfügen über relevante Berufserfahrung in einem mittelständigen Unternehmen, gerne auch in gemeinnützigen Organisationen
  • Sie besitzen umfangreiche Erfahrung in der Konzeption, Planung, Organisation bis zur Durchführung von Bildungsangeboten, vorzugsweise im Bereich MINT
  • Sie bringen sehr gute Kenntnisse in Didaktik und Methodik der Erwachsenenbildung mit und haben Erfahrung in der Weiterbildung von Multiplikator*innen bzw. Koordinator*innen, Erfahrung in der Entwicklung und Umsetzung von digitalen Lernangeboten sind von Vorteil
  • Sie besitzen eine ausgeprägte Textkompetenz, einen sehr guten Schreibstil und Erfahrung im Verfassen von zielgruppenorientierten Texten
  • Sie sind teamfähig und kooperationsbereit
  • Sie sind eine überzeugende Persönlichkeit mit analytischem Denkvermögen sowie einer zielorientierten, strukturierten und pragmatischen Arbeitsweise
  • Sie haben Freude an der Arbeit und dem Austausch mit anderen Menschen und verfügen über eine starke Kommunikationskompetenz
  • Sie setzen klare Prioritäten und sind entscheidungs- sowie durchsetzungsstark
  • Eigeninitiative, Selbstständigkeit und Flexibilität zeichnen Sie aus
  • Sie sind offen für Neues, für Veränderungen und für innovative Arbeitsmethoden
  • Sie können sich mit den Werten und Zielen der Stiftung identifizieren
  • Sie sind bereit zu reisen

Unser Angebot

  • Eine Arbeit mit Sinn: Die Mitarbeit in einer Initiative mit großer gesellschaftlicher Bedeutung und hohem politischen Stellenwert
  • Eine interessante, vielfältige und herausfordernde Aufgabe mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten in einer Organisation im Wandel
  • Die Zusammenarbeit in einem qualifizierten, engagierten und offenen Team
  • Ein zentral gelegener, gut erreichbarer Arbeitsplatz in Berlin-Mitte, nahe Kreuzberg
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung
  • Eine Teilzeitstelle (30 Std./ Woche), mit Vergütung nach EG 13 in Anlehnung an den TVöD und Gleitzeitkonto, flexiblen Arbeitszeiten und mobilem Arbeiten

Bewerbungs- und Kontaktinformationen

Bei Interesse freuen wir uns über den Eingang Ihrer vollständigen Unterlagen bis zum 14. Oktober 2022 unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittsdatums und der Kennziffer 2022-84.

Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen im Sinne des SGB IX sind ausdrücklich erwünscht.

Für inhaltliche-fachliche Fragen stehen Ihnen Johannes Koska unter 030 23 59 40 – 182 und zum Bewerbungsverfahren Heidemarie Mücke unter 030 23 59 40 – 366 gern zur Verfügung.

Jetzt online bewerben
Start: 01.01.2023 • Berlin

Referentin Multimedia (w/m/d)

• Kennziffer: 2022-76
• Teilzeit 23 Std./Woche
• Startdatum: 1. Januar 2023
• Befristet bis 30. September 2025
• Bewerbungsschluss: 14. Oktober 2022

Wir suchen Sie für die Unterstützung unseres Teams „Öffentlichkeitsarbeit und Marketing“ im Bereich „Kommunikation“ zum 1. Januar 2023.

"Kitaentwicklung" ist ein Projekt der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“, das Angebote für Kita-Einrichtungen entwickelt und umsetzt, die sie beim Verankern des entdeckend-forschenden Lernens im Alltag unterstützen. Innerhalb des Projekts werden pädagogisch-didaktische Materialien, Online-Angebote und Inhouse-Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte, Kita-Leitungen und Kita-Teams entwickelt. Es wird zudem ein eigener Online-Bereich zu Kitaentwicklungs-Themen aufgebaut und das „KiQ“-Programm in ausgewählten Regionen durchgeführt.

Ihre Aufgaben

  • Sie übernehmen die Projektsteuerung von Filmaufnahmen. Dazu gehört die Koordination, die fachliche Begleitung und Beaufsichtigung von Filmarbeiten (inklusive Preproduktion, Produktion und Postproduktion) und z.T. auch von Fotoshootings
  • Sie beauftragen externe Dienstleister (inklusive Vergabe) und steuern sie eigenständig
  • Sie erstellen eigenständig Inhalte (Storyboards, Off-Texte, Grafik-Einblendungen), drehen, fertigen Tonaufnahmen an und schneiden das produzierte Material
  • Sie beraten andere Fachbereiche strategisch und operativ zu projektrelevanten Fragen in Bezug auf Film- und Fotoaufnahmen
  • Sie planen und koordinieren selbstständig die Umsetzung der Kommunikation zu den realisierten Filmmaterialien über die digitalen Kommunikationskanäle
  • Sie bringen projektrelevante Themen aktiv in den stiftungseigenen Newsroom ein und entwickeln kreative Verbreitungsideen
  • Sie entwickeln eigenverantwortlich neue Strategien und Ansätze für die spezifischen Anforderungen an die Produktion von Bewegtbildmaterial für die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“
  • Sie wirken aktiv mit an der weiteren Professionalisierung der Bewegtbildkommunikation der Stiftung

Ihr Profil

  • Sie haben ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, etwa in den Bereichen Kommunikationsdesign, Mediengestaltung, multimediale Kommunikation oder vergleichbare Zusatzqualifikationen
  • Sie bringen umfassende Erfahrung in der Konzeption und Realisierung von komplexen Filmprojekten im journalistischen Bereich oder im PR-Bereich mit
  • Sie überzeugen uns mit ausgeprägter Kreativität und wissen, wie sich Unternehmenswerte, Projektziele und Kommunikationsanlässe in spannende bewegte Bilder übersetzen lassen
  • Sie verfügen über sehr gute Kenntnisse im Umgang mit Photoshop, GIMP oder ähnlichen Bildbearbeitungsprogrammen, DaVinci Resolve, Premiere Elements oder einem ähnlichen Videoschnitt-Programm und sind versiert im Umgang mit Plattformen wie YouToube und Vimeo
  • Sie haben fundierte Erfahrungen in der Produktionssteuerung sowie im Projektmanagement
  • Sie sind vertraut mit den wesentlichen Grundlagen zum Umgang mit der DSGVO und auf dem Gebiet der Nutzungs- und Persönlichkeitsrechte
  • Sie sind versiert in der Steuerung von externen Dienstleistern und sind in dem Bereich idealerweise gut vernetzt
  • Sie sind eine überzeugende Persönlichkeit mit analytischen und konzeptionellen Fähigkeiten sowie Durchsetzungsvermögen
  • Sie verfügen über eine strukturierte, lösungs- und teamorientierte Arbeitsweise und überzeugen durch ein souveränes und verbindliches Auftreten
  • Sie zeichnen sich durch Eigeninitiative, Selbstständigkeit und Flexibilität aus
  • Sie können sich mit den Werten und Zielen der Stiftung identifizieren

Unser Angebot

  • Eine Arbeit mit Sinn: Die Mitarbeit in einer Initiative mit großer gesellschaftlicher Bedeutung und hohem politischen Stellenwert
  • Eine interessante, vielfältige und herausfordernde Aufgabe mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten in einer Organisation im Wandel
  • Die Zusammenarbeit in einem qualifizierten, engagierten und offenen Team
  • Ein zentral gelegener, gut erreichbarer Arbeitsplatz in Berlin-Mitte, nahe Kreuzberg
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung
  • Eine Teilzeitstelle (23 Std./ Woche) mit Vergütung nach EG 13 in Anlehnung an den TVöD und Gleitzeitkonto, flexiblen Arbeitszeiten und mobilem Arbeiten

Bewerbungs- und Kontaktinformationen

Bei Interesse freuen wir uns über den Eingang Ihrer vollständigen Unterlagen bis zum 14. Oktober 2022 unter der Kennziffer 2022-76.

Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellte Menschen im Sinne des SGB IX sind ausdrücklich erwünscht.

Für inhaltliche-fachliche Fragen steht Ihnen Katrin Pauly unter 030 23 59 40 – 214 und zum Bewerbungsverfahrenen Heidemarie Mücke unter 030 23 59 40 – 366 zur Verfügung.

Jetzt online bewerben
Start: 01.01.2023 • Berlin

Referentin Monitoring und Evaluation (w/m/d)

• Kennziffer: 2022-92
• Teilzeit 30 Std./Woche vom 1. Januar 2023 bis 31. Dezember 2023
• Teilzeit 28 Std./Woche vom 1. Januar 2024 bis 31. Dezember 2025
• Startdatum: 1. Januar 2023
• Befristet bis 31. Dezember 2025
• Bewerbungsschluss: 14. Oktober 2022

Wir suchen Sie für die Unterstützung unseres Teams „Qualitätsmanagement“ im Bereich „Forschung und Qualitätsmanagement“ zum 1. Januar 2023.

Ihre Aufgaben

Sie unterstützen mit Aufgaben aus dem Bereich Monitoring und Evaluation Projekte, die sich dem Themenfeld „Kitaentwicklung“ widmen. Dazu zählen zwei von der Robert Bosch Stiftung sowie ein BMBF finanziertes Projekt mit den folgenden Aufgaben:

  • Sie unterstützen bei der wirkungsorientierten Konzeption von Bildungsangeboten im Bereich Kitaentwicklung für die Zielgruppen pädagogische Fachkräfte und Kitaleitungen als Change Agents der gesamten Einrichtung (z.B. bei der Formulierung von Lernzielen für Bildungsangebote oder der Umsetzung von Bedarfsanalysen zur Zielgruppe)
  • Sie planen quantitative und qualitative Befragungen und Analysen (z.B. Pilotevaluationen, Fokusgruppen, Online-Befragungen etc.) und setzen diese eigenständig um
  • Sie setzen die Datenaufbereitung sowie Auswertung von Befragungsergebnissen um und verantworten die Zusammenfassung von Erkenntnissen sowie die Ableitung von Handlungsempfehlungen für die Weiterentwicklung von Bildungsangeboten
  • Sie erstellen Präsentationen, Berichte und arbeiten an Publikationen mit, zudem beteiligen sie sich an Dialogformaten zur Diskussion von Ergebnissen und Erkenntnisbedarfen
  • Sie arbeiten mit Befragungsdienstleistenden sowie mit wissenschaftlichen Kooperationspartnern zusammen, die externe Untersuchungen zur Stiftungsarbeit durchführen
  • • Sie finalisieren die Wirkungslogik „Zentrale Dimensionen der Kitaentwicklung“ im Rahmen der Projektverlängerung „Forum KITA-Entwicklung“
  • Sie unterstützen beim Transfer der Erkenntnisse in Produktentwicklung und der Veröffentlichung von Projektergebnissen
  • Sie verantworten das fortlaufende Monitoring der Umsetzung von Bildungsangeboten deutschlandweit im Bereich Kitaentwicklung. Hierzu zählt u.a. die Definition von zentralen Kennzahlen sowie die Unterstützung bei der Entwicklung von Apps zur Datenvisualisierung

Ihr Profil

  • Sie bringen ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise aus dem Fachbereich Gesellschafts- und Sozialwissenschaften mit (idealerweise mit Schwerpunkten in Statistik/ empirischer Sozialforschung, Bildungsforschung oder Evaluation)
  • Sie haben umfangreiche Erfahrung in der eigenständigen Planung und Umsetzung von wirkungsorientierten Evaluationen sowie im Aufbau von Monitoringsystemen (insb. mit Schwerpunkt auf Wirkungsmonitoring)
  • Sie haben Expertise in der Entwicklung von Wirkungsmodellen und verfügen über Kenntnisse in der Formulierung von Wirkungszielen
  • Sie verfügen über sehr gute Methodenkenntnisse der qualitativen und quantitativen empirischen Sozialforschung und sind sicher im Umgang mit gängigen statistischen Auswertungsprogrammen (SPSS, R, MAXQDA etc.)
  • Sie bringen Kenntnisse mit zur Qualitätsentwicklung in Kitas, können Daten aus dem Bereich der Bildungs- und Einrichtungsqualität mit Schwerpunkt in der frühen (MINT-)Bildung interpretieren und sind idealerweise vertraut mit Qualitätskriterien von Bildungsangeboten für Erzieherinnen und Erzieher
  • Sie sind vertraut mit den Bedarfen der Zielgruppe der pädagogischen Fach- und Leitungskräfte in Kitas und kennen die aktuellen Herausforderungen im Bereich der frühen Bildung
  • Sie verfügen über analytische und konzeptionelle Fähigkeiten sowie Durchsetzungsvermögen
  • Sie verfügen über eine strukturierte, lösungs- und teamorientierte Arbeitsweise und überzeugen durch ein souveränes und verbindliches Auftreten
  • Sie zeichnen sich durch Eigeninitiative, Selbstständigkeit und Flexibilität aus
  • Sie bringen die Bereitschaft und Fähigkeit mit, sich schnell in neue Themen einzuarbeiten
  • Sie sind offen für Neues, für Veränderungen und für innovative Arbeitsmethoden
  • Sie können sich mit den Werten und Zielen der Stiftung identifizieren

Unser Angebot

  • Eine Arbeit mit Sinn: Die Mitarbeit in einer Initiative mit großer gesellschaftlicher Bedeutung und hohem politischen Stellenwert
  • Eine interessante, vielfältige und herausfordernde Aufgabe mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten in einer Organisation im Wandel
  • Die Zusammenarbeit in einem qualifizierten, engagierten und offenen Team
  • Ein zentral gelegener, gut erreichbarer Arbeitsplatz in Berlin-Mitte, nahe Kreuzberg
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung
  • Eine Teilzeitstelle (30 Std./ Woche, befristet vom 1. Januar 2023 bis zum 31. Dezember 2023, danach 28 Std./ Woche, befristet vom 1. Januar 2024 bis zum 31. Dezember 2025) mit Vergütung nach EG 13 in Anlehnung an den TVöD und Gleitzeitkonto, flexiblen Arbeitszeiten und mobilem Arbeiten

Bewerbungs- und Kontaktinformationen

Bei Interesse freuen wir uns über den Eingang Ihrer vollständigen Unterlagen bis zum 14. Oktober 2022 unter Angabe der Kennziffer 2022-92.

Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellte Menschen im Sinne des SGB IX sind ausdrücklich erwünscht.

Für inhaltliche-fachliche Fragen steht Ihnen Karin Griffiths unter 030 23 59 40 – 338 und zum Bewerbungsverfahren Heidemarie Mücke unter 030 23 59 40 – 366 gern zur Verfügung.

Jetzt online bewerben
Start: 01.01.2023 • Berlin

Referentin Inhalte & Organisationsentwicklung (w/m/d)

• Kennziffer: 2022-88
• Teilzeit 33 Std./Woche
• Startdatum: 1. Januar 2023
• Befristet bis 31. Dezember 2025
• Bewerbungsschluss: 14. Oktober 2022

Wir suchen Sie für die Unterstützung des Projekts „Kitaentwicklung: Impulse für die Praxis“ im Bereich „Inhalte und Fortbildung“ zum 1. Januar 2023.

Gemeinsam mit der Robert Bosch Stiftung führt die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ das Projekt "Kitaentwicklung: Impulse für die Praxis" durch. Dieses Kooperationsprojekt stellt praxisrelevante Angebote für Kindertageseinrichtungen zur Verfügung, die sie bei der Umsetzung von Entwicklungsprozessen in der Kita unterstützen. Dazu werden in Design Thinking Workshops mit relevanten Zielgruppen Ideen erarbeitet, ein interaktives Instrument für Entwicklungsprozesse in Kitas konzipiert (z.B. ein Planspiel für Kita-Teams) und weitere pädagogische Materialien sowie Online-Elemente entwickelt. Das Projekt trägt außerdem zum Aufbau eines Online-Bereichs für Kitaentwicklung auf der Lernplattform vom „Haus der kleinen Forscher“ bei und beteiligt sich am Fachdiskurs zur Qualitäts- und Organisationsentwicklung in Kitas.

Ihre Aufgaben

  • Sie konzipieren und führen Design Thinking Workshops mit Kitaleitungen, Fachberatungen und ggf. Trägervertretungen durch, um Ideen für praxisrelevante Instrumente zum Anstoßen und Begleiten von Entwicklungsprozessen in Kitas zu generieren
  • Basierend auf den Ideen aus den Design Thinkings Workshops verantworten Sie die Entwicklung und Produktion eines interaktiven Instruments (z.B. eines Planspiels für Kita-Teams), das Kita-Teams bei der Umsetzung von Entwicklungsprozessen begleitet und unterstützt
  • Sie verantworten die Entwicklung von weiteren analogen und digitalen pädagogischen Materialien für Kita-Leitungen, Kita-Teams und ggf. Fachberatungen mit einem besonderen Fokus auf Ansätze der Organisationsentwicklung, die für die Kita-Praxis angepasst werden (Konzeption, Recherche, Einbindung von Experten, Austausch mit der Zielgruppe, Texterstellung und Layout, Redaktion)
  • Sie sind mitverantwortlich für den Aufbau und die inhaltliche Gestaltung eines Online-Bereichs zu Kitaentwicklungs-Themen auf der Lernplattform der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ und wirken bei der Erstellung von Online-Elementen mit
  • Sie sind zuständig für die praxisnahe Aufbereitung von projektrelevanten Inhalten für Fachzeitschriften wie „KiTa aktuell“, für stiftungseigene Publikationen und Medien der Öffentlichkeitsarbeit
  • Sie konzipieren Formate und Inhalte, um die Projektergebnisse auf externen Fachveranstaltungen wie Kita-Leitungskongressen zu präsentieren. Sie repräsentieren die Stiftung auf internen und externen Fachveranstaltungen und vernetzen sich mit anderen Initiativen
  • Sie stimmen die Projektarbeit in konstruktiver Zusammenarbeit an den Schnittstellen des Projekts mit anderen Teams, Projekten und Bereichen der Stiftung ab

Ihr Profil

  • Sie haben ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise im pädagogischen Bereich, und bringen zusätzliche Qualifikationen im Bereich der Organisations- oder Qualitätsentwicklung mit
  • Sie verfügen über einschlägige Erfahrung in der didaktischen Aufbereitung von pädagogischen Inhalten (u.a. Konzeption, Planung, Organisation bis zur Umsetzung von Lernangeboten); praktische Erfahrung im Bereich der Organisations- und Qualitätsentwicklung und/oder der Vermittlung von zugehörigen Ansätzen und Methoden sind von Vorteil
  • Sie besitzen sehr gute Kenntnisse in Didaktik und Methodik der Erwachsenenbildung und verfügen bestenfalls über umfangreiche Erfahrungen in der Konzeption und Durchführungen von Fortbildungen (in Präsenz, Online- oder Blended-Learning-Formaten). Kenntnisse und Erfahrung in der Umsetzung von Design Thinking Prozessen sind ideal
  • Sie sind vertraut mit den aktuellen bildungspolitischen Diskursen und Entwicklungen, insbesondere im Bereich der Kita-Qualität und bringen nach Möglichkeit Erfahrung im Kitabereich mit
  • Sie verfügen über eine ausgeprägte Textkompetenz, einen sehr guten Schreibstil und besitzen Erfahrungen im Verfassen von zielgruppenorientierten Texten
  • Das Arbeiten mit einer Lernplattform ist Ihnen vertraut und Sie haben Spaß an der Entwicklung eines vielfältigen Online-Bereichs. Wünschenswert ist eine hohe Affinität im Umgang mit technischen Systemen und/ oder Erfahrungen mit der Funktionsweise und dem Aufbau digitaler Lernplattformen
  • Sie zeichnen sich durch eine strukturierte, lösungsorientierte und teamorientierte Arbeitsweise aus und überzeugen durch ein souveränes und verbindliches Auftreten
  • Eigeninitiative, Selbstständigkeit und Flexibilität zeichnen Sie aus
  • Sie sind offen für Neues, für Veränderungen und für innovative Arbeitsmethoden und arbeiten sich schnell in neue Themen ein
  • Sie können sich mit den Werten und Zielen der Stiftung identifizieren
  • Sie sind bereit zu reisen

Unser Angebot

  • Eine Arbeit mit Sinn: Die Mitarbeit in einer Initiative mit großer gesellschaftlicher Bedeutung und hohem politischen Stellenwert
  • Eine interessante, vielfältige und herausfordernde Aufgabe mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten in einer Organisation im Wandel
  • Die Zusammenarbeit in einem qualifizierten, engagierten und offenen Team
  • Ein zentral gelegener, gut erreichbarer Arbeitsplatz in Berlin-Mitte, nahe Kreuzberg
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung
  • Eine Teilzeitstelle (33 Std./ Woche) mit Vergütung nach EG 13 in Anlehnung an den TVöD und Gleitzeitkonto, flexiblen Arbeitszeiten und mobilem Arbeiten

Bewerbungs- und Kontaktinformationen

Bei Interesse freuen wir uns über den Eingang Ihrer vollständigen Unterlagen bis zum 14. Oktober 2022 unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittsdatums und der Kennziffer 2022-88.

Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen im Sinne des SGB IX sind ausdrücklich erwünscht.

Für inhaltliche-fachliche Fragen stehen Ihnen Irina Bitter unter 030 23 59 40 – 162 und zum Bewerbungsverfahren Heidemarie Mücke unter 030 23 59 40 – 366 gern zur Verfügung.

Jetzt online bewerben
Start: 01.01.2023 • Berlin

Referentin Inhalte & Organisationsentwicklung (w/m/d)

• Kennziffer: 2022-89
• Teilzeit 30 Std./Woche
• Startdatum: 1. Januar 2023
• Befristet bis 31. Dezember 2025
• Bewerbungsschluss: 14. Oktober 2022

Wir suchen Sie für die Unterstützung des Projekts „Kitaentwicklung: Impulse für die Praxis“ im Bereich „Inhalte und Fortbildung“ zum 1. Januar 2023.

Gemeinsam mit der Robert Bosch Stiftung führt die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ das Projekt "Kitaentwicklung: Impulse für die Praxis" durch. Dieses Kooperationsprojekt stellt praxisrelevante Angebote für Kindertageseinrichtungen zur Verfügung, die sie bei der Umsetzung von Entwicklungsprozessen in der Kita unterstützen. Dazu werden in Design Thinking Workshops mit relevanten Zielgruppen Ideen erarbeitet, ein interaktives Instrument für Entwicklungsprozesse in Kitas konzipiert (z.B. ein Planspiel für Kita-Teams) und weitere pädagogische Materialien sowie Online-Elemente entwickelt. Das Projekt trägt außerdem zum Aufbau eines Online-Bereichs für Kitaentwicklung auf der Lernplattform vom „Haus der kleinen Forscher“ bei und beteiligt sich am Fachdiskurs zur Qualitäts- und Organisationsentwicklung in Kitas.

Ihre Aufgaben

  • Sie konzipieren und führen Design Thinking Workshops mit Kitaleitungen, Fachberatungen und ggf. Trägervertretungen durch, um Ideen für praxisrelevante Instrumente zum Anstoßen und Begleiten von Entwicklungsprozessen in Kitas zu generieren
  • Basierend auf den Ideen aus den Design Thinkings Workshops verantworten Sie die Entwicklung und Produktion eines interaktiven Instruments (z.B. eines Planspiels für Kita-Teams), das Kita-Teams bei der Umsetzung von Entwicklungsprozessen begleitet und unterstützt
  • Sie verantworten die Entwicklung von weiteren analogen und digitalen pädagogischen Materialien für Kita-Leitungen, Kita-Teams und ggf. Fachberatungen mit einem besonderen Fokus auf Ansätze der Organisationsentwicklung, die für die Kita-Praxis angepasst werden (Konzeption, Recherche, Einbindung von Experten, Austausch mit der Zielgruppe, Texterstellung und Layout, Redaktion)
  • Sie wirken bei der Erstellung von Online-Elementen mit, die insbesondere auf hilfreiche Kompetenzen und Methoden zur Durchführung von Entwicklungsprozessen abzielen
  • Sie unterstützen bei der praxisnahen Aufbereitung von projektrelevanten Inhalten für Fachzeitschriften, stiftungseigene Publikationen und Medien der Öffentlichkeitsarbeit
  • Sie unterstützen bei der inhaltlichen Konzeption und Durchführung von projektrelevanten Veranstaltungen, repräsentieren die Stiftung auf internen und externen Fachveranstaltungen und vernetzen sich mit anderen Initiativen
  • Sie stimmen die Projektarbeit in konstruktiver Zusammenarbeit an den Schnittstellen des Projekts mit anderen Teams, Projekten und Bereichen der Stiftung ab

Ihr Profil

  • Sie haben ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise im pädagogischen Bereich
  • Sie verfügen über einschlägige Erfahrung in der didaktischen Aufbereitung von pädagogischen Inhalten (u.a. Konzeption, Planung, Organisation bis zur Umsetzung von Lernangeboten); praktische Erfahrung im Bereich der Organisations- und Qualitätsentwicklung und/oder der Vermittlung von zugehörigen Ansätzen und Methoden sind von Vorteil
  • Sie besitzen sehr gute Kenntnisse in Didaktik und Methodik der Erwachsenenbildung und verfügen bestenfalls über umfangreiche Erfahrungen in der Konzeption und Durchführungen von Fortbildungen (in Präsenz, Online- oder Blended-Learning-Formaten). Kenntnisse und Erfahrung in der Umsetzung von Design Thinking Prozessen sind ideal
  • Sie sind vertraut mit den aktuellen bildungspolitischen Diskursen und Entwicklungen, insbesondere im Bereich der Kita-Qualität, und bringen nach Möglichkeit Erfahrung im Kitabereich mit
  • Sie verfügen über einen sehr guten Schreibstil und besitzen Erfahrung im Verfassen von zielgruppenorientierten Texten
  • Sie zeichnen sich durch eine strukturierte, lösungsorientierte und teamorientierte Arbeitsweise aus und überzeugen durch ein souveränes und verbindliches Auftreten
  • Eigeninitiative, Selbstständigkeit und Flexibilität zeichnen Sie aus
  • Sie sind offen für Neues, für Veränderungen und für innovative Arbeitsmethoden und arbeiten sich schnell in neue Themen ein
  • Sie können sich mit den Werten und Zielen der Stiftung identifizieren
  • Sie sind bereit zu reisen

Unser Angebot

  • Eine Arbeit mit Sinn: Die Mitarbeit in einer Initiative mit großer gesellschaftlicher Bedeutung und hohem politischen Stellenwert
  • Eine interessante, vielfältige und herausfordernde Aufgabe mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten in einer Organisation im Wandel
  • Die Zusammenarbeit in einem qualifizierten, engagierten und offenen Team
  • Ein zentral gelegener, gut erreichbarer Arbeitsplatz in Berlin-Mitte, nahe Kreuzberg
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung
  • Eine Teilzeitstelle (30 Std./ Woche) mit Vergütung nach EG 13 in Anlehnung an den TVöD und Gleitzeitkonto, flexiblen Arbeitszeiten und mobilem Arbeiten

Bewerbungs- und Kontaktinformationen

Bei Interesse freuen wir uns über den Eingang Ihrer vollständigen Unterlagen bis zum 14. Oktober 2022 unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittsdatums und der Kennziffer 2022-89.

Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen im Sinne des SGB IX sind ausdrücklich erwünscht.

Für inhaltliche-fachliche Fragen stehen Ihnen Irina Bitter unter 030 23 59 40 – 162 und zum Bewerbungsverfahren Heidemarie Mücke unter 030 23 59 40 – 366 gern zur Verfügung.

Jetzt online bewerben
Start: 01.01.2023 • Berlin

Referentin Inhalte & Fortbildung (w/m/d)

• Kennziffer: 2022-77
• Teilzeit 30 Std./Woche
• Startdatum: 1. Januar 2023> • Befristet bis 31. Dezember 2025
• Bewerbungsschluss: 14. Oktober 2022

Wir suchen für die Unterstützung des Projekts „Kitaentwicklung“ im Bereich „Inhalte und Fortbildung“ zum 1. Januar 2023 zwei Personen.

"Kitaentwicklung" ist ein Projekt der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“, das Angebote für Kita-Einrichtungen entwickelt und umsetzt, die sie beim Verankern des entdeckend-forschenden Lernens im Alltag unterstützen. Innerhalb des Projekts werden pädagogisch-didaktische Materialien, Online-Angebote und Inhouse-Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte, Kita-Leitungen und Kita-Teams entwickelt. Es wird zudem ein eigener Online-Bereich zu Kitaentwicklungs-Themen aufgebaut und das „KiQ“-Programm in ausgewählten Regionen durchgeführt.

Ihre Aufgaben

  • Sie konzipieren und erproben Fortbildungskonzepte für Inhouse-Fortbildungen in Kindertageseinrichtungen unter Einbeziehung bisheriger Konzepte und Erfahrungen aus der Modellphase des „KiQ“-Projekts
  • Sie konzipieren und führen Qualifizierungsformate in Präsenz und digital für Trainerinnen und Trainer aus den „Haus der kleinen Forscher“-Netzwerken durch, die die Inhouse-Fortbildungen in ihrem Netzwerkbereich umsetzen
  • Sie verantworten die Entwicklung von analogen und digitalen pädagogischen Materialien für pädagogische Fachkräfte, Kita-Leitungen und Kita-Teams (Konzeption, Recherche, Einbindung von Experten, ggf. Austausch mit der Zielgruppe, Texterstellung und Layout, Redaktion)
  • Sie unterstützen das Projektteam bei der Aufbereitung von Inhalten für stiftungseigene Publikationen und Medien der Öffentlichkeitsarbeit sowie für Fachzeitschriften etc.
  • Sie unterstützen bei der inhaltlichen Konzeption und Durchführung von projektrelevanten Veranstaltungen der Stiftung
  • Sie repräsentieren die Stiftung als Referentin (w/m/d) auf internen und externen Fachveranstaltungen und Fortbildungen und vernetzen sich mit anderen Initiativen
  • Sie stimmen Ihre Arbeit bedarfsorientiert mit anderen Bereichen ab und arbeiten konstruktiv an den Schnittstellen zwischen anderen Teams, Projekten und Bereichen mit

Ihr Profil

  • Sie haben ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise im pädagogischen Bereich
  • Sie verfügen über einschlägige Erfahrung in der didaktischen Aufbereitung von MINT-Inhalten und pädagogischen Inhalten (u.a. Konzeption, Planung, Organisation bis zur Umsetzung von Lernangeboten), Kenntnisse und/oder Erfahrung im Bereich der Organisations- und Qualitätsentwicklung sind von Vorteil
  • Sie bringen sehr gute Kenntnisse in Didaktik und Methodik der Erwachsenenbildung mit und haben idealerweise umfangreiche Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Fortbildungen (in Präsenz, Online- oder Blended-Learning-Formaten)
  • Sie haben bestenfalls bereits Erfahrung im Kitabereich gesammelt und sind mit aktuellen pädagogischen Themen für die pädagogischen Fachkräfte und/oder Kita-Leitungen vertraut
  • Sie verfügen über eine ausgeprägte Textkompetenz, einen sehr guten Schreibstil und besitzen Erfahrungen im Verfassen von zielgruppenorientierten Texten, insbesondere für pädagogische Fachkräfte und Kita-Leitungen
  • Sie verfügen über ein souveränes und zielgruppensicheres Auftreten sowie eine hohe Sicherheit im Präsentieren
  • Sie sind eine überzeugendende Persönlichkeit mit einer zielorientierten, strukturierten, teamorientierten und pragmatischen Arbeitsweise
  • Eigeninitiative, Selbstständigkeit und Flexibilität zeichnen Sie aus
  • Sie sind offen für Neues, für Veränderungen und für innovative Arbeitsmethoden und arbeiten sich schnell in neue Themen ein
  • Sie können sich mit den Werten und Zielen der Stiftung identifizieren
  • Sie sind bereit zu reisen

Unser Angebot

  • Eine Arbeit mit Sinn: Die Mitarbeit in einer Initiative mit großer gesellschaftlicher Bedeutung und hohem politischen Stellenwert
  • Eine interessante, vielfältige und herausfordernde Aufgabe mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten in einer Organisation im Wandel
  • Die Zusammenarbeit in einem qualifizierten, engagierten und offenen Team
  • Ein zentral gelegener, gut erreichbarer Arbeitsplatz in Berlin-Mitte, nahe Kreuzberg
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung
  • Eine Teilzeitstelle (30 Std./ Woche) mit Vergütung nach EG 13 in Anlehnung an den TVöD und Gleitzeitkonto, flexiblen Arbeitszeiten und mobilem Arbeiten

Bewerbungs- und Kontaktinformationen

Bei Interesse freuen wir uns über den Eingang Ihrer vollständigen Unterlagen bis zum 14. Oktober 2022 unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittsdatums und der Kennziffer 2022-77.

Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen im Sinne des SGB IX sind ausdrücklich erwünscht.

Für inhaltliche-fachliche Fragen stehen Ihnen Irina Bitter unter 030 23 59 40 – 162 und zum Bewerbungsverfahren Heidemarie Mücke unter 030 23 59 40 – 366 gern zur Verfügung.

Jetzt online bewerben
Start: 01.01.2023 • Berlin

Referentin für Netzwerke (w/m/d)

• Kennziffer: 2022-75
• Vollzeit 39 Std./Woche
• Startdatum: 1. Januar 2023
• Befristet bis 31. Dezember 2025
• Bewerbungsschluss: 14. Oktober 2022

Für das Projekt „Kitaentwicklung“ suchen wir Sie als Unterstützung für das Team „Netzwerke Beratung“ im Bereich „Netzwerke“ zum 1. Januar 2023.

"Kitaentwicklung" ist ein Projekt der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“, das Angebote für Kita-Einrichtungen entwickelt und umsetzt, die sie beim Verankern des entdeckend-forschenden Lernens im Alltag unterstützen. Innerhalb des Projekts werden pädagogisch-didaktische Materialien, Online-Angebote und Inhouse-Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte, Kita-Leitungen und Kita-Teams entwickelt. Es wird zudem ein eigener Online-Bereich zu Kitaentwicklungs-Themen aufgebaut und das „KiQ“-Programm in ausgewählten Regionen durchgeführt.

Ihre Aufgaben

  • Unter Berücksichtigung der bisherigen Erfahrungen aus der „KiQ“-Modellphase erarbeiten Sie eine Verbreitungsstrategie für die Umsetzung des „KiQ“-Programms in weiteren ausgewählten Regionen und setzen diese um
  • Sie führen die Ausschreibung für die 16 Netzwerke der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ durch, die die geplanten Inhouse-Fortbildungen erproben werden
  • Sie verantworten die Gesamtkommunikation zum Projekt mit den projektbeteiligten Trägern, Netzwerkpartnern und Entscheidern vor Ort, planen und setzen netzwerkpartnerübergreifende Maßnahmen um und entwickeln die Stakeholder-Kommunikation stetig weiter (z.B. durch die Einführung eines Newsletters)
  • Sie entwickeln neue und bestehende Konzepte für Formate und Materialien zur Verbreitung der innerhalb des Projekts geplanten Angebote für Kita-Leitungen, pädagogischen Fachkräfte und Kita-Teams weiter
  • Sie wirken aktiv bei der Konzeption und Durchführung von regionalen und überregionalen Veranstaltungen (Präsenz und digital) mit
  • Sie sind sowohl in Ihrem Projektteam und im Bereich Netzwerke eingebunden und sind zuständig für die projektrelevante Schnittstellenarbeit zwischen dem Team Netzwerke Beratung und anderen Projektbeteiligten in der Stiftung
  • Sie verfassen eigenverantwortlich inhaltliche (Strategie-)Konzepte und Entscheidungsvorlagen
  • Sie arbeiten an der Sicherstellung einer guten Datenqualität von relevanten Projektdaten mit und leisten einen Beitrag zum Wissenstransfer in der Stiftung

Ihr Profil

  • Sie haben ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium
  • Sie verfügen über einschlägige Berufserfahrung
  • Sie besitzen nachweislich Erfahrung mit dem Aufbau und der Arbeit mit Netzwerken zur Programmverbreitung, idealerweise bringen Sie auch Kenntnisse der Kitalandschaft mit
  • Sie verfügen über ausgewiesene Erfahrungen in der strategischen wie operativen Gewinnung, Beratung und Begleitung von Partnern
  • Sie sind bestens vertraut mit der Kommunikation mit unterschiedlichen Stakeholdern und Zielgruppen, sicher und gewandt in der Gesprächs- wie Verhandlungsführung und zeichnen sich durch diplomatisches Geschick, Verbindlichkeit sowie Überzeugungskraft aus
  • Sie haben umfassende Erfahrung im Umgang mit Entscheiderinnen und Entscheidern aus Zivilgesellschaft, öffentlicher Hand und Wirtschaft
  • Strategisch-analytische und lösungsorientierte Konzeptarbeit bereitet Ihnen Freude und geht Ihnen auch schriftlich leicht von der Hand; dabei hilft Ihnen Ihre strukturierte ziel- und teamorientierte Arbeitsweise
  • Sie haben Erfahrung im Schnittstellenmanagement
  • Sie zeichnen sich durch ein hohes Verantwortungsbewusstsein, Selbstständigkeit und Eigeninitiative sowie Flexibilität aus
  • Sie sind offen für Neues, für Veränderungen sowie für innovative Arbeitsmethoden und arbeiten sich schnell in neue Themen ein
  • Sie sind bereit zu reisen
  • Sie können sich mit den Werten und Zielen der Stiftung identifizieren

Unser Angebot

  • Eine Arbeit mit Sinn: Die Mitarbeit in einer Initiative mit großer gesellschaftlicher Bedeutung und hohem politischen Stellenwert
  • Eine interessante, vielfältige und herausfordernde Aufgabe mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten in einer Organisation im Wandel
  • Die Zusammenarbeit in einem qualifizierten, engagierten und offenen Team
  • Ein zentral gelegener, gut erreichbarer Arbeitsplatz in Berlin-Mitte, nahe Kreuzberg
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung
  • Eine Vollzeitstelle mit Vergütung nach EG 13 in Anlehnung an den TVöD und Gleitzeitkonto, flexiblen Arbeitszeiten und mobilem Arbeiten

Bewerbungs- und Kontaktinformationen

Bei Interesse freuen wir uns über den Eingang Ihrer vollständigen Unterlagen bis zum 14. Oktober 2022 unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittsdatums und der Kennziffer 2022-75.

Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen im Sinne des SGB IX sind ausdrücklich erwünscht.

Für inhaltliche-fachliche Fragen stehen Ihnen Irina Bitter unter 030 23 59 40 – 162 und zum Bewerbungsverfahren Heidemarie Mücke unter 030 23 59 40 – 366 gern zur Verfügung.

Jetzt online bewerben
Start: 01.01.2023 • Berlin

Referentin digitale Lernangebote (w/m/d)

• Kennziffer: 2022-78
• Teilzeit 32 Std./Woche
• Startdatum: 1. Januar 2023
• Befristet bis 31. Dezember 2025
• Bewerbungsschluss: 14. Oktober 2022

Wir suchen Sie für die Unterstützung des Projekts „Kitaentwicklung“ im Bereich „Inhalte und Fortbildung“ zum 1. Januar 2023.

"Kitaentwicklung" ist ein Projekt der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“, das Angebote für Kita-Einrichtungen entwickelt und umsetzt, die sie beim Verankern des entdeckend-forschenden Lernens im Alltag unterstützen. Innerhalb des Projekts werden pädagogisch-didaktische Materialien, Online-Angebote und Inhouse-Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte, Kita-Leitungen und Kita-Teams entwickelt. Es wird zudem ein eigener Online-Bereich zu Kitaentwicklungs-Themen aufgebaut und das „KiQ“-Programm in ausgewählten Regionen durchgeführt.

Ihre Aufgaben

  • Sie entwickeln und koordinieren einfache bis komplexe digitale Lernangebote für Erwachsene
  • Sie integrieren verschiedene E-Learning-Konzepte, nutzerorientiert in unser bestehendes Produktportfolio auf der Lernplattform der Stiftung
  • Sie verantworten in enger Zusammenarbeit mit den Projektreferentinnen (w/m/d) den Aufbau eines Online-Bereichs zu Themen der Kita-Entwicklung auf der HdkF-Lernplattform und verantworten das dazugehörige Community Management
  • Sie führen Online-Lernangebote durch und qualifizieren Referentinnen und Referenten für die Erstellung und Durchführung von Online-Lernangeboten
  • Sie arbeiten eng an der inhaltlichen Weiterentwicklung von Fortbildungskonzepten und Materialien mit
  • Sie unterstützen andere Stiftungsteams sowie Stiftungspartner bei inhaltlichen Fragestellungen und wichtigen Veranstaltungen rund um das Thema Online-Lernen
  • Sie repräsentieren die Stiftung als Referentin (w/m/d) auf internen und externen Fachveranstaltungen und Fortbildungen und vernetzen sich mit anderen Initiativen
  • Sie unterstützen bei der Verbreitung der digitalen Bildungsangebote
  • Sie stimmen Ihre Arbeit bedarfsorientiert mit anderen Bereichen ab und arbeiten konstruktiv an den Schnittstellen zwischen Teams, Projekten und Bereichen mit

Ihr Profil

  • Sie haben ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Erwachsenenpädagogik, Medienpädagogik, einer MINT-Fachrichtung oder entsprechende Zusatzqualifikationen
  • Sie haben Erfahrung in der Erstellung integrierter Lernszenarien aus Online- und Präsenzelementen, verfolgen aktuelle digitale Lerntrends und Ihre UX-Kenntnisse machen unsere Online-Angebote zum Lernerlebnis
  • Sie bringen Erfahrung in der Konzeption von Online-Lernangeboten (moderierte Kurse und WBT) mit und moderieren souverän Online-Kurse
  • Sie verfügen über Fachkenntnisse in der Gestaltung von Lernprozessen mit Erwachsenen und haben bereits Erfahrungen in der Erwachsenenbildung
  • Sie haben Kenntnisse im Umgang mit Lernmanagement-Software (LMS). Erfahrung mit einer Webinar-Software wie Zoom/Adobe Connect ist wünschenswert
  • Sie sind eine überzeugende Persönlichkeit mit analytischem Denkvermögen sowie einer zielorientierten, strukturierten und pragmatischen Arbeitsweise
  • Sie haben Freude an der Arbeit und dem Austausch mit anderen Menschen und verfügen über eine starke Kommunikationskompetenz
  • Sie setzen klare Prioritäten und sind entscheidungs- sowie durchsetzungsstark
  • Eigeninitiative, Selbstständigkeit und Flexibilität zeichnen Sie aus
  • Sie bringen die Bereitschaft und Fähigkeit mit, sich schnell in neue Themen einzuarbeiten
  • Sie sind offen für Neues, für Veränderungen und für innovative Arbeitsmethoden
  • Sie können sich mit den Werten und Zielen der Stiftung identifizieren
  • Sie sind bereit zu reisen

Unser Angebot

  • Eine Arbeit mit Sinn: Die Mitarbeit in einer Initiative mit großer gesellschaftlicher Bedeutung und hohem politischen Stellenwert
  • Eine interessante, vielfältige und herausfordernde Aufgabe mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten in einer Organisation im Wandel
  • Die Zusammenarbeit in einem qualifizierten, engagierten und offenen Team
  • Ein zentral gelegener, gut erreichbarer Arbeitsplatz in Berlin-Mitte, nahe Kreuzberg
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung
  • Eine Teilzeitstelle (32 Std./ Woche), mit Vergütung nach EG 13 in Anlehnung an den TVöD und Gleitzeitkonto, flexiblen Arbeitszeiten und mobilem Arbeiten

Bewerbungs- und Kontaktinformationen

Bei Interesse freuen wir uns über den Eingang Ihrer vollständigen Unterlagen bis zum 14. Oktober 2022 unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittsdatums und der Kennziffer 2022-78.

Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen im Sinne des SGB IX sind ausdrücklich erwünscht.

Für inhaltliche-fachliche Fragen stehen Ihnen Irina Bitter unter 030 23 59 40 – 162 und zum Bewerbungsverfahren Heidemarie Mücke unter 030 23 59 40 – 366 gern zur Verfügung.

Jetzt online bewerben
Start: 01.01.2023 • Berlin

Referentin digitale Lernangebote (w/m/d)

• Kennziffer: 2022-72
• Teilzeit 30 Std./Woche
• Startdatum: 1. Januar 2023
• Befristet bis 31. Dezember 2025
• Bewerbungsschluss: 14. Oktober 2022

Wir suchen Sie für die Unterstützung unserer Teams „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ und „Kita-Entwicklung: Impulse für die Praxis“ im Bereich Inhalte und Fortbildung zum 1. Januar 2023.

Ihre Aufgaben

  • Sie entwickeln und koordinieren einfache bis komplexe digitale Lernangebote für Kinder und Erwachsene
  • Sie integrieren verschiedene E-Learning-Konzepte, nutzerorientiert in unser bestehendes Produktportfolio auf der Lernplattform der Stiftung
  • Sie führen Online-Lernangebote durch und qualifizieren Referentinnen und Referenten für die Erstellung und Durchführung von Online-Lernangeboten
  • Sie wirken am Aufbau eines Online-Bereichs zu Themen der Kitaentwicklung auf der HdkF-Lernplattform mit
  • Sie unterstützen die Referentinnen und Referenten für Erwachsenenbildung innerhalb des Qualitätssystems für Fortbildung
  • Sie arbeiten eng an der inhaltlichen Weiterentwicklung von Fortbildungskonzepten und Materialien mit
  • Sie unterstützen andere Stiftungsteams sowie Stiftungspartner bei inhaltlichen Fragestellungen und wichtigen Veranstaltungen rund um das Thema Online-Lernen
  • Sie repräsentieren die Stiftung als Referentin (w/m/d) auf internen und externen Fachveranstaltungen und Fortbildungen und vernetzen sich mit anderen Initiativen
  • Sie unterstützen bei der Verbreitung der digitalen Bildungsangebote
  • Sie stimmen Ihre Arbeit bedarfsorientiert mit anderen Bereichen ab und arbeiten konstruktiv an den Schnittstellen zwischen Teams, Projekten und Bereichen mit

Ihr Profil

  • Sie haben ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Erwachsenenpädagogik, Medienpädagogik, einer MINT-Fachrichtung oder entsprechende Zusatzqualifikationen
  • Sie haben Erfahrung in der Erstellung integrierter Lernszenarien aus Online- und Präsenzelementen, verfolgen aktuelle digitale Lerntrends und Ihre UX-Kenntnisse machen unsere Online-Angebote zum Lernerlebnis
  • Sie bringen Erfahrung in der Konzeption von Online-Lernangeboten (moderierte Kurse und WBT) mit und moderieren souverän Online-Kurse
  • Sie verfügen über Fachkenntnisse in der Gestaltung von Lernprozessen mit Erwachsenen und haben bereits Erfahrungen in der Erwachsenenbildung
  • Sie haben Kenntnisse im Umgang mit Lernmanagement-Software (LMS). Erfahrung mit einer Webinar-Software wie Zoom/Adobe Connect ist wünschenswert
  • Sie sind eine überzeugende Persönlichkeit mit analytischem Denkvermögen sowie einer zielorientierten, strukturierten und pragmatischen Arbeitsweise
  • Sie haben Freude an der Arbeit und dem Austausch mit anderen Menschen und verfügen über eine starke Kommunikationskompetenz
  • Sie setzen klare Prioritäten und sind entscheidungs- sowie durchsetzungsstark
  • Eigeninitiative, Selbstständigkeit und Flexibilität zeichnen Sie aus
  • Sie bringen die Bereitschaft und Fähigkeit mit, sich schnell in neue Themen einzuarbeiten
  • Sie sind offen für Neues, für Veränderungen und für innovative Arbeitsmethoden
  • Sie können sich mit den Werten und Zielen der Stiftung identifizieren
  • Sie sind bereit zu reisen

Unser Angebot

  • Eine Arbeit mit Sinn: Die Mitarbeit in einer Initiative mit großer gesellschaftlicher Bedeutung und hohem politischen Stellenwert
  • Eine interessante, vielfältige und herausfordernde Aufgabe mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten in einer Organisation im Wandel
  • Die Zusammenarbeit in einem qualifizierten, engagierten und offenen Team
  • Ein zentral gelegener, gut erreichbarer Arbeitsplatz in Berlin-Mitte, nahe Kreuzberg
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung
  • Eine Teilzeitstelle (30 Std./ Woche), mit Vergütung nach EG 13 in Anlehnung an den TVöD und Gleitzeitkonto, flexiblen Arbeitszeiten und mobilem Arbeiten

Bewerbungs- und Kontaktinformationen

Bei Interesse freuen wir uns über den Eingang Ihrer vollständigen Unterlagen bis zum 14. Oktober 2022 unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittsdatums und der Kennziffer 2022-72.

Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen im Sinne des SGB IX sind ausdrücklich erwünscht.

Für inhaltliche-fachliche Fragen stehen Ihnen Irina Bitter unter 030 23 59 40 – 162 und zum Bewerbungsverfahren Heidemarie Mücke unter 030 23 59 40 – 366 gern zur Verfügung.

Jetzt online bewerben
Start: 01.01.2023 • Berlin

Referentin digitale Lernangebote (w/m/d)

• Kennziffer: 2022-83
• Teilzeit 30 Std./Woche
• Startdatum: 1. Januar 2023
• Befristet bis 30. September 2025
• Bewerbungsschluss: 14. Oktober 2022

Wir suchen Sie für die Unterstützung des Projekts „MINT-Campus“ im Bereich „Inhalte und Fortbildung“ zum 1. Januar 2023.

Das Projekt „MINT-Campus“ ist ein Verbundprojekt, das die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ gemeinsam mit der Matrix gGmbH und dem Stifterverband umsetzt. Es wird durch das BMBF gefördert. Die drei Partner teilen sich die Verantwortung und sind für konkrete Aufgabenpakete zuständig.

Das Verbundprojekt zielt darauf ab, der MINT-Community Deutschlands über eine Meta-Plattform Lernangebote zur Verfügung zu stellen. Die Lernangebote und frei zugänglichen Materialien sollen Akteur*innen und Multiplikator*innen in der MINT-Bildung auf Wissens- und Kompetenzebene professionalisieren und neue Qualifikationen ermöglichen. Dadurch wird die MINT-Bildungslandschaft in Deutschland gestärkt.

Ihre Aufgaben

  • Konzeption und Umsetzung einfacher bis komplexer digitaler Lernangebote für Erwachsene
  • Nutzungsorientierte Integration von verschiedenen E-Learning-Angeboten in das Produktportfolio auf der MINT-Campus Lernplattform
  • Entwicklung von Professionalisierungszielen für MINT-Akteur/-innen, von Qualitätskriterien zur Konzeption von Lernangeboten und Entwicklung eines Angebotsraster für das Portfolio auf dem MINT-Campus
  • Enge Zusammenarbeit bei der Entwicklung und Betreuung der Lernplattform, der Community und Sicherstellung der Qualität der Lernangebote mit den anderen Verbundpartnern
  • Unterstützung anderer Stiftungsteams sowie Stiftungspartner bei inhaltlichen Fragestellungen und wichtigen Veranstaltungen rund um das Thema Online-Lernen
  • Repräsentation der Stiftung und des Projektes als Referentin (w/m/d) auf internen sowie externen Fachveranstaltungen und Fortbildungen; Vernetzung mit anderen Initiativen
  • Bedarfsorientierte Abstimmung mit anderen Bereichen und konstruktive Mitarbeit an den Schnittstellen zwischen Teams, Projekten und Bereichen der Stiftung

Ihr Profil

  • Sie haben ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Erwachsenenpädagogik, Mediendidaktik oder entsprechende Zusatzqualifikationen, Wissen im MINT-Bereich ist vorteilhaft
  • Sie haben Erfahrung in der Erstellung integrierter Lernszenarien aus Online- und Präsenzelementen, verfolgen aktuelle digitale Lerntrends, und Ihre UX-Kenntnisse machen unsere Online-Angebote zum Lernerlebnis
  • Sie bringen Erfahrung in der Konzeption und Umsetzung von Online-Angeboten mit und haben Erfahrungen mit Autorentools wie h5p, Articulate Storyline o. ä.
  • Sie verfügen über Fachkenntnisse in der Gestaltung von Lernprozessen mit Erwachsenen und haben bereits Erfahrung in der Erwachsenenbildung
  • Sie haben Kenntnisse im Umgang mit LMS. Erfahrung mit einer Webinarsoftware wie Zoom/Big Blue Button ist wünschenswert
  • Sie sind eine überzeugende Persönlichkeit mit analytischem Denkvermögen sowie einer zielorientierten, strukturierten und pragmatischen Arbeitsweise
  • Sie haben Freude an der Arbeit und dem Austausch mit anderen Menschen und verfügen über eine starke Kommunikationskompetenz
  • Sie setzen klare Prioritäten. Eigeninitiative, Selbstständigkeit und Flexibilität zeichnen Sie aus
  • Sie bringen die Bereitschaft und Fähigkeit mit, sich schnell in neue Themen einzuarbeiten und sind offen für Neues, für Veränderungen und für innovative Arbeitsmethoden
  • Sie können sich mit den Werten und Zielen der Stiftung identifizieren
  • Sie sind bereit zu reisen

Unser Angebot

  • Eine Arbeit mit Sinn: Die Mitarbeit in einer Initiative mit großer gesellschaftlicher Bedeutung und hohem politischen Stellenwert
  • Eine interessante, vielfältige und herausfordernde Aufgabe mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten in einer Organisation im Wandel
  • Die Zusammenarbeit in einem qualifizierten, engagierten und offenen Team
  • Ein zentral gelegener, gut erreichbarer Arbeitsplatz in Berlin-Mitte, nahe Kreuzberg
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung
  • Eine Teilzeitstelle (30 Std./ Woche), mit Vergütung nach EG 13 in Anlehnung an den TVöD und Gleitzeitkonto, flexiblen Arbeitszeiten und mobilem Arbeiten

Bewerbungs- und Kontaktinformationen

Bei Interesse freuen wir uns über den Eingang Ihrer vollständigen Unterlagen bis zum 14. Oktober 2022 unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittsdatums und der Kennziffer 2022-83.

Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen im Sinne des SGB IX sind ausdrücklich erwünscht.

Für inhaltliche-fachliche Fragen stehen Ihnen Johannes Koska unter 030 23 59 40 – 182 und zum Bewerbungsverfahren Heidemarie Mücke unter 030 23 59 40 – 366 gern zur Verfügung.

Jetzt online bewerben
Start: 01.01.2023 • Berlin

Projektleitung (w/m/d)

• Kennziffer: 2022-90
• Teilzeit 30 Std./Woche vom 1. Januar 2023 bis 31. Dezember 2023
• Teilzeit 27 Std./Woche vom 1. Januar 2024 bis 31. Dezember 2025
• Startdatum: 1. Januar 2023
• Befristet bis 31. Dezember 2025
• Bewerbungsschluss: 14. Oktober 2022

Wir suchen Sie für die Unterstützung des Projekts „Kitaentwicklung: Impulse für die Praxis“ im Bereich „Inhalte und Fortbildung“ zum 1. Januar 2023.

Befristet vom 1. Januar 2023 bis zum 31. Dezember 2025. Teilzeit mit 30 Std./ Woche vom 1. Januar 2023 bis zum 31. Dezember 2023 und Teilzeit mit 27 Std./ Woche vom 1. Januar 2024 bis zum 31. Dezember 2025

Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ weitet ihr Engagement im Bereich Kitaentwicklung aus und führt das Projekt "Kitaentwicklung: Impulse für die Praxis" in Kooperation mit der Robert Bosch Stiftung durch. Dieses Kooperationsprojekt stellt praxisrelevante Angebote für Kindertageseinrichtungen zur Verfügung, die sie bei der Umsetzung von Entwicklungsprozessen in der Kita unterstützen. Dazu werden in Design Thinking Workshops Ideen mit relevanten Zielgruppen erarbeitet, ein interaktives Instrument für Entwicklungsprozesse in Kitas konzipiert (z.B. ein Planspiel für Kita-Teams) und weitere pädagogische Materialien sowie Online-Elemente entwickelt. Das Projekt trägt zum Aufbau eines Online-Bereichs für Kitaentwicklung auf der Lernplattform vom „Haus der kleinen Forscher“ bei und beteiligt sich am Fachdiskurs zur Qualitäts- und Organisationsentwicklung in Kitas. Das Projekt trägt mit einem weiteren internen Projekt der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ zur Ausgestaltung dieses innovativen Programmbereichs bei.

Ihre Aufgaben

  • Sie führen das Projektteam fachlich, tragen disziplinarische Verantwortung für die Projektmitarbeitenden, die dem Bereich „Inhalte und Fortbildung“ zugeordnet sind, und haben Budgetverantwortung
  • Sie verantworten mit Ihrem Team das Erreichen der Projektziele und steuern die Entwicklungs- und Produktionsprozesse für alle Angebote und Produkte unter Einhaltung von Zeit- und Kostenrahmen
  • In 2023 führen Sie einzelne Aufgabenpakete aus dem Vorgängerprojekt „Forum KITA-Entwicklung“ mit der Robert Bosch Stiftung erfolgreich zu Ende und gestalten den Projektabschluss
  • Sie sind zuständig für die Gestaltung einer erfolgreichen Zusammenarbeit mit der Robert Bosch Stiftung, z.B. im Rahmen von projektinternen Gremien
  • Sie verantworten mit Ihrem Team fachlich und methodisch-didaktisch die Entwicklung von innovativen Angeboten zur Umsetzung von Entwicklungsprozessen in Kitas in allen Formaten (Print, Präsenz, Online). Zielgruppen sind dabei Kita-Leitungen, Kita-Teams und ggf. Fachberatungen. Eine zentrale Rolle nimmt hierbei die Entwicklung eines interaktiven Instruments ein, das ggf. in Kooperation mit einem Verlag produziert wird
  • Sie bearbeiten den gesamten Prozess von der Ideenfindung bis hin zur Durchführung. Dabei sind hohe Qualität, Wirkungs-, Bedarfs- und Praxisorientierung für Sie maßgeblich
  • Sie kooperieren eng mit der Projektleitung eines weiteren internen Projekts zur Kitaentwicklung und wirken damit an der Ausgestaltung und Weiterentwicklung dieses relativ neuen Programmbereichs mit
  • Sie verantworten den Aufbau eines Online-Bereichs zu Themen der Kitaentwicklung auf der Lernplattform der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“. An diesem Aufgabenpaket arbeiten Referent*innen aus beiden Projekten mit, die von Ihnen koordiniert und fachlich geführt werden
  • Sie übernehmen die fachliche Führung bei der Ausgestaltung von inhaltlichen Beiträgen in Publikationen, bei internen oder externen Veranstaltungen und tragen aktiv dazu bei, Themen der Kitaentwicklung im Fachdiskurs voranzutreiben
  • Sie engagieren sich im Führungsteam des Bereichs mit Team- und Projektleitungen sowie den Führungsgremien der Stiftung
  • Sie stimmen Ihre Arbeit innerhalb der Stiftung gut ab und arbeiten konstruktiv an den Schnittstellen zusammen mit anderen Teams, Projekten und Bereichen
  • Sie präsentieren Themen, Ziele und Ergebnisse des Projekts vor Fachpublikum, Politik, Entscheidungsträgern etc. und vernetzen sich aktiv mit relevanten Akteuren in der Fachwelt. Insbesondere verantworten Sie die Zusammenarbeit und Kommunikation mit der Robert Bosch Stiftung

Ihr Profil

  • Sie haben ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise im pädagogischen Bereich, und bringen zusätzliche Qualifikationen im Bereich der Organisations- oder Qualitätsentwicklung mit
  • Sie sind erfahren im Projektmanagement und können praktische Erfahrung in der Leitung von Projekten und/oder Teams nachweisen
  • Sie haben vertiefte Erfahrung mit der Entwicklung von Lernangeboten, kennen die aktuellen Trends insbesondere im Bereich der Qualitätsentwicklung in Kitas und schätzen diese professionell in ihrem Nutzen für die Stiftung ein
  • Idealerweise hatten Sie bereits Gelegenheit, Erfahrungen in der Umsetzung von Ansätzen und Methoden der Organisations- und Qualitätsentwicklung zu sammeln und bringen gute Kenntnisse zu zentralen Akteuren, Themen und aktuellen Entwicklungen im Kita-Bereich mit
  • Sie haben Spaß und bestenfalls bereits Erfahrungen in der inhaltlichen Gestaltung und Weiterentwicklung von Lernplattformen und bringen einen klaren Blick für die Bedarfe und Interessen unserer Zielgruppen mit
  • Sie sind es gewohnt, wissenschaftsbasiert und praxisorientiert zu arbeiten, strategisch sowie konzeptionell zu denken und handeln
  • Sie haben einen kooperativen Führungsstil, bringen sich aktiv in die kollegiale Zusammenarbeit ein und orientieren sich dabei an den gemeinsamen Zielen
  • Sie unterstützen die Entwicklung von Mitarbeitenden und Teams
  • Sie verstehen Ihre künftige Arbeit als wesentlichen Beitrag zur Verwirklichung von Vision und Mission der Stiftung und identifizieren sich mit den Zielen der Stiftung
  • Sie sind eine überzeugende Persönlichkeit mit kreativer Lösungskompetenz und Organisationsgeschick, die sich durch Begeisterungsfähigkeit, Flexibilität sowie eine zielorientierte, strukturierte und selbständige Arbeitsweise auszeichnet
  • Sie verfügen über eine starke Kommunikationskompetenz – mündlich und schriftlich, Sie überzeugen durch Ihr souveränes und verbindliches Auftreten

Unser Angebot

  • Eine Arbeit mit Sinn: Die Mitarbeit in einer Initiative mit großer gesellschaftlicher Bedeutung und hohem politischen Stellenwert
  • Eine interessante, vielfältige und herausfordernde Aufgabe mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten in einer Organisation im Wandel
  • Die Zusammenarbeit in einem qualifizierten, engagierten und offenen Team
  • Ein zentral gelegener, gut erreichbarer Arbeitsplatz in Berlin-Mitte, nahe Kreuzberg
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung
  • Möglichkeit des mobilen Arbeitens
  • Eine Teilzeitstelle mit 30 Std./ Woche vom 1. Januar 2023 bis zum 31. Dezember 2023 und Teilzeit mit 27 Std./ Woche vom 1. Januar 2024 bis zum 31. Dezember 2025. mit Vergütung nach EG 14 in Anlehnung an den TVöD und Gleitzeitkonto, flexiblen Arbeitszeiten und mobilem Arbeiten

Bewerbungs- und Kontaktinformationen

Bei Interesse freuen wir uns über den Eingang Ihrer vollständigen Unterlagen bis zum 14. Oktober 2022 unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittsdatums und der Kennziffer 2022-90.

Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen im Sinne des SGB IX sind ausdrücklich erwünscht.

Für inhaltliche-fachliche Fragen stehen Ihnen Irina Bitter unter 030 23 59 40 – 162 und zum Bewerbungsverfahren Heidemarie Mücke unter 030 23 59 40 – 366 gern zur Verfügung.

Jetzt online bewerben
Start: 01.01.2023 • Berlin

Grafik-Designerin/Mediengestalterin (w/m/d)

• Kennziffer: 2022-94
• Vollzeit 39 Std./Woche
• Startdatum: 1. Januar 2023
• Befristet bis 30. Juni 2024
• Bewerbungsschluss: 14. Oktober 2022

Wir suchen Sie für die Unterstützung unseres Teams „Öffentlichkeitsarbeit und Marketing“ im Bereich „Kommunikation“ zum 1. Januar 2023.

Ihre Aufgaben

Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt auf der Mitarbeit im Projekt Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Es fallen außerdem Aufgaben in weiteren Projekten der Stiftung an.

Zu den Aufgaben gehören im Einzelnen:

  • Sie konzeptionieren und layouten im Rahmen der Projekte selbstständig Stiftungspublikationen und -produkte (z.B. pädagogische Materialien, Flyer, Dokumentationen, Veranstaltungsmaterialien)
  • Sie steuern eigenverantwortlich die für die Projekte notwendigen Produktionsprozesse und übernehmen dabei auch Projektmanagementaufgaben
  • Sie sind Beraterin bzw. Berater für gestalterische Fragen und Bindeglied zwischen der Kommunikation und anderen Bereichen und Projektteams bei der Erstellung von teamübergreifenden, für die Öffentlichkeit gestalteten Produkten und Aktionen (Print, Digital, Social Media)
  • Sie erstellen eigenverantwortlich Timings und kreative Briefings, suchen passende Illustratorinnen bzw. Illustratoren und Agenturen und steuern die Umsetzung
  • Sie unterstützen und beraten bei der gestalterischen Erstellung von Landingpages und digitalen Fortbildungen
  • Sie steuern selbstständig Versandaktionen und lenken externe Dienstleister wie Druckereien oder Werbemittelhersteller unter Berücksichtigung der öffentlichen Vergaberichtlinien
  • Sie entwickeln kreative Ideen und Konzepte, zum Beispiel für neue Produkte, Infografiken oder Illustrationen unter Berücksichtigung des Corporate Designs der Stiftung

Ihr Profil

  • Sie haben eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur Mediengestalterin/ Grafikerin (m/w/d), idealerweise als Fachwirtin oder in einer relevanten Studienrichtung
  • Sie besitzen eine ausgeprägte Kreativität, gepaart mit einem Verständnis für Marken und Markenaufbau
  • Sie verfügen über sehr gute Kenntnisse in der Adobe Creative Cloud, insbesondere in InDesign, Illustrator, Photoshop, Acrobat Pro sowie in MS-Office-Anwendungen
  • Sie können umfassende Erfahrungen in der Produktionssteuerung sowie im Projektmanagement vorweisen
  • Sie sind versiert in der Gestaltung und Produktion von Print-Materialien und bringen zudem auch eine große Affinität zu digitalen Medien mit
  • Sie besitzen idealerweise Kenntnisse in HTML, CSS und JavaScript
  • Sie haben idealerweise Grundkenntnisse in der Fotografie sowie in Content-Management-Systemen
  • Sie verfügen über eine strukturierte, lösungs- und teamorientierte Arbeitsweise und überzeugen durch ein souveränes und verbindliches Auftreten
  • Sie zeichnen sich durch Eigeninitiative, Selbstständigkeit und Flexibilität aus
  • Sie sind offen für Neues, für Veränderungen und für innovative Arbeitsmethoden
  • Sie können sich mit den Werten und Zielen der Stiftung identifizieren

Unser Angebot

  • Eine Arbeit mit Sinn: Die Mitarbeit in einer Initiative mit großer gesellschaftlicher Bedeutung und hohem politischen Stellenwert
  • Eine interessante, vielfältige und herausfordernde Aufgabe mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten in einer Organisation im Wandel
  • Die Zusammenarbeit in einem qualifizierten, engagierten und offenen Team
  • Ein zentral gelegener, gut erreichbarer Arbeitsplatz in Berlin-Mitte, nahe Kreuzberg
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung
  • Eine Vollzeitstelle mit Vergütung nach EG 9b in Anlehnung an den TVöD und Gleitzeitkonto, flexiblen Arbeitszeiten und mobilem Arbeiten

Bewerbungs- und Kontaktinformationen

Bei Interesse freuen wir uns über den Eingang Ihrer vollständigen Unterlagen inklusive aussagekräftiger Arbeitsproben bis zum 14. Oktober 2022 unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittsdatums und der Kennziffer 2022-94.

Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellte Menschen im Sinne des SGB IX sind ausdrücklich erwünscht.

Für inhaltliche-fachliche Fragen steht Ihnen Katrin Pauly unter 030 23 59 40 – 214 und zum Bewerbungsverfahren Heidemarie Mücke unter 030 23 59 40 – 366 gern zur Verfügung.

Jetzt online bewerben
Berlin

Initiativbewerbung

Haben Sie keine passende Stelle bei unseren aktuellen Ausschreibungen gefunden?
Hier können Sie uns Ihre Initiativbewerbung zukommen lassen!

Bitte bewerben Sie sich mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Arbeitszeugnisse
  • Abschlusszeugnis

Bitte beachten Sie

  • Beschreiben Sie bitte möglichst konkret, welche Art von Tätigkeit Sie suchen, zum Beispiel in Form einer gängigen Tätigkeitsbezeichnung oder der Darstellung gewünschter Arbeitsinhalte
  • Bitte geben Sie auch an, ob Sie auf der Suche nach einer Vollzeit- oder Teilzeitstelle (mit dem zeitlichen Umfang) sind, sowie Ihre zeitliche Verfügbarkeit
Jetzt online bewerben

Über uns

Unsere Stiftung arbeitet daran, allen Kitas, Horten und Grundschulen des Landes zu ermöglichen, ein "Haus der kleinen Forscher" zu werden. Erfahren Sie mehr über diese Mission, unsere Arbeitsbereiche in der Stiftung, den Kern unserer Bildungsarbeit und über das bundesweite Partnernetzwerk, das unsere Bildungsinitiative so erfolgreich und einzigartig macht.

Mehr erfahren