Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

"Tag der kleinen Forscher" 2017

Ministerpräsident Haseloff forscht gemeinsam mit Kindern zum Thema "Zeigst du mir deine Welt? Vielfalt im Alltag entdecken"

 Wie viele Tiere wohnen in der Wiese im Garten? Was für Schmetterlingsarten gibt es eigentlich? Aus welchem Samen wächst welche Pflanze? Die Kinder des Evangelischen Kindergartens Sonnenkäfer Rodleben in Dessau-Roßlau erforschen regelmäßig die vielfältigen Phänomene ihrer Umwelt. Am "Tag der kleinen Forscher" nahmen sie Reiner Haseloff mit auf ihre Entdeckungsreise in die Welt der Naturwissenschaften, Mathematik und Technik: Sie zeigten ihm ihren Gemüse- und Kräutergarten, erklärten, wie man Tiere und Pflanzen bestimmen kann und fanden heraus, ob sie sich gegenseitig an ihrem Schattenprofil erkennen.

Ministerpräsident Reiner Haseloff Michael Fritz, Vorstand der Stiftung "Haus der kleinen Forscher" forschen mit Kita-Kindern aus Dessau zum Thema Vielfalt

Dessau, 19. Juni 2017. "Es hat wirklich Spaß gemacht, gemeinsam mit den Kindern zu forschen. Beim Entdecken und Experimentieren legen sie eine große Selbstständigkeit an den Tag. Ihre Neugier und Lust am Ausprobieren steckt an. Die Erzieherinnen und Erzieher begleiten sie dabei mit viel Hingabe und echtem Interesse. Es war beeindruckend zu sehen, was für tolle, pädagogische Arbeit sie leisten", lobte der Ministerpräsident den Einsatz der Erzieherinnen und Erzieher.

"Damit die pädagogischen Fach- und Lehrkräfte die Kinder beim Forschen optimal begleiten können, bilden sie sich regelmäßig fort. Als Netzwerkpartner der Stiftung 'Haus der kleinen Forscher' organisieren wir für sie Workshops zu Themen wie Wasser, Luft, Strom und Energie oder Technik", erläuterte Dr. Simone Danek, Geschäftsführerin Aus- und Weiterbildung der Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau (IHK). "Es freut mich besonders zu sehen, wie engagiert und mit wie viel Freude die Erzieherinnen und Erzieher bei ihrer Arbeit sind."

Bildung für nachhaltige Entwicklung

Unsere Welt ist bunt: Schmetterlinge, Blumen, Getreidesorten, Haarfarben und vieles mehr. Auch wir Menschen mit unseren Kulturen, Liedern, Geschichten und Bräuchen sind unterschiedlich. Diese Vielfalt ist nicht nur wunderschön, bereichert und inspiriert uns – sie ist auch immens wichtig für eine nachhaltige Entwicklung mit einer lebenswerten Zukunft für alle Menschen und Tiere.

"Unsere Mädchen und Jungen leben in einer komplexen Welt mit begrenzten Ressourcen. Wir wollen sie dabei unterstützen, die Welt zu erforschen, zu verstehen und aktiv zu gestalten", erklärte Michael Fritz, Vorstand der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ und fügte hinzu: "Es ist wichtig, dass Kinder erkennen: 'Mein Handeln hat Konsequenzen. Ich kann etwas tun, um die Welt ein Stück zu verbessern'."

Das Motto des diesjährigen "Tags der kleinen Forscher" lautet: "Zeigst du mir deine Welt? Vielfalt im Alltag entdecken". Zahlreiche Kitas, Horte und Grundschulen in ganz Deutschland veranstalten zum "Tag der kleinen Forscher" eigene Forscherfeste.

Auch in Dessau-Roßlau stehen die Kinder mit ihrer natürlichen Neugier im Mittelpunkt: "Wir wollen die Mädchen und Jungen befähigen, mit sich selbst, mit anderen, mit Dingen und Erscheinungen der Welt zurechtzukommen und dabei Vertrauen in die eigene Lernfähigkeit zu entwickeln. Dafür schaffen wir Gelegenheiten, die Umwelt zu entdecken und Herausforderungen anzunehmen, Neues kennenzulernen und eigene Erfahrungen zu machen", sagte Kita-Leiterin Grit Frens.

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff und Michael Fritz vom "Haus der kleinen Forscher" forschen gemeinsam mit Kita-Kindern Tag der kleinen Forscher.
Was brauchen verschiedene Pflanzen zum Wachsen und was kann man aus ihnen machen?
Große kleine Forscher: Michael Fritz, Vorstand der Stiftung Haus der kleinen Forscher, versucht Naturmaterialien im Fühlkasten zu erkennen.

Über das Netzwerk

Die IHK Halle-Dessau engagiert sich im Rahmen der bundesweiten Initiative der Stiftung "Haus der kleinen Forscher" für die Bildung von Mädchen und Jungen im Kita- und Grundschulalter in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Seit 2009 vermittelt sie den Kontakt der regionalen Einrichtungen zur Initiative und organisiert Workshops zu verschiedenen Themen. Im südlichen Sachsen-Anhalt beteiligen sich von den rund 1.100 Einrichtungen derzeit etwa 500 Kindertagesstätten, Horte und Grundschulen.

    Zur Netzwerkseite
    Haus der kleinen Forscher auf FacebookHaus der kleinen Forscher auf TwitterHaus der kleinen Forscher auf Youtube