Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Kinden falten.

Eins nach dem anderen - Abfolgen im Alltag

Kinden beim falten.

Eins nach dem anderen - Abfolgen im Alltag

Kinder mit Papierfliegern.

Eins nach dem anderen - Abfolgen im Alltag

Suche nach Forscherideen

Noch mehr Praxisideen?

Jetzt Fortbildungen besuchen!

Sie brauchen

  • Alltagsgegenstände: Wecker, Zahnbürste, Teller, Anziehsachen etc.
  • Papier (DIN A4)
  • Vorgefaltete Zwischenschritte der Faltanleitung
  • Bilder der Faltanleitung

Die Mädchen und Jungen erkunden ihren Alltag daraufhin, welche Tätigkeiten sie in welcher Reihenfolge machen. Sie stellen Gemeinsamkeiten und Unterschiede fest. Außerdem setzen sie sich mit Anleitungen auseinander, bei denen es neben der richtigen Reihenfolge auch um eindeutige Anweisungen geht.

Alltagsbezug

Der Alltag der Kinder ist voll von Handlungen, die sie in einer bestimmten Reihenfolge tun müssen, zum Beispiel erst die Tür öffnen, dann hindurchgehen oder erst ein Glas holen, dann einschenken. Bei anderen Tätigkeiten können sie sich die Reihenfolge aussuchen: Beim Tischdecken beispielsweise ist es egal, ob zuerst die Teller oder zuerst die Becher auf den Tisch kommen. Kinder wissen oft genau, wann ihnen eine bestimmte Abfolge wichtig ist: zum Beispiel der Abschiedskuss, bevor Mama geht, oder die Gute-Nacht-Geschichte vor dem Einschlafen.

Wie beginnt mein Tag?

Tragen Sie mit den Kindern zusammen, was sie morgens nach dem Aufstehen alles tun. Lassen Sie die Mädchen und Jungen jeweils einen passenden Gegenstand als Symbol für die entsprechende Tätigkeit in die Mitte legen, zum Beispiel Zahnbürste, Müslischale, Anziehsachen, Schuhe, Waschlappen. Was machen alle Kinder am Morgen, was nur wenige?
Ordnen Sie gemeinsam mit den Mädchen und Jungen die Gegenstände in der Reihenfolge, wie sie benutzt werden, und diskutieren Sie diese. Ist es zum Beispiel wichtig, erst zu frühstücken und sich danach anzuziehen? Oder spielt außer der persönlichen Vorliebe die Abfolge dabei keine Rolle? Und bei welchen Tätigkeiten kommt es sehr wohl auf die richtige Reihenfolge an? Kann man zum Beispiel zuerst den Pullover und anschließend das Unterhemd anziehen?
Welche Handlungsabläufe fallen den Kindern noch ein, bei denen die richtige Reihenfolge wichtig ist?
Betrachten Sie dazu mit den Mädchen und Jungen zum Beispiel den Tagesablauf in der Einrichtung, einen Besuch im Schwimmbad oder das Backen eines Kuchens.

Wie kann ich falten?

Jedes Kind bekommt ein Blatt Papier. Geben Sie nun eine Faltanweisung, zum Beispiel: "Faltet das Blatt Papier." Erklären Sie den Mädchen und Jungen, dass sie die Anweisungen so ausführen sollen, wie sie sie verstanden haben – nicht nachfragen und nicht bei den anderen Kindern abgucken. Ein "Richtig" oder "Falsch" gibt es nicht. Vergleichen Sie gemeinsam die gefalteten Blätter. Sehen alle gleich aus oder gibt es Unterschiede? Was meinen die Mädchen und Jungen, wie man die Anweisung besser formulieren könnte, damit alle exakt auf die gleiche Art falten? Jetzt gibt ein Kind eine möglichst präzise Anweisung und die anderen falten. Sehen die gefalteten Blätter nun gleich aus?

Lernerfahrung:
Eine Anweisung muss eindeutig formuliert sein, wenn ein ganz bestimmtes Ergebnis erzielt werden soll.

Schritt für Schritt

Bereiten Sie die Zwischenschritte eines gefalteten Objekts vor, zum Beispiel eines Papierfliegers. Fordern Sie die Gruppe auf, die teilweise gefalteten Blätter so zu sortieren, dass sie der Reihenfolge der Faltschritte entsprechen. Lassen Sie nun die Mädchen und Jungen den Flieger nach dieser "Anleitung" selbst falten.
Geben Sie den Kindern anschließend eine weitere Faltanleitung in Form von Fotos oder Skizzen. Fordern Sie die Mädchen und Jungen auf, diese ebenfalls in die richtige Reihenfolge zu bringen und dann nachzufalten. Fehlt den Kindern ein Zwischenschritt, der ihnen an einer kniffligen Stelle weitergeholfen hätte?
Fragen Sie die Mädchen und Jungen, bei welcher Art der Anleitung – die realen Zwischenschritte oder die Bilder – sie die Reihenfolge klarer erkennen konnten.

Lernerfahrung:
Eine Anleitung kann auf verschiedene Arten dargestellt werden.

Weiter mit dem Computer:

Wenn Sie das nächste Mal Fahrkarten für die Gruppe kaufen, betrachten Sie gemeinsam mit den Kindern den eigenen Handlungsablauf. Welche Tasten müssen die Mädchen und Jungen in welcher Reihenfolge drücken?

Wissenswertes für interessierte Erwachsene

Algorithmen sind eindeutig formulierte Handlungsvorschriften mit genau beschriebenen Einzelschritten. Faltanleitungen oder Kochrezepte können in diesem Sinne auch als Alltagsalgorithmen verstanden werden. Computer können nur Algorithmen verarbeiten, die in bestimmten Programmiersprachen geschrieben sind. Um einen Algorithmus zu formulieren, muss man sich zuvor über die dazugehörigen Prozesse und Abläufe klar werden. Diese können mit Hilfe eines Ablaufdiagramms veranschaulicht werden. Dabei werde die einzelnen Handlungschritte symbolisch dargestellt und mit Richtungspfeilen entsprechend der möglichen Abfolgen verbunden.

Kommentar schreiben

*Pflichtfelder

Kommentar schreiben
Haus der kleinen Forscher auf FacebookHaus der kleinen Forscher auf TwitterHaus der kleinen Forscher auf Youtube