Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

BNE – Bildung für nachhaltige Entwicklung in Kita, Hort und Grundschule

Seit 2018 bietet die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ Kitas, Horten und Grundschulen bundesweit pädagogische Fortbildungen und Materialien zur Bildung für nachhaltige Entwicklung an. Erstmals gibt es spezielle Angebote für Kita-Leitungen. Das Projekt wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unterstützt.

Kurz erklärt: Was ist BNE und was wird dadurch in der Kita besser?

Treffen Sie unsere BNE-Fachleute auf dem Deutschen Kitaleitungskongress.

Termine 2019

Nachhaltigkeit bzw. BNE wird immer mehr zum Bildungsauftrag für Kitas und Grundschulen.

In den Bildungs- und Lehrplänen der Bundesländer wird Nachhaltigkeit immer stärker zum Leitgedanken bzw. Bildung für nachhaltige Entwicklung zum leitenden Bildungskonzept – wie eine Bestandsaufnahme (als PDF) von 2016 zeigt. Immer mehr Kitas beginnen damit, ihr Bildungskonzept daraufhin anzupassen. Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ fördert diese Entwicklung und möchte Kitas und Grundschulen mit erprobten Fortbildungen dabei helfen, Bildung für nachhaltige Entwicklung praxisnah, wirksam und mit Freude anzugehen. Um auch der Leitungsebene bei dieser wichtigen Aufgabe zu helfen, bietet die Stiftung neben Fortbildungen für Erzieherinnen und Erzieher erstmals spezielle Fortbildungen für Kita-Leitungen an.

BNE: Fortbildungen und Material – auch speziell für Kita-Leitungen

aufgefächerte Inhalte des BNE-Materialpakets

Zweiteilige BNE-Fortbildung

In zwei Versionen: für pädagogische Fachkräfte (1 Tag) und für Kita-Leitungen (1,5 Tage) – mehr Infos im Fortbildungsprogramm der Stiftung oder im Infoflyer (PDF).

Online-Lernen

Im Online-Campus der Stiftung können Sie außerdem an Online-Kursen und Webinaren zu Nachhaltigkeitsthemen und BNE teilnehmen.

Materialien

Fortbildungsteilnehmer erhalten umfangreiche Arbeitsmaterialien – u. a. Broschüren mit anschaulichen Praxisbeispielen:

Hier finden Sie außerdem...

Wie spielen MINT-Bildung und BNE zusammen?

Ein Mädchen und ein Junge vergraben eine Tetrapackung im Gartenbeet
© Christoph Wehrer/Stiftung Haus der kleinen Forscher
Die Stiftung fördert gute frühe MINT-Bildung für eine nachhaltige Entwicklung.

Die Stiftung steht für eine MINT-Bildung, die sich ihrer Verantwortung für den Menschen und den Planeten bewusst ist. Mit ihrer Arbeit möchte sie zu einer nachhaltigen Entwicklung der Welt beitragen. Die Bildungsangebote sollen Lernende daher auch dazu befähigen, nachhaltig zu handeln – und zwar von klein auf. MINT-Kompetenzen (siehe Pädagogischer Ansatz) sind dafür eine wichtige Voraussetzung. Sie helfen Kindern zum Beispiel, komplexe Zusammenhänge in Natur und Technik besser zu verstehen.
Das Konzept einer Bildung für nachhaltige Entwicklung unterstützt die Stiftung darin, ihrer Vision – starke Kinder, die verantwortungsvoll handeln – näherzukommen. Mit einer praxiserprobten zweiteiligen BNE-Fortbildung möchte das "Haus der kleinen Forscher" möglichst vielen Kitas, Horten und Grundschulen in Deutschland das BNE-Konzept näherbringen und sie zu möglichen Veränderungen in der Bildungsarbeit und -einrichtung ermutigen.
Allen Bildungsangeboten der Stiftung liegt der Ansatz des entdeckend-forschenden Lernens zugrunde. Vor dem Hintergrund einer prinzipiellen Offenheit der Lernergebnisse thematisiert das "Haus der kleinen Forscher" in seiner Bildung Werte wie Wertschätzung der Natur, Gerechtigkeit oder Sicherung einer gesunden Lebenswelt für alle.

Den Stein ins Rollen bringen: Eine nachhaltige Entwicklung der Welt baut auf gute Bildung.

 Mitglied nationales BNE-Fachforum "Frühkindliche Bildung".
© Creative Commons CC BY-SA 4.0, Deutsche UNESCO-Kommission e.V.
Die Stiftung ist Mitglied im nationalen BNE-Fachforum "Frühkindliche Bildung".

Nachhaltigkeit ist ein weltweites Handlungsfeld und Bildung spielt dabei überall eine entscheidende Rolle. Daher haben die Vereinten Nationen (UN) bzw. deren Sonderorganisation UNESCO im Jahr 2015 ein fünfjähriges BNE Weltaktionsprogramm beschlossen. In Deutschland hat federführend das Bundesministerium für Bildung und Forschung einen Prozess gestaltet, bei dem die Stiftung "Haus der kleinen Forscher" als Mitglied im Fachforum „Frühkindliche Bildung“ mitwirken konnte und aus dem der Nationale Aktionsplan BNE resultierte. Mit ihrem etablierten bundesweiten Bildungsnetzwerk hilft die Stiftung "Haus der kleinen Forscher" mit, dass möglichst viele Kinder von einer frühen und guten BNE profitieren. Dabei unterstützt sie auch die Vernetzung anderer engagierter BNE-Akteure innerhalb des Landes und auch auf internationaler Ebene. Vom 7. bis 8. November veranstaltet die Stiftung in Berlin zusammen mit der Siemens Stiftung die Fachkonferenz IDoS (International Dialogue on STEM Education) 2019 zum Schwerpunkt Bildung für nachhaltige Entwicklung.

BNE Fortbildungsanbieter finden

Bundesweit bieten über 220 Partner der Stiftung die Fortbildungen des "Hauses der kleinen Forscher" an. Finden Sie hier einen Anbieter in Ihrer Nähe und erhalten Sie nähere Infos zu Terminen, Anmeldung und Kosten.

PLZ-Suche
Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube