Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Kleine Forscher Hamburg

Kleine Forscher Hamburg

Herzlich Willkommen beim Netzwerk "Kleine Forscher Hamburg"!

Das Netzwerk "Kleine Forscher Hamburg" wird vom Deutschen Elektronen-Synchrotron DESY (einem Forschungszentrum der Helmholtz-Gemeinschaft) getragen. Partner des Netzwerks sind die Aurubis AG, die Airbus Operations GmbH, die Beiersdorf AG, die Claussen-Simon-Stiftung und die Reinhard-Frank-Stiftung.

Wir bieten die Fortbildungen der Stiftung "Haus der kleinen Forscher" für alle pädagogischen Fach- und Lehrkräfte an, die mit Kindern im Alter von 3-10 Jahren arbeiten. Ziel ist es, alle Jungen und Mädchen in Hamburg für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) zu begeistern und das natürliche Interesse der Kinder an alltäglichen Phänomenen nachhaltig zu fördern.

Für die Teilnahme an unseren Fortbildungen sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich - Spaß und Motivation sind das Wichtigste! Die Fortbildungen befähigen Sie dazu, im Alltag in Ihrer Einrichtung an den Interessen der Kinder anzuknüpfen und Lernerfahrungen im MINT-Bereich zu ermöglichen bzw. Alltagssituationen entsprechend anzureichern. Außerdem spielt die Reflexion der eigenen Rolle als Lernbegleitung ebenfalls eine wichtige Rolle in unseren Fortbildungen. Wir arbeiten vorrangig mit Alltagsmaterialien, so dass keine teuren Anschaffungen nötig sind, um die Ideen in Ihrer Einrichtung umzusetzen.

Zum Download unseres Fortbildungsprogramms klicken Sie etwas weiter unten (neben Internet) auf den Link. Dort finden Sie alle Termine und die Details zur Anmeldung. Gerne können Sie das Programm auch per E-Mail von uns erhalten. Hierzu senden Sie bitte eine Mail an: anmeldung@kleine-forscher-hamburg.de

Unsere Fortbildungen finden in der Regel eintägig von 9-16:30 Uhr an verschiedenen Orten in Hamburg statt. Der Teilnahmebeitrag beträgt 35 Euro pro Person und Tag. Bitte füllen Sie zur Anmeldung das Anmeldeformular aus (vorletzte Seite im Fortbildungsprogramm) und schicken es per E-Mail oder Fax an die unten angegebenen Adressen. Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Eingangsbestätigung und zwei Wochen vor der Veranstaltung eine Anmeldebestätigung mit allen Informationen per E-Mail. Eine kostenfreie Stornierung der Anmeldung ist bis 8 Tage vor der Fortbildung möglich.

Bei Fragen zu den Workshops, Anmeldungen und organisatorischen Belangen steht Ihnen Judith Trechsler gerne als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Zu den Themen Kooperationen, pädagogische Qualität und Vernetzung wenden Sie sich bitte an Dr. Bettina Schmidt.

Angebot für die Landkreise

Hamburg

Aktiv in dem Bundesland

Hamburg

Partner

Kleine Forscher Hamburg
Kleine Forscher Hamburg
Kleine Forscher Hamburg
Kleine Forscher Hamburg
Kleine Forscher Hamburg

Kontakt

Einrichtungstypen

KitaHortGrundschule

Deutsches Elektronen-Synchtrotron DESY

Kontakt

Frau Bettina Schmidt
Notkestraße 85
22607 Hamburg

Telefon

040 - 8998 2714

Telefax

040 35676827

E-Mail

bettina.schmidt[at]kleine-forscher-hamburg.de

KitaHortGrundschule

Sollte der von Ihnen gewünschte Einrichtungstyp nicht dabei sein, wenden Sie sich bitte an info[at]haus-der-kleinen-forscher.de

DESY - Kleine Forscher Hamburg

Kontakt

Frau Judith Trechsler
Notkestraße 85
22607 Hamburg

KitaHortGrundschule

Sollte der von Ihnen gewünschte Einrichtungstyp nicht dabei sein, wenden Sie sich bitte an info[at]haus-der-kleinen-forscher.de

Fortbildungstermine 8 Einträge

Informationen zu den Fortbildungsthemen

Ort
Hamburg
Notkestraße 85
DESY
Deutsches Elektronen Synchrotron
Hinweis
Sortieren, strukturieren, analysieren, Lösungen für Probleme finden – in der Fortbildung erfahren Sie, dass informatische Bildung viel mit diesen Fähigkeiten zu tun hat und auch ohne Computer möglich ist. Sie erforschen Pixelbilder, Geheimbotschaften und entdecken regelmäßige Abfolgen im Alltag. Bei bestimmten Fortbildungselementen erfahren Sie den Einsatz elektronischer Geräte und reflektieren über das Für und Wider dieses Einsatzes.

Die Fortbildung sensibilisiert Sie dafür, Informatik in Alltagssituationen wahrzunehmen. Sie bietet Ihnen viele Anregungen, um die Kinder für informatische Bildung zu begeistern und ihre informatischen Fähigkeiten zu stärken – auch ganz ohne elektronische Geräte.

Anmeldungen bitte über unser Anmeldeformular (vorletzte Seite Fortbildungsprogramm). Der Teilnahmebeitrag beträgt 35 Euro pro Person.
Ort
Hamburg
Karl-Arnold-Ring 13
Schule an der Burgweide
Hinweis
Wasser ist für uns allgegenwärtig: Wir trinken es, waschen uns damit, es regnet auf uns herab oder fließt in einem Fluss an uns vorbei. Wie sieht Wasser eigentlich aus, wie fühlt es sich an? Kann man Wasser auch hören, schmecken oder gar riechen? Diesen und vielen anderen Fragen gehen Sie in der Fortbildung „Forschen mit Wasser“ auf den Grund, sodass beim Entdecken und Forschen all Ihre Sinne zum Einsatz kommen.
Sie lernen in einem gut ausgewogenen Verhältnis von Theorie und Praxis den pädagogischen Ansatz der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ kennen. Dabei haben Sie die Gelegenheit, mit den anderen Teilnehmenden darüber zu reflektieren, was eine gute Lernbegleitung ausmacht. Sie erfahren, wie Sie die Kinder zum Entdecken und Forschen anregen und welche Zugänge Sie dafür nutzen können. Die Fortbildung unterstützt Sie zudem darin, das Entdecken und Erforschen von Naturphänomenen im Alltag Ihrer Einrichtung umzusetzen.

Anmeldungen bitte über unser Anmeldeformular (vorletzte Seite Fortbildungsprogramm). Der Teilnahmebeitrag beträgt 35 Euro pro Person.
Ort
Hamburg
Karl-Arnold-Ring 13
Schule an der Burgweide
Hinweis
Nachhaltigkeit ist mehr als „Bio“. Bildung für nachhaltige Entwicklung ist ein Bildungskonzept, das Mädchen und Jungen darin stärken will, unsere komplexe Welt einschließlich ihrer begrenzten Ressourcen zu erforschen, zu verstehen, aktiv zu gestalten und dabei auch an andere Menschen, denen weniger zur Verfügung steht, und an kommende Generationen zu denken. Doch worin besteht der Unterschied zwischen Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und Nachhaltigkeit? Und welche Themen, Methoden und Ziele gehören zum Bildungskonzept BNE? In der Einstiegsfortbildung „Tür auf!“ beschäftigen Sie sich mit Nachhaltigkeitsfragen, die im Alltag der Mädchen und Jungen auftauchen. Sie erleben, dass forschendes Lernen eine Methode ist, die sich auch für die BNE-Praxis eignet, und lernen die Methode „Philosophieren mit Kindern“ kennen.
Mit Ihrem spezifischen Nachhaltigkeitsthema und vielen Ideen für die praktische Umsetzung von BNE in Ihrer Kita, Ihrem Hort oder Ihrer Grundschule können Sie dann bis zur zweiten Fortbildung „Macht mit! Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Praxis“ zahlreiche Erfahrungen sammeln.

Anmeldungen bitte über unser Anmeldeformular (vorletzte Seite Fortbildungsprogramm). Der Teilnahmebeitrag beträgt 35 Euro pro Person.
Ort
Hamburg
Karl-Arnold-Ring 13
Schule an der Burgweide
Hinweis
Wir sind umgeben von akustischen Einflüssen, so natürlich auch die Kindern: Morgens klingelt der Wecker, beim Frühstück läuft das Radio, auf dem Weg zur Kita oder Schule hören die Mädchen und Jungen unterschiedlichste Geräusche im Straßenverkehr oder lauschen dem Vogelzwitschern. Es geht weiter, wenn in der Gruppe gesungen wird und beim Aufstehen die Stühle laut über den Boden gerückt werden.
Überall sind Dinge zu hören. Sie klingen alle unterschiedlich, sind mal laut, mal leise, rufen angenehme Gefühle hervor oder signalisieren Gefahr. Das Entdecken und Erforschen von Klängen und Geräuschen ermöglicht den Kindern ein eng an ihre täglichen Erfahrungen geknüpftes Lernen. Die Fortbildung bietet Ihnen zahlreiche Ideen, gemeinsam mit den Kindern Klänge und Geräusche der Umgebung oder des eigenen Körpers zu erforschen und dem eigenen Hören nachzugehen.
Darüber hinaus erfahren Sie, wie die Mädchen und Jungen in Gruppen voneinander lernen und Sie als pädagogische Fach- und Lehrkräfte diesen Prozess gut unterstützen.

Anmeldungen bitte über unser Anmeldeformular (vorletzte Seite Fortbildungsprogramm). Der Teilnahmebeitrag beträgt 35 Euro pro Person.

Ort
Hamburg
Karl-Arnold-Ring 13
Schule an der Burgweide
Hinweis
Unsere tägliche Erfahrungswelt bietet eine Menge spannender Anknüpfungspunkte, dem Thema „Licht, Farben, Sehen“ nachzugehen: In der Dämmerung wandern zum Beispiel lange Schatten mal vor und mal hinter uns, Sonnenbrillen verändern unsere Farbwahrnehmung, wir entdecken unser Spiegelbild in Schaufenstern oder stellen mit Erschrecken fest, dass der Fruchtsaft auf dem T-Shirt einen farbigen Fleck hinterlässt. In der Fortbildung haben Sie die Gelegenheit, gemeinsam mit anderen pädagogischen Fach- und Lehrkräften ein eigenes Projekt zum Thema „Licht, Farben, Sehen“ zu entwickeln. Von der Themenfindung bis zur Abschlusspräsentation erkunden Sie beispielsweise bunte Discolichter oder die Farben der Natur. Sie überlegen in der Gruppe, wie Sie das Erlebte in den Alltag Ihrer Einrichtung übertragen und wie Sie die Kinder beim Lernen in Projekten am besten begleiten.

Anmeldungen bitte über unser Anmeldeformular (vorletzte Seite Fortbildungsprogramm). Der Teilnahmebeitrag beträgt 35 Euro pro Person.

Ort
Hamburg
Karl-Arnold-Ring 13
Schule an der Burgweide
Hinweis
Wir sind umgeben von akustischen Einflüssen, so natürlich auch die Kindern: Morgens klingelt der Wecker, beim Frühstück läuft das Radio, auf dem Weg zur Kita oder Schule hören die Mädchen und Jungen unterschiedlichste Geräusche im Straßenverkehr oder lauschen dem Vogelzwitschern. Es geht weiter, wenn in der Gruppe gesungen wird und beim Aufstehen die Stühle laut über den Boden gerückt werden.
Überall sind Dinge zu hören. Sie klingen alle unterschiedlich, sind mal laut, mal leise, rufen angenehme Gefühle hervor oder signalisieren Gefahr. Das Entdecken und Erforschen von Klängen und Geräuschen ermöglicht den Kindern ein eng an ihre täglichen Erfahrungen geknüpftes Lernen. Die Fortbildung bietet Ihnen zahlreiche Ideen, gemeinsam mit den Kindern Klänge und Geräusche der Umgebung oder des eigenen Körpers zu erforschen und dem eigenen Hören nachzugehen.
Darüber hinaus erfahren Sie, wie die Mädchen und Jungen in Gruppen voneinander lernen und Sie als pädagogische Fach- und Lehrkräfte diesen Prozess gut unterstützen.

Anmeldungen bitte über unser Anmeldeformular (vorletzte Seite Fortbildungsprogramm). Der Teilnahmebeitrag beträgt 35 Euro pro Person.
Ort
Hamburg
Notkestraße 85
DESY
Deutsches Elektronen Synchrotron
Hinweis
Wo steckt im Alltag der Kinder überall MINT? Welche Situationen bieten gute Möglichkeiten für die Auseinandersetzung mit mathematischen, informatischen, naturwissenschaftlichen und technischen Themen? Lernen Sie zahlreiche Anregungen für die Praxis im MINT-Bereich kennen, die aus alltäglichen Situationen entstehen. Bringen Sie ein, was Sie in Ihrer Einrichtung erlebt haben und was Ihre Kinder begeistert!
Nach der Fortbildung haben Sie Ihren Blick für MINT in Alltagssituationen geschärft und haben Ideen, wie Sie diese Lerngelegenheiten mit den Kindern aufgreifen und vertiefen können. Sie nehmen Anregungen mit, wie Sie die Kinder im alltäglichen Tun beobachten aber auch begleiten können und wie das Erlebte gemeinsam mit den Kindern dokumentiert werden kann.
Das Bildungsangebot eignet sich sowohl für den Einstieg in MINT-Themen im Alltag von Kita, Hort und Grundschule, als auch für die Weiterführung und Vertiefung bereits bestehender Angebote vom „Haus der kleinen Forscher“.

Anmeldungen bitte über unser Anmeldeformular (vorletzte Seite Fortbildungsprogramm). Der Teilnahmebeitrag beträgt 35 Euro pro Person.
Ort
Hamburg
Notkestraße 85
DESY
Deutsches Elektronen Synchrotron
Hinweis
Luft ist nicht „nichts“. Luft ist überraschend vielseitig: Sie weht, pfeift und treibt an, sie trägt und drückt, sie transportiert und lässt Dinge fliegen, man kann sie einfangen und sogar mit ihr musizieren. Und sie umgibt uns immer und überall.
Die Fortbildung „Forschen mit Luft“ bietet Ihnen viele Anregungen, wie Sie gemeinsam mit Kindern Eigenschaften der Luft entdecken und erforschen können, dabei erste Grunderfahrungen sammeln und auf unterschiedlichen Wegen wichtige physikalische Sachverhalte kennen lernen.

In der Fortbildung setzen Sie sich mit dem Prozess des Forschens anhand der Methode „Forschungskreis“ auseinander und haben die Gelegenheit, sich mit anderen Teilnehmenden ausführlich über Ihre Erfahrungen auszutauschen, die Sie bisher beim Entdecken und Forschen mit den Kindern in Ihrem pädagogischen Alltag sammeln konnten. Dabei erarbeiten Sie miteinander Möglichkeiten, unterschiedlichen Herausforderungen zu begegnen.

Sie vertiefen in der Fortbildung Ihr Wissen, wie Sie zusammen mit den Kindern über das eigene Lernen nachdenken bzw. reflektieren. Für Ihre Rolle als Lernbegleitung erfahren Sie, welche Fragen den Lernprozess der Kinder besonders gut unterstützen.

Anmeldungen bitte über unser Anmeldeformular (vorletzte Seite Fortbildungsprogramm). Der Teilnahmebeitrag beträgt 35 Euro pro Person.
Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube