Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Schritt 1: Voraussetzungen

Zu Ihrer Bewerbung

Hier anmelden

In einem "Haus der kleinen Forscher" ist das Forschen im Alltag und Dokumentieren fest verankert. Auch wird dort die pädagogische Arbeit durch die regelmäßige Teilnahme an Bildungsangeboten gestützt.

1. Forschen im Alltag

Mathematische, informatische, naturwissenschaftliche oder technische Bildungsinhalte (MINT) sowie Inhalte aus der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) sind fester Bestandteil im Alltag der Kinder Ihrer Einrichtung.

Forschen im Alltag einer Einrichtung kann vielfältig sein: Kinder folgen ihren Forscherfragen selbständig oder werden durch Sie lernbegleitend unterstützt. Die Mädchen und Jungen überprüfen ihre Vermutungen und Ideen durch eigenes Ausprobieren oder greifen Ihre Vorschläge auf. Die eigenen Fragen der Kinder sollten beim Forschen und Entdecken stets eine zentrale Rolle spielen. Um die Kinder bei ihren Forschungen und Entdeckungen im MINT-Bereich sowie bei Prozessen in der Bildung für nachhaltige Entwicklung zu begleiten, können Sie sich an der Methode „Forschungskreis“ orientieren.

Ein Teil des Zertifizierungsfragebogens bezieht sich auf Ihr Praxisbeispiel (bzw. ein Projekt oder eine projektorientierte Aktivität). Damit ist eine Fragestellung oder Hypothese gemeint, die Sie in den letzten zwölf Monaten gemeinsam mit den Kindern erforscht haben. Diese Forschungsaktivität beschreiben Sie kurz mit Hilfe der Leitfragen im Bewerbungsfragebogen. Es sollten verschiedene Aspekte (Sachverhalte) des MINT-Themas oder der Bildung für nachhaltige Entwicklung untersucht werden. Dabei können durchaus mehrere Bildungsbereiche berührt werden.

2. Dokumentation

Die Projekte, Beobachtungen, Versuche o. Ä. werden dokumentiert.

Da Sie bereits im Zertifizierungsfragebogen Antworten zum Thema „Dokumentation“ geben, reicht es aus, wenn Sie im Rahmen der Zertifizierung auf Dokumentationsformen zurückgreifen, die in Ihrer Einrichtung bereits verankert sind, wie etwa auf Forschungsmappen, Lerngeschichten, Wandzeitungen, Portfolios, Fotocollagen o. Ä. Für die Zertifizierung müssen als Nachweis lediglich Fotos oder Beispiele davon eingereicht werden (keine Originale). Sie müssen nicht eigens für die Zertifizierung eine zusätzliche Dokumentation anfertigen.

Dokumentationen fördern den Austausch über die gemachten Erfahrungen:

  • Wie entstand die Idee?
  • Welches Vorwissen und welche Vermutungen oder Behauptungen hatten die Kinder?
  • Wie sind die Kinder vorgegangen?
  • Welche Schwierigkeiten sind im Handlungsvollzug aufgetreten und wie wurden sie gemeistert?
  • Welche Antworten haben die Mädchen und Jungen gefunden?
  • Was wurde gelernt? Und wie?
  • Welche Fragen blieben offen, welche Probleme ungelöst? Wie soll es weiter gehen?

3. Teilnahme an Bildungsangeboten

In Einrichtungen mit mehr als 50 Kindern im Alter zwischen drei und zehn Jahren, sollen mindestens zwei pädagogische Fach- oder Lehrkräfte innerhalb von 24 Monaten an je zwei Bildungsangeboten teilnehmen. In kleineren Einrichtungen genügt es, wenn eine Fach- oder Lehrkraft zwei Fortbildungen besucht.

Die Bildungsangebote müssen mathematische, informatische, naturwissenschaftliche oder technische Themen bzw. Fragestellungen aus dem Bereich der Bildung für nachhaltigen Entwicklung behandeln.

Es können Fortbildungen der Initiative "Haus der kleinen Forscher" oder anderer Anbieter gewählt werden, sofern diese MINT-Themen oder Bildung für nachhaltige Entwicklung als Schwerpunkt haben. Es steht den Fach- und Lehrkräften frei, ob sie eine Fortbildung vor Ort, einen mehrstündigen Online-Kurs, eine Fachtagung (mit Bildungscharakter) o.Ä. besuchen.

Bitte bewahren Sie die im Zertifizierungsverfahren erwähnten Unterlagen sowie die Dokumentation Ihres Praxisbeispiels als Nachweis auf. Die Stiftung behält sich die Einsicht vor.

Schritt 2: Registrierung und Bewerbung

Erfüllt Ihre Einrichtung die drei genannten Voraussetzungen, können Sie die Online-Bewerbung zur Zertifizierung ausfüllen. Die Bewerbung ist in drei Teile gegliedert.

Mehr zum Bewerbungsprozess erfahren
Haus der kleinen Forscher auf FacebookHaus der kleinen Forscher auf TwitterHaus der kleinen Forscher auf Youtube