Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Forschungszentrum Jülich GmbH

Das Forschungszentrum Jülich betreibt interdisziplinäre Spitzenforschung zur Lösung großer gesellschaftlicher Herausforderungen in den Bereichen Energie und Umwelt sowie Information und Gehirn. Mit rund 5800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gehört Jülich, Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft, zu den größten Forschungszentren Europas.

Das Forschungszentrum Jülich engagiert sich als Koordinierungsstelle für das "Haus der kleinen Forscher" im Kreis Düren für gute, frühe Bildung im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Geleitet wird die Koordinierungsstelle im Forschungszentrum vom Büro für Chancengleichheit (BfC); das Schülerlabor (JuLab) übernimmt die pädagogische Leitung des Netzwerks, inklusive der Umsetzung der Trainings für interessierte Pädagogen und Pädagoginnen.

Angebot für die Landkreise

Düren

Aktiv in dem Bundesland

Nordrhein-Westfalen

Kontakt

Einrichtungstypen

KitaHortGrundschule

Forschungszentrum Jülich GmbH

Kontakt

Frau Sabrina Schwarz
Wilhelm-Johnen-Straße
52425 Jülich

Telefon

02461 618032

Telefax

02461 61 8040

E-Mail

s.schwarz[at]fz-juelich.de

Internet

www.fz-juelich.de/bfc

KitaHortGrundschule

Sollte der von Ihnen gewünschte Einrichtungstyp nicht dabei sein, wenden Sie sich bitte an info[at]haus-der-kleinen-forscher.de

Forschungszentrum Jülich GmbH

Kontakt

Frau Antonia Illich
Wilhelm-Johnen-Straße
52425 Jülich

Telefon

02461612005

Telefax

02461618040

E-Mail

a.illich[at]fz-juelich.de

KitaHortGrundschule

Sollte der von Ihnen gewünschte Einrichtungstyp nicht dabei sein, wenden Sie sich bitte an info[at]haus-der-kleinen-forscher.de

Fortbildungstermine 4 Einträge

Informationen zu den Fortbildungsthemen

Ort
Jülich
Wilhelm-Johnen-Straße
Schülerlabor JuLab, Forschungszentrum Jülich
Hinweis
Wir alle sind umgeben von akustischen Phänomenen: Morgens klingelt der Wecker, beim
Frühstück läuft das Radio, auf dem Weg zur Kita oder Schule hören die Mädchen und Jungen
unterschiedlichste Geräusche im Straßenverkehr oder lauschen dem Vogelzwitschern, im
Morgenkreis wird gesungen, beim Aufstehen rutschen die Stühle laut über den Boden –
überall sind nicht nur Dinge zu sehen, sondern auch zu hören. Sie klingen alle unterschiedlich,
sind mal laut, mal leise, rufen angenehme Gefühle hervor oder signalisieren Gefahr. Das
Entdecken und Erforschen von Klängen und Geräuschen ermöglicht Kindern ein eng an ihre
täglichen Erfahrungen geknüpftes Lernen.

In der Fortbildung „Klänge und Geräusche“ werden verschiedene akustische Phänomene kennengelernt, sodass die Kinder ihre Hörerfahrung erweitern können. Sie erforschen, welcher Zusammenhang zwischen Kraft und Geräusch, Material und Klang und Fühlen und Schwingungen besteht.


ACHTUNG: Dieser Workshop ist ausgebucht. Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich!
Ort
Jülich
Wilhelm-Johnen-Straße
Schülerlabor JuLab, Forschungszentrum Jülich
Hinweis
Diese Schulung richtet sich außschließlich an GRUNDSCHULEN!
Kitas und Horte wählen bitte den Termin am 26.11.2019

Wir sind umgeben von akustischen Einflüssen, so natürlich auch die Kinder: Morgens klingelt der Wecker, beim Frühstück läuft das Radio, auf dem Weg zur Kita oder Schule hören die Mädchen und Jungen unterschiedlichste Geräusche im Straßenverkehr oder lauschen dem Vogelzwitschern. Es geht weiter, wenn in der Gruppe gesungen wird und beim Aufstehen die Stühle laut über den Boden gerückt werden. Überall sind Dinge zu hören. Sie klingen alle unterschiedlich, sind mal laut, mal leise, rufen angenehme Gefühle hervor oder signalisieren Gefahr. Das Entdecken und Erforschen von Klängen und Geräuschen ermöglicht den Kindern ein eng an ihre täglichen Erfahrungen geknüpftes Lernen.

Die Fortbildung bietet Ihnen zahlreiche Ideen, gemeinsam mit den Kindern Klänge und Geräusche der Umgebung oder des eigenen Körpers zu erforschen und dem eigenen Hören nachzugehen. Darüber hinaus erfahren Sie, wie die Mädchen und Jungen in Gruppen voneinander lernen und Sie als pädagogische Fach- und Lehrkräfte diesen Prozess gut unterstützen.

Am 28.11.2019 von 09:00 bis 16:00 Uhr
Schülerlabor JuLab, Forschungszentrum Jülich, Wilhelm-Johnen-Straße, 52425 Jülich


Zur Anmeldung bitte dem Link folgen und Daten eintragen:
https://www.fz-juelich.de/SharedDocs/Downloads/BFC/DE/HdkF/Anmeldebogen.html?nn=1214600

Anschließend den ausgefüllten Bogen per Mail an hdkf@fz-juelich.de senden oder an die auf dem Bogen angegebene Adresse senden.

Kosten pro Teilnehmer*in: 25€

Ort
Jülich
Wilhelm-Johnen-Straße
Schülerlabor JuLab, Forschungszentrum Jülich
Hinweis
Das Sehen hilft Kindern wie Erwachsenen, ihre Umwelt zu verstehen und auf sie einzugehen.
Es erfüllt verschiedene Funktionen. Zum einen ermöglicht es Ortsbestimmung und Orientierung:
Wo befinden sich z. B. Dinge in der unmittelbaren Umgebung oder im fernen Raum? Wo liegt der Ball, wo das Haus in unserer Straße? Wo befinde ich mich in Bezug zur Puppe, die ich ergreifen möchte etc.? Zum anderen ist das Sehen der übliche Sinn, mit dem wir Dinge, Lebewesen und Eigenschaften erkennen und identifizieren: Um wen oder was handelt es sich? Und woran erkenne ich eine bestimmte Person oder einen Gegenstand? Das Sehen ist aber auch ein ganz wesentlicher Motivator: Es liefert Kindern den Antrieb dafür, sich in Bewegung zu setzen und die Welt zu erkunden.

In der Fortbildung „Licht, Farben, Sehen“ werden verschiedene optische Phänomene betrachtet, die im Alltag der Kinder auftauchen. Es wird die Verbindung von Licht und Leben aufgezeigt und besprochen, wofür wir die Sonne brauchen und was wir alles mit Schatten anstellen können.

Zur Anmeldung bitte dem Link folgen und Daten eintragen:
https://www.fz-juelich.de/SharedDocs/Downloads/BFC/DE/HdkF/Anmeldebogen.html?nn=1214600

Anschließend den ausgefüllten Bogen per Mail an hdkf@fz-juelich.de senden oder an die auf dem Bogen angegebene Adresse senden.

Kosten pro Teilnehmer*in: 25€

Ort
Jülich
Wilhelm-Johnen-Straße
Schülerlabor JuLab, Forschungszentrum Jülich
Hinweis
Wasser ist in unserem Alltag allgegenwärtig – ob beim Händewaschen, Zähneputzen, im Schwimmbad oder Planschbecken. In der Fortbildung „Wasser“ gehen wir darauf ein, wie Kinder selbstständig Erfahrungen mit Wasser in seinen unterschiedlichen Aggregatzuständen sammeln können. Dabei werden sowohl die Besonderheiten und Eigenschaften der einzelnen Aggregatzustände „fest“, „flüssig“ und „gasförmig“ thematisiert als auch der alltägliche Umgang mit Wasser beim Waschen und Kochen. In diesem Zusammenhang werden die Löslichkeit von Stoffen im Wasser und der Wasserverbrauch näher betrachtet. So können die Mädchen und Jungen erleben, welche bedeutende Rolle Wasser für unser Leben spielt und warum ein nachhaltiger Umgang mit Wasser besonders wichtig ist.


Zur Anmeldung bitte dem Link folgen und Daten eintragen:
https://www.fz-juelich.de/SharedDocs/Downloads/BFC/DE/HdkF/Anmeldebogen.html?nn=1214600

Anschließend den ausgefüllten Bogen per Mail an hdkf@fz-juelich.de senden oder an die auf dem Bogen angegebene Adresse senden.

Kosten pro Teilnehmer*in: 25€
Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube