Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Cover Forscht mit! 01-2012

Titelthema aktuell:
Hört, hört!

Lauschen Sie mal: Der Alltag ist voller Klänge und Geräusche! In der neuen "Forscht mit!" werden daher die Ohren aufgestellt.

Kennen Sie eine Geräuscheuhr? Haben alle Tiere (gute) Ohren? Warum ist eine Orchester-Violinistin die bessere Zuhörerin? Und wie lassen sich Geräusche „einsammeln" oder mit Alltagsgegenständen Musik machen? "Forscht mit!" hat die Ohren aufgestellt und nachgefragt. Lesen Sie hier ein paar Antworten:

 

Liedgut auf Leergut:
Et jibt nüscht Jutet, außer man tutet.

Foto: Stefan M. Rother
Foto: Stefan M. Rother

Leere Flaschen gibt es viele und meist werden sie lieblos als Müll entsorgt. Fünf Musiker aus Berlin schenken dem Leergut eine andere Aufmerksamkeit: Sie funktionieren die ausgedienten Trinkbehälter zu Instrumenten um und entlocken ihnen als GlasBlasSing-Quintett eindrucksvolle Töne. Hört, hört! mehr

Musikinstrumente selbstgemacht!

Zusammen Musizieren und Singen macht Freude und weckt die Neugier der Kinder auf das Entdecken der Klang- und Geräuschewelt. Hier sind nicht nur die Ohren, auch die Augen, Hände, Finger, der Kopf und Körper beteiligt. Basteln Sie gemeinsam mit den Kindern eigene Instrumente, die das Forschen und Musizieren noch aufregender machen. mehr

Eine Giraffe vor Bäumen

Tierisches Gehör

Was haben Giraffen, Frösche, Wale und Tauben gemeinsam? Sie beeindrucken mit speziellen Fähigkeiten ihrer Lauschorgane. mehr

Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube