Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Nachhaltigkeit im betrieblichen Handeln der Stiftung

Verantwortung für die Welt von morgen

Das "Haus der kleinen Forscher" übernimmt Verantwortung für künftige Generationen. Daher spielt nachhaltiges Handeln eine wichtige Rolle im Arbeitsalltag der Stiftung. Darüber hinaus entwickelt die Stiftung Fortbildungen und Materialien zur Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Die Stiftung gestaltet ihre betrieblichen Abläufe und Entscheidungen so nachhaltig wie möglich. Diesen Weg geht die Stiftung Schritt für Schritt und entwickelt sich dabei als Organisation weiter. 

Zwei Frauen schauen auf einen Laptop-Monitor
Foto: Braun Media GmbH / Stiftung Haus der kleinen Forscher

Schritt für Schritt zu mehr Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit wird ausdrücklich als Teil der Stiftungskultur verstanden. Es gibt seit einigen Jahren eine vom Vorstand unterstützte Arbeitsgruppe, die nachhaltiges betriebliches Handeln in der Stiftung voranbringt, Ideen und Umsetzungsmöglichkeiten entwickelt.

Folgende Maßnahmen setzt die Stiftung bereits um:

  • Schulung zur Nachhaltigkeit im Arbeitsalltag für alle neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Ausstattung aller Arbeitsplätze mit Stromsparknöpfen
  • Bezug von Ökostrom aus 100% erneuerbaren Quellen
  • Verwendung von FSC zertifiziertem Papier in allen Druckern im Haus, des Weiteren werden alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in regelmäßigen Abständen angehalten, die Ausdrucke zu minimieren und erhalten Hinweise zu ökonomischem Drucken
  • Einkauf nachhaltig produzierter und fair gehandelter Waren, beispielsweise Bürobedarf, Lebensmittel und Haushaltsartikel
  • Abfalltrennung sowie Sammlung von Akkus/Batterien
  • Teilnahme an Aktionen, beispielsweise Spenden ausrangierter Tastaturen an Schulen
  • Mitgliedschaft im Unternehmensverband future e.V.

Nachhaltige Produkte im Online-Shop

Viele Produkte im Online-Shop der Stiftung sind aus ökologischer Sicht verantwortungsvoll produziert und fair gehandelt.

  • Bei Produktion und Versand arbeitet die Stiftung so weit es geht mit kleinen und mittelständischen Unternehmen aus der Region zusammen
  • Produkte mit kurzen Lieferwegen werden gegenüber Produkten, die möglicherweise weniger kosten, aber über sehr weite Entfernungen transportiert werden müssten, bevorzugt
anerkannte Gütesiegel, die eine ressourcenschonende Herstellung oder Nutzung garantieren
  • Printmaterialien wie Broschüren, Flyer oder Postkarten sind auf mit dem "Blauen Engel"-zertifiziertem Papier gedruckt
  • Printmaterialien werden in einem umweltfreundlichen Druckverfahren hergestellt
  • Lebensmittel wie Gummibärchen sind BIO-zertifiziert und umweltschonend verpackt
  • Kugelschreiber sind aus Holz, das aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammt
  • Viele Produkte tragen anerkannte Gütesiegel, die eine ressourcenschonende Herstellung oder Nutzung garantieren

Stetige Weiterentwicklung

Mit diesen Aktivitäten ist der Prozess der nachhaltigen Entwicklung in der Stiftung nicht abgeschlossen. Die Stiftung versteht sich als lernende Organisation, die ihr Profil im Sinne der wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Nachhaltigkeit immer weiter schärfen wird.

Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube