Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Neu im Programm

BNE: Bildung für nachhaltige Entwicklung

Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ bietet seit Frühjahr 2018 bundesweit pädagogische Fortbildungen und Materialien zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) an. Erstmals gibt es spezielle Angebote für Kita-Leiterinnen und -Leiter. Das Projekt wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unterstützt.

Im Video (4 Min.) berichtet Erzieherin Lavinia Nanni, wie sie Bildung für nachhaltige Entwicklung in ihrer Kita umsetzt. © Stiftung Haus der kleinen Forscher, 2018

Was ist Bildung für nachhaltige Entwicklung – kurz: BNE?

Fragen der Nachhaltigkeit
Beispiele: Worum geht es bei Nachhaltigkeit?

Wir handeln nachhaltig, wenn wir verantwortungsvoll handeln und dabei an folgende Generationen denken. Das betrifft neben dem Umweltschutz auch die Gestaltung der Wirtschaft und des Zusammenlebens. Was wir tun, hat Auswirkungen auf andere Menschen und auf die Natur. Dies zu erkennen, ist ein zentrales Ziel der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Im Ansatz der frühkindlichen Bildung heißt das, Kinder zu ermutigen und zu befähigen, die Welt in ihrer Komplexität besser zu verstehen und im Sinne der Nachhaltigkeit mitzugestalten.

"Wir verstehen Bildung für nachhaltige Entwicklung als Haltung und als einen Perspektivwechsel, mit dem wir zur Entfaltung der MINT-Bildung in Kitas, Horten und Grundschulen beitragen." Michael Fritz, Vorstand der Stiftung "Haus der kleinen Forscher"

BNE als Bildungsauftrag

In den Bildungs- und Lehrplänen der Bundesländer wird Nachhaltigkeit immer stärker als Leitgedanke bzw. Bildung für nachhaltige Entwicklung als leitendes Bildungskonzept verankert (mehr dazu in einer Bestandsaufnahme von 2016 als PDF). Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ bietet Kitas, Horten und Grundschulen mit Fortbildungen und Materialien die Möglichkeit, Bildung für nachhaltige Entwicklung mit Freude und praxisnah anzugehen. Dabei ist die Grundlage, genau wie bei der MINT-Bildung, das forschende Lernen.

Ihr Einstieg in BNE – für Kitas, Horte und Grundschulen

Broschüre „Tür auf! – Mein Einstieg in Bildung für nachhaltige Entwicklung“
© Stiftung Haus der kleinen Forscher
BNE-Broschüre (60 Seiten, PDF) – für Kitas, Horte und Grundschulen

FORTBILDUNG
– erstmals auch speziell für Kita-Leitungen

Die Fortbildung „Tür auf! – Mein Einstieg in Bildung für nachhaltige Entwicklung“ gibt es in zwei Versionen: für Fach- und Lehrkräfte sowie speziell für Kita-Leitungen. Mehr Infos dazu finden Sie unter Fortbildungen vor Ort. Nach und nach nehmen immer mehr Partner der Stiftung das Angebot in ihr Programm auf: Fortbildungsanbieter in Ihrer Nähe.

Tipp: Die Stiftung "Haus der kleinen Forscher" stellt ihr BNE-Angebot auf dem Deutschen Kitaleitungskongress 2018 vor!

MATERIALIEN
Als Fortbildungsteilnehmer erhalten Sie umfangreiche Arbeitsmaterialien. Auf dieser Website finden Sie außerdem immer neue Praxisideen einschließlich einer großen Broschüre (auch gedruckt bestellbar) mit Projektbeispielen und Hintergrundinfos zu BNE. Im Frühjahr 2019 folgen weitere BNE-Materialien.

ONLINE-KURSE UND AUSTAUSCH
Im kostenlosen Online-Campus der Stiftung finden Sie Online-Kurse (z.B. zu Vielfalt) und Webinare (z.B. zu nachhaltiger Ernährung – in Zusammenarbeit mit der Sarah Wiener Stiftung). Sie haben außerdem die Möglichkeit zum Austausch mit Fachkollegen.

2018 bundesweit am Start:
Fortbildung „Tür auf! – Mein Einstieg in Bildung für nachhaltige Entwicklung“

Anders als bei der MINT-Bildung stehen bei BNE persönliche Wertevorstellungen und das eigene Handeln viel stärker im Mittelpunkt. Manche befürchten dadurch Konflikte oder haben Angst vor Überforderung. Das neue Angebot vom „Haus der kleinen Forscher“ möchte dem entgegenwirken, Lust auf Bildung für nachhaltige Entwicklung machen und Hilfestellung für die pädagogische Arbeit geben. Nach einer zweijährigen Entwicklung und Erprobung steht das neue BNE-Angebot seit dem Frühjahr 2018 zur Verfügung. Neu hierbei ist außerdem, dass leitende Fachkräfte erstmals gesondert fortgebildet werden. Die Einstiegsfortbildung gibt es daher in zwei Varianten: einmal für Erzieherinnen, Erzieher und Lehrkräfte und daneben für Kita-Leitungen. Denn sie sind ein wichtiger Partner, damit BNE gelingt und in der ganzen Bildungseinrichtung lebendig werden kann. Dafür bekommen die Leiterinnen und Leiter besondere Empfehlungen, Impulse und Raum zum Austausch. Mehr Infos zu den BNE-Fortbildungen finden Sie in der Rubrik Fortbildungen vor Ort.

BNE Fortbildung
© Christoph Wehrer/Stiftung Haus der kleinen Forscher
BNE Fortbildung
© Christoph Wehrer/Stiftung Haus der kleinen Forscher
BNE Fortbildung
© Christoph Wehrer/Stiftung Haus der kleinen Forscher
BNE Fortbildung
© Christoph Wehrer/Stiftung Haus der kleinen Forscher
BNE Fortbildung
© Christoph Wehrer/Stiftung Haus der kleinen Forscher
BNE Fortbildung
© Christoph Wehrer/Stiftung Haus der kleinen Forscher

Dran bleiben:
Aufbauende Fortbildung „Macht mit! – Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Praxis“

Die Stiftung hat bereits mit der Entwicklung der aufbauenden BNE-Fortbildung und dem dazu passenden Material begonnen: „Macht mit! – Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Praxis“. Es führt das Einstiegsangebot "Tür auf!" fort und soll Erzieherinnen, Erzieher, Lehrkräfte und Kita-Leitungen weiter ermutigen und darin stärken, der Bildung für nachhaltige Entwicklung einen festen Platz in ihrer Arbeit zu geben. Welche Praxisideen kamen gut an? Und womit ist man vielleicht nicht so gut weitergekommen? Der zweite Teil der BNE-Fortbildung gibt dazu konkrete Hilfestellung und die Möglichkeit zum Austausch von Ideen. Bei der Entwicklung und Erprobung des Angebots arbeitet die Stiftung wieder eng mit ausgewählten Pilotkitas und -grundschulen sowie mit einer Auswahl ihrer bundesweiten Fortbildungsanbieter zusammen. Diese sog. 29 Modell-Netzwerke bieten die zweite BNE-Fortbildung seit Frühjahr 2018 in ihren Regionen zunächst modellhaft an. Ab 2019 soll die Fortbildung dann bundesweit angeboten werden.

Großartig: BNE ist ein weltweites Anliegen

 Mitglied nationales BNE-Fachforum "Frühkindliche Bildung".
© Creative Commons CC BY-SA 4.0, Deutsche UNESCO-Kommission e.V.
Die Stiftung ist Mitglied im nationalen BNE-Fachforum "Frühkindliche Bildung".

Nachhaltigkeit hört nicht an den Landesgrenzen auf. Daher haben die Vereinten Nationen (United Nations, kurz: UN) im Jahr 2015 ein fünfjähriges "Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung" beschlossen. Es schließt an die gleichnamige UN-Dekade (2005 bis 2014) an. Die Stiftung "Haus der kleinen Forscher" ist einer der Akteure, die von Anfang an bei der Umsetzung eines Nationalen Aktionsplans mitwirken, der im Rahmen dieses Weltaktionsprogramms von Deutschlands Regierung aufgestellt worden ist. Der Aktionsplan wird unter Federführung des Bundesbildungsministeriums umgesetzt. Mit ihrem etablierten bundesweiten Bildungsnetzwerk hilft die Stiftung "Haus der kleinen Forscher" dabei mit, dass möglichst viele Kinder von einer frühen und guten Bildung für nachhaltige Entwicklung profitieren. Dabei unterstützt das "Haus der kleinen Forscher" auch die regionale Vernetzung der vielen engagierten BNE-Akteure unseres Landes.

Haus der kleinen Forscher auf FacebookHaus der kleinen Forscher auf TwitterHaus der kleinen Forscher auf Youtube