Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Netzwerk Bremerhaven - PHÄNOMENTA Bremerhaven e. V.

Netzwerk Bremerhaven - PHÄNOMENTA Bremerhaven e. V.

Die Einrichtung ist seit Dezember 2007 lokaler Netzwerkpartner der Stiftung "Haus der kleinen Forscher" in Bremerhaven.

Phänomene aus allen Bereichen der Naturwissenschaften und Technik erlebbar und begreifbar machen - das ist ein zentrales Anliegen der seit 1996 bestehenden Bremerhavener PHÄNOMENTA.

Der Besuch unseres Erfahrungsfeldes aus experimentellen Stationen bietet Menschen aller Altersgruppen die Gelegenheit zu vielfältigen sinnlichen, ganzheitlichen Begegnungen und Auseinandersetzungen mit Phänomenen aus Natur und Technik

Die Experimente sollen Einsichten eröffnen, verblüffen, zum Nachdenken anregen und auch eine kleine Herausforderung an die Geschicklichkeit darstellen.

PHÄNOMENTA übernimmt eine Mittlerrolle zwischen den Alltagserfahrungen der Besucher und naturwissenschaftlich-technischen Erkenntnissen.

Ein ungewöhnlicher Ort, der staunen lässt und neugierig macht - PHÄNOMENTA!

Auf unserer Homepage http://www.phaenomenta-bremerhaven.de/ finden Sie das Haus der kleinen Forscher in der Link-Liste.

Angebot für die Landkreise

Bremerhaven

Aktiv in dem Bundesland

Bremen

Kontakt

Einrichtungstypen

KitaHortGrundschule

PHÄNOMENTA Bremerhaven e. V.

Kontakt

Herr Werner Köhler
Hoebelstraße 24
27572 Bremerhaven

Telefon

+49 471 413081

Telefax

03212 5973007

E-Mail

werner.koehler-bx[at]web.de

Internet

https://www.phaenomenta-bremerhaven.de

KitaHortGrundschule

Sollte der von Ihnen gewünschte Einrichtungstyp nicht dabei sein, wenden Sie sich bitte an info[at]haus-der-kleinen-forscher.de

Fortbildungstermine 5 Einträge

Informationen zu den Fortbildungsthemen

Ort
Bremerhaven
Karlsburg 3
Hochschule Bremerhaven, Schullabor, Haus T
Hinweis
Bildung für nachhaltige Entwicklung ist ein Bildungskonzept, das Mädchen und Jungen darin stärken will, unsere komplexe Welt einschließlich ihrer begrenzten Ressourcen zu erforschen, zu verstehen, aktiv zu gestalten und dabei auch an andere Menschen und an kommende Generationen zu denken.
Welche Themen, Methoden und Ziele gehören zum Bildungskonzept BNE? In der Einstiegsfortbildung "Tür auf!" beschäftigen Sie sich mit Nachhaltigkeitsfragen, die im Alltag der Mädchen und Jungen auftauchen. Sie erleben, dass forschendes Lernen eine Methode ist, die sich auch für die BNE-Praxis eignet, und lernen die Methode "Philosophieren mit Kindern" kennen.

Ort
Bremerhaven
Karlsburg 3
Hochschule Bremerhaven, Schullabor, Haus T
Hinweis
Wir laden herzlich zu einem Workshop ein, in dem Sie Stromkreise bauen, Stromwanzen erstellen und uns allen hoffentlich ein Licht auf geht!
Während des praktischen Experimentierens stehen Kabel, Batterien und kleine Glühlampen u.a. zum eigenen Ausprobieren und Hantieren zur Verfügung. Gemeinsam wird in Reflexionsphasen beleuchtet, wie pädagogische Fach- und Lehrkräfte Kinder bei diesem Thema gut begleiten können.
Zudem wird auf die Bedeutung des Bildungspartners Familie eingegangen und konkrete Ideen gesammelt, wie die Familie in die Arbeit an den verschiedenen Lernorten einbezogen werden können.

Ort
Bremerhaven
Karlsburg 3
Hochschule Bremerhaven, Schullabor, Haus T
Hinweis
In dieser Fortbildung lernen Sie Welt der Daten und Informationen sowie deren Verarbeitung kennen. Sie erleben die Vielfalt informatischer Themen, indem Sie Piktogramme, Pixelbilder, die Verschlüsselung von Botschaften und Abfolgen im Alltag entdecken und erforschen. Sie erfahren, wie Sie die Fortbildungsinhalte auch ohne Computer und Geräte mit Mädchen und Jungen umsetzen können.

Ort
Bremerhaven
Karlsburg 3
Hochschule Bremerhaven, Schullabor, Haus T
Hinweis
Was macht mein Körper von alleine? Wie funktioniert die Verdauung? Und was macht mich eigentlich aus? In der Fortbildung "Forschen rund um den Körper" gibt es vieles am und um den menschlichen Körper zu entdecken.

Ort
Bremerhaven
Karlsburg 3
Hochschule Bremerhaven, Schullabor, Haus T
Hinweis
Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) lebt vom Handeln. In der Fortbildung geht es zu Beginn um die Erfahrungen, die Sie seit der ersten BNE-Fortbildung ("Tür auf! Mein Einstieg in Bildung für nachhaltige Entwicklung") gesammelt haben. Welche Themen wurden ausgewählt? Welche Methoden konnten Sie einsetzen? Wurden Projekte umgesetzt? Sie tauschen sich mit den anderen Teilnehmenden ausführlich über Erfolgsfaktoren, Stolpersteine und Fragen zum weiteren Vorgehen aus.