Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Südwestmetall-Netzwerk Hochrhein

Südwestmetall-Netzwerk Hochrhein

Das Netzwerk stellt sich vor
Der Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e. V., Südwestmetall ist lokaler Netzwerkpartner der Stiftung "Haus der kleinen Forscher" für das Südwestmetall-Netzwerk Hochrhein. Koordiniert wird das Netzwerk vor Ort durch den gemeinnützigen Bildungsträger BBQ Berufliche Bildung gGmbH.

Regionale Partner
Justus-von-Liebig Fachschule für Erzieherinnen,Stoll VITA Stiftung und der Landkreis Waldshut,die IHK Industrie-und Handelskammer Hochrhein-Bodensee und der Landkreis Lörrach.

Zielgruppe
Unser Netzwerk bietet pädagogischen Fachkräften und Leiter*innen aus Kindergärten und Kindertagesstätten mit angeschlossenen Krippen und Horten regelmäßig Workshops am Hochrhein an.

Angebot
Unser Angebot basiert auf den Anforderungen des Orientierungsplanes und unterstützt die Fachkräfte darin, diesen umzusetzen und sich in ihrer professionelle Arbeit als Bildungseinrichtung weiter zu entwickeln. Schwerpunkte unserer Fortbildungen ist die Schulung der forschenden Haltung der Pädagog*innen. Sie entdecken und erleben sie ihren eigenen Forschergeist und gehen Ihren eigenen Fragen nach! Wir geben Impulse, wie mit einfachsten Gegenständen und Materialien Alltagsphänomene entdeckt und erforscht werden können. Sie lernen außerdem eine wie eine gute Lernbegleitung auf die vielfältigen Fragen der Kinder eingehen kann.

Besonderheiten seit 2015
Alle Workshops können auch als Inhouse-Workshops für das Team und/oder in Kooperation mit einer weiteren Kita gebucht werden.Termine (samstags auch)& Preis auf Anfrage.

Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE)
Seit Herbst 2017 werden Workshops für pädagogische Fachkräfte und Leiter*innen zu dem Thema angeboten.

Workshopstandorte
In Lörrach, beim Bildungsträger BBQ gGmbH, Schwarzwaldstr.1
In Waldshut, im Werkraum der Stoll VITA Stiftung, Brückenstr. 15
Grundsätzlich können alle Teilnehmer*innen jederzeit an beiden Standorten die Workshops besuchen.

Aktuelles im Netzwerk:
Aktionstage 2019 "Tag der kleinen Forscher": Di.04.Juni und Mi.05.Juni 2019 in Waldshut.

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie an Fortbildungen, am Tag der kleinen Forscher oder der Zertifizierung teilnehmen möchten. Für ein Gespräch und Informationen steht Ihnen Frau Monika Schmitt zur Verfügung.

Angebot für die Landkreise

Lörrach, Waldshut

Aktiv in dem Bundesland

Baden-Württemberg

Kontakt

Einrichtungstypen

KitaHortGrundschule

BBQ Bildung und Berufliche Qualifizierung gGmbH

Kontakt

Frau Monika Schmitt
Theodor-Ludwig-Straße 24-26
79312 Emmendingen

Telefon

07641 46887-13

Telefax

07641 46887-20

Internet

www.biwe-bbq.de

Kita

Sollte der von Ihnen gewünschte Einrichtungstyp nicht dabei sein, wenden Sie sich bitte an info[at]haus-der-kleinen-forscher.de

Fortbildungstermine 12 Einträge

Informationen zu den Fortbildungsthemen

Ort
Lörrach
Schwarzwaldstraße 1
BBQ Bildung und Berufliche Qualifizierung gGmbH
Hinweis
Wasser ist für uns allgegenwärtig: Wir trinken es, waschen uns damit, es regnet auf uns herab oder fließt in einem Fluss an uns vorbei. Wie sieht Wasser eigentlich aus, wie fühlt es sich an? Kann man Wasser auch hören, schmecken oder gar riechen? Diesen und vielen anderen Fragen gehen Sie in der Fortbildung „Forschen mit Wasser“ auf den Grund, sodass beim Entdecken und Forschen all Ihre Sinne zum Einsatz kommen. Sie lernen in einem gut ausgewogenen Verhältnis von Theorie und Praxis den pädagogischen Ansatz der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ kennen. Dabei haben Sie die Gelegenheit, mit den anderen Teilnehmenden darüber zu reflektieren, was eine gute Lernbegleitung ausmacht. Sie erfahren, wie Sie die Kinder zum Entdecken und Forschen anregen und welche Zugänge Sie dafür nutzen können. Die Fortbildung unterstützt Sie zudem darin, das Entdecken und Erforschen von Naturphänomenen im Alltag Ihrer Einrichtung umzusetzen.
Das sollten Sie mitbringen:
• Interesse am Thema „Lernbegleitung“ sowie am Entdecken und Forschen mit Kindern
Das nehmen Sie mit:
• Gesteigerte Motivation und Interesse für das gemeinsame Entdecken und Forschen mit Kindern
• Kenntnisse über naturwissenschaftliche Denk- und Vorgehensweisen im Umgang mit Naturphänomenen
• Grundlegendes Fachwissen über Wasser
• Fachdidaktisches Wissen für eine gute Lernbegleitung
Termin
23.01.2020 | 13:30 - 17:30
24.01.2020 | 09:00 - 16:00 (Hinweis: Dieser Workshop ist zweitägig)
Ort
Waldshut-Tiengen
Brückenstraße 15
Stoll VITA Stiftung Waldshut
Hinweis
In Kitas ist vieles, das man unter Nachhaltigkeit versteht, schon verwurzelt. Das können ein eigenes Gemüsebeet, Ökostrom, eine Regentonne oder eine Schaukel sein, die die örtliche Schreinerin oder der Schreiner gebaut hat. Die eigene Kita im Bereich Nachhaltigkeit weiterzuentwickeln bedeutet nicht, sie komplett umzukrempeln, sondern nach und nach – gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen, Kindern und Eltern – herauszufinden, was individuell sinnvoll und auch machbar ist.
Worin besteht der Unterschied zwischen Nachhaltigkeit und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)? Und welche Themen, Methoden und Ziele gehören zum Bildungskonzept BNE? In der Einstiegsfortbildung „Tür auf!“ für Kita-Leitungen beschäftigen Sie sich mit Leitungsaufgaben bezüglich der Nachhaltigkeit. Vernetzungsmöglichkeiten und Projektplanung werden im Hinblick auf das Bildungskonzept BNE angeschaut. Außerdem lernen Sie forschendes Lernen und „Philosophieren mit Kindern“ als Methoden kennen, die die pädagogischen Fachkräfte in der BNE einsetzen können.

Termin
06.02.2020 | 13:30 - 17:30
07.02.2020 | 09:00 - 16:00 (Hinweis: Dieser Workshop ist zweitägig)
Ort
Lörrach
Schwarzwaldstraße 1
BBQ Bildung und Berufliche Qualifizierung gGmbH
Hinweis
In Kitas ist vieles, das man unter Nachhaltigkeit versteht, schon verwurzelt. Das können ein eigenes Gemüsebeet, Ökostrom, eine Regentonne oder eine Schaukel sein, die die örtliche Schreinerin oder der Schreiner gebaut hat. Die eigene Kita im Bereich Nachhaltigkeit weiterzuentwickeln bedeutet nicht, sie komplett umzukrempeln, sondern nach und nach – gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen, Kindern und Eltern – herauszufinden, was individuell sinnvoll und auch machbar ist.
Worin besteht der Unterschied zwischen Nachhaltigkeit und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)? Und welche Themen, Methoden und Ziele gehören zum Bildungskonzept BNE? In der Einstiegsfortbildung „Tür auf!“ für Kita-Leitungen beschäftigen Sie sich mit Leitungsaufgaben bezüglich der Nachhaltigkeit. Vernetzungsmöglichkeiten und Projektplanung werden im Hinblick auf das Bildungskonzept BNE angeschaut. Außerdem lernen Sie forschendes Lernen und „Philosophieren mit Kindern“ als Methoden kennen, die die pädagogischen Fachkräfte in der BNE einsetzen können.

Ort
Waldshut-Tiengen
Brückenstraße 15
Stoll VITA Stiftung Waldshut
Hinweis
Nachhaltigkeit ist mehr als „Bio“. Bildung für nachhaltige Entwicklung ist ein Bildungskonzept, das Mädchen und Jungen darin stärken will, unsere komplexe Welt einschließlich ihrer begrenzten Ressourcen zu erforschen, zu verstehen, aktiv zu gestalten und dabei auch an andere Menschen, denen weniger zur Verfügung steht, und an kommende Generationen zu denken. Doch worin besteht der Unterschied zwischen Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und Nachhaltigkeit? Und welche Themen, Methoden und Ziele gehören zum Bildungskonzept BNE? In der Einstiegsfortbildung „Tür auf!“ beschäftigen Sie sich mit Nachhaltigkeitsfragen, die im Alltag der Mädchen und Jungen auftauchen. Sie erleben, dass forschendes Lernen eine Methode ist, die sich auch für die BNE-Praxis eignet, und lernen die Methode „Philosophieren mit Kindern“ kennen.
Mit Ihrem spezifischen Nachhaltigkeitsthema und vielen Ideen für die praktische Umsetzung von BNE in Ihrer Kita, Ihrem Hort oder Ihrer Grundschule können Sie dann bis zur zweiten Fortbildung „Macht mit! Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Praxis“ zahlreiche Erfahrungen sammeln.
Ort
Lörrach
Schwarzwaldstraße 1
BBQ Bildung und Berufliche Qualifizierung gGmbH
Hinweis
In dieser Fortbildung lernen Sie Welt der Daten und Informationen sowie deren Verarbeitung kennen. Sie erleben die Vielfalt informatischer Themen, indem Sie Piktogramme, Pixelbilder, die Verschlüsselung von Botschaften und Abfolgen im Alltag entdecken und erforschen.
Sie erfahren, wie Sie die Fortbildungsinhalte auch ohne Computer und Geräte mit Mädchen und Jungen umsetzen können.
Nach der Fortbildung nehmen Sie die Informatik in Alltagssituationen wahr. Weiterhin verfügen Sie danach über Möglichkeiten, Mädchen und Jungen für informatische Bildung zu begeistern und sie damit stark für die Zukunft zu machen und zu nachhaltigem Handeln zu befähigen.

Das sollten Sie mitbringen: Interesse am informatischen Entdecken und Forschen mit Kindern
Das nehmen Sie mit:
• Prozessbezogene Kompetenzen (explorieren, darstellen, kommunizieren, strukturieren, bewerten)
• Inhaltsbezogene Kompetenzen zu grundlegende Funktionsprinzipien
• informatikdidaktische Kompetenzen (Fähigkeit zur Gestaltung einer fördernden Lernumgebung
Ort
Lörrach
Schwarzwaldstraße 1
BBQ Bildung und Berufliche Qualifizierung gGmbH
Hinweis
Nachhaltigkeit ist mehr als „Bio“. Bildung für nachhaltige Entwicklung ist ein Bildungskonzept, das Mädchen und Jungen darin stärken will, unsere komplexe Welt einschließlich ihrer begrenzten Ressourcen zu erforschen, zu verstehen, aktiv zu gestalten und dabei auch an andere Menschen, denen weniger zur Verfügung steht, und an kommende Generationen zu denken. Doch worin besteht der Unterschied zwischen Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und Nachhaltigkeit? Und welche Themen, Methoden und Ziele gehören zum Bildungskonzept BNE? In der Einstiegsfortbildung „Tür auf!“ beschäftigen Sie sich mit Nachhaltigkeitsfragen, die im Alltag der Mädchen und Jungen auftauchen. Sie erleben, dass forschendes Lernen eine Methode ist, die sich auch für die BNE-Praxis eignet, und lernen die Methode „Philosophieren mit Kindern“ kennen.
Mit Ihrem spezifischen Nachhaltigkeitsthema und vielen Ideen für die praktische Umsetzung von BNE in Ihrer Kita, Ihrem Hort oder Ihrer Grundschule können Sie dann bis zur zweiten Fortbildung „Macht mit! Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Praxis“ zahlreiche Erfahrungen sammeln.

Ort
Lörrach
Schwarzwaldstraße 1
BBQ Bildung und Berufliche Qualifizierung gGmbH
Hinweis
Luft ist nicht „nichts“. Luft ist überraschend vielseitig: Sie weht, pfeift und treibt an, sie trägt und drückt, sie transportiert und lässt Dinge fliegen, man kann sie einfangen und sogar mit ihr musizieren. Und sie umgibt uns immer und überall.
Die Fortbildung „Forschen mit Luft“ bietet Ihnen viele Anregungen, wie Sie gemeinsam mit Kindern Eigenschaften der Luft entdecken und erforschen können, dabei erste Grunderfahrungen sammeln und auf unterschiedlichen Wegen wichtige physikalische Sachverhalte kennen lernen.

In der Fortbildung setzen Sie sich mit dem Prozess des Forschens anhand der Methode „Forschungskreis“ auseinander und haben die Gelegenheit, sich mit anderen Teilnehmenden ausführlich über Ihre Erfahrungen auszutauschen, die Sie bisher beim Entdecken und Forschen mit den Kindern in Ihrem pädagogischen Alltag sammeln konnten. Dabei erarbeiten Sie miteinander Möglichkeiten, unterschiedlichen Herausforderungen zu begegnen.

Sie vertiefen in der Fortbildung Ihr Wissen, wie Sie zusammen mit den Kindern über das eigene Lernen nachdenken bzw. reflektieren. Für Ihre Rolle als Lernbegleitung erfahren Sie, welche Fragen den Lernprozess der Kinder besonders gut unterstützen.
Ort
Waldshut-Tiengen
Brückenstraße 15
Stoll VITA Stiftung Waldshut
Hinweis
Machen Sie Ihr Engagement sichtbar und lassen Ihre Einrichtung zum „Haus der kleinen Forscher“ zertifizieren. Wir unterstützen Sie gerne dabei!
Voraussetzung für die Online Bewerbung und Zertifizierung
• Sie forschen in Ihrer Einrichtung und
• Mitarbeitende Ihrer Einrichtung nehmen jährlich mindestens an zwei Fortbildungstagen teil (Fortbildungen von anderen Trägern werden auch anerkannt) und
• Sie dokumentieren mindestens ein Forschungs-Projekt Ihrer Einrichtung.

Zentrale Zertifizierungsfeier in Waldshut:
Dienstag. 26. Mai 2020
Sie sind herzlich dazu eingeladen!
Um zu diesem Zeitpunkt zertifiziert zu werden empfehlen wir den Antrag zur Zertifizierung bis spätestens Anfang April 2020 online abzuschicken. Über Ihren Antrag entscheidet die Stiftung in Berlin und gibt dann Ihnen und uns Bescheid.
Die Zertifizierungsfeier wird in der Stoll VITA Stiftung zwischen 11 und 13 Uhr stattfinden. Sie werden dazu zusammen mit Ihren Kindern eingeladen und erhalten an dem Tag Ihr Zertifikat. Wir sprechen im Voraus mit Ihnen ab, wie die Feierlichkeit gemeinsam gestaltet wird.

Ort
Waldshut-Tiengen
Brückenstraße 15
Stoll VITA Stiftung Waldshut
Hinweis
Das Bildungsangebot „MINT ist überall“ setzt im Alltag der Kinder an: Wo steckt hier überall Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik? Welche MINT-Lerngelegenheiten bieten sich im pädagogischen Alltag? Wie können daraus MINT-Lernsituationen entstehen? Wie können Kinder dabei begleitet werden?
Das Bildungsangebot besteht aus einer Präsenzfortbildung, vielfältigen Online-Angeboten und pädagogischen Materialien.
Die Präsenzfortbildung und die Online-Angebote dienen sowohl als Einführung als auch als Vertiefung in die Inhalte des Bildungsangebots. Sie bieten auch einen Rahmen für den Austausch von Praxiserfahrungen und Ideen. Alle Formate können je nach individuellen Interessen, Bedürfnissen und zeitlichen Ressourcen unabhängig voneinander in Anspruch genommen werden.

Ort
Lörrach
Schwarzwaldstraße 1
BBQ Bildung und Berufliche Qualifizierung gGmbH
Hinweis
Das Bildungsangebot „MINT ist überall“ setzt im Alltag der Kinder an: Wo steckt hier überall Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik? Welche MINT-Lerngelegenheiten bieten sich im pädagogischen Alltag? Wie können daraus MINT-Lernsituationen entstehen? Wie können Kinder dabei begleitet werden?
Das Bildungsangebot besteht aus einer Präsenzfortbildung, vielfältigen Online-Angeboten und pädagogischen Materialien.
Die Präsenzfortbildung und die Online-Angebote dienen sowohl als Einführung als auch als Vertiefung in die Inhalte des Bildungsangebots. Sie bieten auch einen Rahmen für den Austausch von Praxiserfahrungen und Ideen. Alle Formate können je nach individuellen Interessen, Bedürfnissen und zeitlichen Ressourcen unabhängig voneinander in Anspruch genommen werden.

Termin
24.09.2020 | 13:30 - 17:30
25.09.2020 | 09:00 - 16:00 (Hinweis: Dieser Workshop ist zweitägig)
Ort
Lörrach
Schwarzwaldstraße 1
BBQ Bildung und Berufliche Qualifizierung gGmbH
Hinweis
Motivation und Handeln sind die Grundpfeiler von Nachhaltigkeit und dem Konzept Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). In der Fortbildung geht es zu Beginn um die Erfahrungen, die Sie seit der ersten BNE-Fortbildung („Tür auf! Mein Einstieg in Bildung für nachhaltige Entwicklung“ für Kita-Leitungen) gesammelt haben. Konnten Sie in Ihrer Kita schon etwas nachhaltig verändern? Hat sich Ihr pädagogisches Konzept verändert? Gab es Vernetzungsmöglichkeiten? Sie tauschen sich mit den anderen Teilnehmenden ausführlich über Erfolgsfaktoren, Stolpersteine und Fragen zum weiteren Vorgehen aus.
Veränderungsprozesse stehen im Fokus dieser Fortbildung. Sie gewinnen Sicherheit, wie Veränderungsprozesse mit besonderem Blick auf Steuerungsfragen und gemeinsam mit Partnern im Sinne von BNE gestaltet werden können. Sie reflektieren darüber, wie Partizipation in Ihrer Kita gelebt werden kann und wie ein partizipativer Führungsstil aussieht. Zum Ende der Fortbildung wissen Sie, wie Sie den Prozess der Implementierung von BNE in Ihrer Kita weiter voranbringen.
Hinweis: Diese Fortbildung ist der zweite Teil des BNE-Bildungsangebots und kann nur dann gewinnbringend sein, wenn zuvor die Fortbildung „Tür auf! Mein Einstieg in Bildung für nachhaltige Entwicklung“ für Kita-Leitungen besucht wurde.

Ort
Lörrach
Schwarzwaldstraße 1
BBQ Bildung und Berufliche Qualifizierung gGmbH
Hinweis
Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) lebt vom Handeln. In der Fortbildung geht es zu Beginn um die Erfahrungen, die Sie seit der ersten BNE-Fortbildung („Tür auf! Mein Einstieg in Bildung für nachhaltige Entwicklung“) gesammelt haben. Welche Themen wurden ausgewählt? Welche Methoden konnten Sie einsetzen? Wurden Projekte umgesetzt? Sie tauschen sich mit den anderen Teilnehmenden ausführlich über Erfolgsfaktoren, Stolpersteine und Fragen zum weiteren Vorgehen aus.
Welches Raum- und Zeitverständnis ist wichtig, damit die Kinder nachhaltig handeln können, und welches Gerechtigkeitsverständnis spielt beim Bildungskonzept BNE eine Rolle? Sie erfahren, wie Sie die Mädchen und Jungen darin unterstützen können, zukunftsfähig zu handeln, und wie Mitbestimmung der Kinder im Alltag gefördert werden kann? Nach der Fortbildung haben Sie neue Ideen für die praktische Umsetzung. Darüber hinaus haben Sie Ihre bereits umgesetzten Aktionen und Projekte reflektiert, um sie mit Blick auf BNE zu optimieren.
Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube